The Motley Fool
Werbung

Imperial Brands und Etsy: 2 Aktien, deren beginnende Performance elektrisierend ist!

Foto: Getty Images

Das neue Börsenjahr 2020 ist noch immer vergleichsweise jung. In den bisherigen drei Wochen, die dieser Zeitraum in etwa alt ist, gab es dennoch bereits einige bemerkenswerte Aspekte zu bestaunen. Viele Indizes, beispielsweise der DAX, haben beispielsweise kurzfristig ein neues Rekordhoch erreicht.

Doch sind es nicht bloß diese gesamtheitlichen Dinge, die für Begeisterungen sorgen, sondern auch einige unternehmens- oder aktienbezogene Performances. Werfen wir in diesem Sinne einen Foolishen Blick auf Imperial Brands (WKN: 903000) und Etsy (WKN: A14P98), die beide ansatzweise einen gewissen Turnaround eingeläutet haben. Mal sehen, wo hier die Reise noch hingeht.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Imperial Brands: Ein Umdenken zu Value-Aktien?

Eine erste Aktie, die zumindest wieder etwas Boden gutmachen konnte seit Jahresanfang, ist die von Imperial Brands. Mit dem Zigarettenhersteller ging es innerhalb dieses doch recht kurzen Zeitraums von 22,20 auf aktuell 23,15 Euro (23.01.2020, maßgeblich für alle Kurse) hinauf. Immerhin ein moderates Kursplus von 4,3 %, was in den letzten Quartalen eher eine Ausnahme gewesen ist.

Könnte hier vielleicht eine Turnaround-Story entstehen? Möglicherweise. Grundsätzlich sind günstige Aktien in diesen Tagen rar gesät und wer als Investor noch solche ergattern möchte, wird sich im Kreis der klassischen Value-Aktien umsehen müssen, zu denen Imperial Brands rein formal betrachtet zählt. Mit einem Forward-Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von lediglich 7,2 ist die Aktie vergleichsweise preiswert bewertet, vor allem im Vergleich zum britischen FTSE 100, der es immerhin auf ein KGV von 15,6 bringt.

Zudem winkt hier eine attraktive Dividendenrendite von immerhin noch über 10 %, die möglicherweise nicht nachhaltig ist. Selbst im Falle einer Kürzung könnte hier noch immer eine attraktive, hohe Ausschüttung lauern, die auf eine Unterbewertung schließen lässt.

Zuversichtlich stimmt außerdem, dass das Management von weiterhin stabilen und nachhaltigen Ergebnissen und Cashflows spricht, die dieses Bewertungsmaß als günstig erscheinen lassen. Immerhin, viele Insider haben in letzer Zeit hier signifikant, teilweise auch in Millionenhöhe zugegriffen. Das könnte insgesamt ein interessanter und günstiger Value-Contrarian-Mix sein, der zum Turnaround ansetzt.

Etsy: Langfristige Perspektive im Fokus?

Eine zweite Aktie, die ebenfalls seit Jahresanfang ordentlich zugelegt hat, ist die von Etsy. Der Kurs stieg hier innerhalb der ersten knapp drei Wochen von 39,91 auf aktuell 45,43 Euro, was einer beeindruckenden Performance von 13,8 % innerhalb dieses kurzen Zeitraums entspricht.

Es ist bei einer derart dynamischen Wachstumsgeschichte wie der von Etsy natürlich immer schwierig zu beurteilen, was hier kurzfristig zu diesem Anstieg geführt hat. Möglicherweise ist es bloß die Aussicht auf ein stärkeres Weihnachtsgeschäft oder aber auch ein Rebound nach den starken Kursverlusten seit dem Herbst. Ein schwächeres Quartalsergebnis hat hier die Aktie schließlich auf eine Talfahrt geschickt.

Letztlich könnte diese zweistellige Performance jedoch auch Ausdruck dafür sein, dass sich mehr Investoren wieder mit den langfristigen Vorzügen dieser Wachstumsgeschichte beschäftigen. Das Management ist weiterhin bestrebt, in den nächsten Jahren die Attraktivität für Händler und vor allem Käufer zu steigern, was zu einem dynamischeren Netzwerk im Bereich des Selfmade- und Handmadewaren-E-Commerce führen könnte. Sowie zu einem Wachstum über viele Jahre und Jahrzehnte hinweg.

Mit deutlich zweistelligen Wachstumsraten, die jedoch zwischen den Quartalen immer mal wieder schwanken können, ist die grundsätzliche Wachstumsgeschichte noch immer intakt. Zumal hier das Kursniveau im Vergleich zu den Höchstkursen von über 63 Euro noch immer vergleichsweise günstig ist.

Turnaround am Laufen? Wir werden es sehen!

Die beginnende Performance von Imperial Brands und Etsy könnte daher spannend sein. Beide Aktien haben nach durchwachsenen Zeiträumen seit Jahresanfang etwas zugelegt. Ob das der Anfang von etwas Größerem ist, ist schwer zu sagen. Allerdings könnte es Anzeichen geben, die man sich durchaus mal etwas näher ansehen sollte.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Etsy. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Etsy.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!