The Motley Fool

Federal Realty & Novo Nordisk: 2 starke Dividendenaktien – aber nicht für jetzt …?

Foto: Getty Images

Kleiner Spoiler vorab: Die Aktien von Federal Realty (WKN: 985247) und Novo Nordisk (WKN: A1XA8R) zählen zu den historisch gesehen zuverlässigeren Dividendenaktien, die die Börsenwelt bislang hervorgebracht hat. Der Dividendenadel ist bei beiden zum Greifen nahe, wobei die US-Amerikaner diesen Schritt sogar bereits geschafft haben.

Trotz dieser offenkundig interessanten und stabilen Ansätze könnte es jedoch Gründe geben, weshalb diese beiden Aktien zumindest für den Moment uninteressant sind. Lass uns im Folgenden daher einmal einen Foolishen Blick auf die derzeitigen Zahlen riskieren, um hier ein Gespür für die Bewertungslage zu entwickeln.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Novo Nordisk im Kennzahlencheck

Die Aktie von Novo Nordisk zählt mit ihren 21 Jahren in Folge zu den stabileren und moderat wachsenden Zahlern, die die Börsenwelt bislang hervorgebracht hat. Nichtsdestoweniger ist es hier die derzeitige Dividendenrendite von lediglich knapp 2 %, die bereits auf eine Überbewertung hindeuten könnte.

Auch weitere fundamentale Kennzahlen zeigen gegenwärtig ein teures Bewertungsmaß. Bei einem aktuellen Kursniveau von in etwa 412 Dänische Kronen (21.01.2020, maßgeblich für alle Kurse) und einem 2018er-Gewinn je Aktie in Höhe von 15,96 Dänische Kronen beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis auf 25,8, zudem wird Novo Nordisk bei einem Jahresumsatz von 46,13 Dänische Kronen mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von fast 9 bewertet. Wobei die geringe Diskrepanz zwischen KGV und KUV hier bereits ein profitables Geschäftsmodell verdeutlicht.

Innerhalb der ersten neun Monate konnte der dänische Diabetes-Spezialist dabei die Umsätze um 9 % in Dänischen Kronen und 5 % währungsbereinigt steigern, was zwar ein spannendes Wachstum ist. Jedoch vergleichsweise wenig, um dieses Bewertungsmaß zu rechtfertigen.

Investoren sollten daher genau prüfen, ob hier das Bewertungsmaß und das Wachstum im Einklang sind. Wobei insbesondere neue Präparate wie der künftige Blockbuster-Kandidat Rybelsus aus der Reihe der Semaglutide ein stärkeres Wachstum einläuten könnten. Grundsätzlich eine vergleichsweise ambitioniert bewertete Ausgangslage, die jedoch durch die Aussichten begründet sein könnte.

2. Federal Realty

Eine zweite Aktie, die über reichlich Dividendenqualität verfügt, ist die von Federal Realty. Dieser US-amerikanische Real Estate Investment Trust erhöht inzwischen nämlich seit über einer halben Dekade stets moderat die eigene Dividende. Bei einer aktuellen Quartalsdividende von 1,05 US-Dollar und einem Kursniveau von 130,88 US-Dollar beliefe sich die Dividendenrendite hier jedoch lediglich auf 3,20 %. Eher wenig für einen REIT.

Auch weitere fundamentale Kennzahlen können auf eine Überbewertung hindeuten. Bei 2018er-Funds-from-Operations in Höhe von 6,23 Euro beläuft sich hier das Kurs-FFO-Verhältnis beispielsweise auf ziemlich exakt 21. Selbst unter Würdigung der defensiven Klasse könnte das ein hohes Bewertungsmaß für einen REIT sein.

Zudem ist hier gegenwärtig das operative Geschäft ein wenig rückläufig. Im dritten Quartal des vergangenen Geschäftsjahres sanken die Funds from Operations vom 1,58 US-Dollar im Vorjahr auf 1,43 US-Dollar in 2019, was möglicherweise das Bewertungsmaß noch weiter in die Höhe treibt. Die derzeitige Dividendenrendite von 3,2 % scheint zwar sicher, keine Frage, und es könnte noch Platz für weiteres Ausschüttungswachstum vorhanden sein. Allerdings wirkt dieser Real Estate Investment Trust ebenfalls alles andere als günstig.

Eher etwas für die Watchlist?

Investoren, die an der Dividendenqualität dieser beiden starken Aktien interessiert sind, sollten sich womöglich überlegen, ob auch die aktuelle Bewertung interessant ist. Beide Aktien weisen jedenfalls ein hohes Bewertungsniveau auf, vielleicht sogar zu hoch.

Sicher, die Dividendenqualität könnte das wert sein und zumindest Novo Nordisk ist operativ weiterhin auf Wachstumskurs. Ein näherer Foolisher Blick (vielleicht sogar unter Ausblendung der Dividendenvorzüge) könnte hier jedoch grundsätzlich offenbaren, ob sich das Chancen-Risiken-Verhältnis langfristig noch lohnt.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Novo Nordisk. The Motley Fool empfiehlt Novo Nordisk.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!