The Motley Fool

Bis zu 2,34 Mio. Euro: Wie finanzielle Bildung und Investieren (d)ein Leben verändern können!

Dass die Börse das finanzielle Leben vieler Sparer und Investoren verändern kann, ist vielen, die auf Aktien oder ETFs setzen, inzwischen bewusst. Der langfristige, renditestarke Vermögensaufbau wird schließlich die eigenen Einsätze und das eigene Vermögen stets erhöhen. Wobei man als Investor natürlich Geduld und reichlich Zeit einplanen sollte.

Wer den eigenen Vermögensaufbau jedoch als Lebensaufgabe ansieht und nicht für kurz- oder mittelfristige Ziele investiert, macht dabei vieles richtig. Und apropos Leben: Wie sehr können finanzielle Börsenbildung und das Investieren innerhalb eines Lebens ein solches verändern?

Unsere Top Aktie für das Jahr 2020! Es ist für uns DIE Top Investition für das Jahr 2020! The Motley Fool Analysten geben starkes Kaufsignal! Deshalb haben wir jetzt einen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Eine spannende Frage, der wir uns im Folgenden mal anhand eines konkreten Zahlen- und Rechenbeispiels widmen wollen.

1. Die ersten 18 Jahre im Blick

Dabei wollen wir im Grunde beobachten, wie sich ein Leben finanziell verändern würde, sofern man bereits als Baby (oder besser: in diesem Alter die Eltern) mithilfe von Aktien oder auch ETF-Lösungen investieren würde. Voraussetzung ist dabei, dass man eine in etwa marktübliche Rendite von 8 % p. a. erhält, wobei wir zudem eine Einteilung zwischen den ersten 18 Jahren und der Folgezeit des Erwerbslebens berücksichtigen.

In den ersten 18 Jahren, in denen man zugegebenermaßen als Baby, Kind, Jugendlicher und Heranwachsender über keine großen Beträge verfügt, gehen wir einfach mal davon aus, dass man selbst (oder eben auch die Eltern) seit der Geburt im Durchschnitt 50 Euro jeden Monat in Börsenprodukte investiert, die es auf eine durchschnittliche marktübliche Rendite bringen.

Unter diesen Prämissen wird man es bis zu seinem 18. Geburtstag bereits auf ein Vermögen von 23.443,85 Euro bringen. Das könnte entweder ein Auto sein oder eben die Ausgangslage für den weiteren Vermögensaufbau, wobei man innerhalb dieses Zeitraums 10.800 Euro selbst investiert hätte und bereits 12.643,85 Euro an Renditen hinzugekommen wären. Spannende Zahlen, die jedoch erst ein Anfang sein können.

2. Die Zeit des Erwerbslebens

Sofern man dieses Vermögen nämlich nicht für ein Auto, ein Studium oder wofür auch immer ausgeben muss und diese Summe investiert lässt, kann daraus ein bedeutend größeres Vermögen werden. Wenn man es dazu noch schafft, innerhalb dieses Zeitraums von 49 Jahren zwischen 19 und 67 weitere 200 Euro pro Monat zu einer marktüblichen Rendite zu investieren, wird daraus ein stattliches Vermögen heranwachsen.

Innerhalb eines solchen finanziellen Lebens, bei dem die Börse vermögenswirksam eine wichtige Rolle spielt, wird man es in diesem Zeitraum von 67 Jahren auf ein Vermögen von 2.346.084,11 Euro bringen. Wie gesagt, zumindest mit einem Sparplanrechner unter Berücksichtigung dieser Rendite und Sparraten. Allerdings kann dieses Rechenbeispiel zumindest ansatzweise zeigen, wie stark die Börse ein Leben finanziell verändern kann.

Innerhalb dieses Zeitraums hätte man selbst lediglich den Betrag von 128.400 Euro investiert und eine zusätzliche Rendite von über 2,2 Mio. Euro bekommen, was ein Beweis für die Macht des Zinseszinseffektes ist. Und, das wirst auch du wohl mit Sicherheit zugeben, ein Leben mit Sicherheit beeinflusst hätte.

Ein Plädoyer für das Investieren

In meinen Augen ist dieses Zahlenbeispiel daher ein Beweis dafür, wie stark die Macht des Investierens ist. Insbesondere wer früh anfängt, regelmäßig bespart und dabei seinem Vermögen viel Zeit gibt, wird beträchtliche Ergebnisse realisieren können. Wie gesagt, Zahlen lügen an dieser Stelle nicht, wobei sie natürlich durch x-beliebige andere Werte ersetzt werden können.

Womöglich solltest auch du dir überlegen, mit dem Investieren zu beginnen, um das Beste aus den eigenen Finanzen herauszuholen. Und ob es nicht Kinder, Enkel, Paten oder andere enge Personen gibt, denen du eine solche Chance eröffnen kannst.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.