The Motley Fool

Ich wette du weißt nicht, wo Walt Disney mit Disney+ gerade steht!

Die Streaming-Wars sind inzwischen voll im Gange. Spätestens seitdem Namen wie Walt Disney (WKN: 855686) und Apple (WKN: 865985) in diesem Markt mitmischen, ist die Konkurrenz bedeutend größer geworden. Und die Luft für etablierte Platzhirsche wie Netflix (WKN: 552484) und Co. ein wenig dünner.

Langfristig dürfte dabei der Content, der Preis und das jeweilige Format entscheiden, wer in diesem Wettbewerb führend unterwegs sein wird. Walt Disney könnte hier als etabliertes Medienunternehmen durchaus so einige Vorteile haben, auch wenn das Maus-Haus mit seinem eigenen Streaming-Dienst erst vergleichsweise spät gestartet ist. Sofern Content jedoch King ist, könnte die Wettbewerbsposition von Disney+ womöglich stärker sein, als so mancher denkt.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

Darauf könnten durchaus auch aktuelle Zahlen rund um die Streamer des Disney-Formates hindeuten. Oder, anders gefragt: Hast du eigentlich eine Ahnung, bei welcher Zahl Disney+ gerade steht?

Ein bemerkenswerter Lauf!

Grundsätzlich gab es bereits einige Zahlen, die in diesem Kontext für Begeisterung gesorgt haben. Die ersten 10 Mio. Streamer waren schließlich bereits relativ zeitnah nach dem Start des Dienstes erreicht. Auch die ersten 20 Mio. Zuschauer ließen nicht lange auf sich warten, wie aktuelle Wasserstandszahlen gezeigt haben.

Den letzten Wert, den ich zudem vergleichsweise bewusst wahrgenommen habe, war der von 25 Millionen relativ zeitnah zum Jahreswechsel. Wobei auch dieser Wert vornehmlich auf Downloadzahlen basierte. Offizielle Zahlen sind in diesen Tagen Mangelware, allerdings können solche Downloads durchaus ein starker Indikator für die Nutzerbasis sein.

Wie auch immer, zur Mitte des Monats Januar wurden in diesem Kontext neue Zahlen bekannt und gemäß gängiger Nachrichten könnte Disney+ inzwischen mehr als 40 Mio. Streamer haben, denn die App wurde zwischenzeitlich mehr als 41 Millionen Mal heruntergeladen.

Gut, wir können uns an dieser Stelle darüber unterhalten, wie plausibel die Downloadzahlen sind. Möglicherweise sind einige inzwischen wieder abgesprungen, haben sich noch nicht registriert oder in anderer Weise dem Streaming-Dienst den Rücken gekehrt. Nichtsdestoweniger deuten diese Zahlen hier weiterhin auf ein starkes Wachstum hin.

Was das jetzt schon wieder bedeutet

Die spannendere Frage dürfte natürlich sein, was diese Zahl bedeutet. Wie gesagt, generell können wir nicht eins zu eins von Downloads auf Accounts und Streamer schließen. Näherungsweise dürfte diese Kennzahl jedoch ein Richtwert sein.

Das wiederum hat eine weitreichende Bedeutung. Einerseits dürfte schließlich die eigene Prognose von lediglich 60 bis 90 Mio. Streamer bis zum Jahre 2024 definitiv im Bereich des Möglichen sein. Konservativ könnte hierbei wohl eher die passendere Umschreibung sein, zumal Disney+ noch nicht einmal im europäischen Markt gestartet ist, wo ebenfalls eine große Nachfrage lauern könnte.

Zum anderen besitzt Disney+ wohl eine starke Anziehungskraft. Womöglich besitzt die Qualität, die von Walt Disney ausgeht, wirklich eine starke Dynamik. Das Wachstum scheint hier jedenfalls rasant zu sein, möglicherweise rasanter als so mancher denkt. Ein Aspekt, der auf Qualität und stimmige Konditionen zurückgeführt werden kann.

Disney+ kann schließlich nicht bloß mit einem starken Inhalt glänzen, sondern auch mit vergleichsweise günstigen Konditionen. Die lediglich 6,99 US-Dollar pro Monat beziehungsweise 69,99 US-Dollar im Jahr scheinen jedenfalls bei den Konsumenten anzukommen, wie ebendiese Downloadzahlen offenbaren. Mal sehen, wie es hier weitergeht.

Eine bemerkenswerte Wachstumsdynamik

Die möglichen über 40 Mio. Nutzer von Disney+ könnten ein starkes Ausrufezeichen sein. Noch ohne den europäischen Markt könnte der Micky-Maus-Dienst womöglich einen starken Schritt in Richtung der mittelfristigen Prognose geschafft haben.

Im Endeffekt müssen wir natürlich die offiziellen Zahlen abwarten, die der Medienkonzern hier vermelden wird. Sofern die Downloads jedoch ein Indikator sind, könnte es hier eine starke Überraschung geben.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Apple, Netflix und Walt Disney. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple und Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple und Long Januar 2021 $60 Calls auf Walt Disney.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!