The Motley Fool

Service Properties: Die beste Aktie aus dem REIT-Universum? (Psst! Es winken 9 % Dividendenrendite – immerhin!)

Der Bereich der Real Estate Investment Trusts ist definitiv alles andere als klein. Viele Akteure haben sich hier inzwischen breitgemacht, die sogar unterschiedliche Geschäftsmodelle verfolgen. Das hat auch zu unterschiedlichen Dividendenhistorien geführt, wobei einige hier doch zu den zuverlässigeren, wenngleich gegenwärtig teureren zählen.

Ein REIT, der dabei über eine günstige Bewertung, eine starke Dividende und womöglich auch über ein attraktives Geschäftsmodell verfügt, könnte der von Service Properties (WKN: A2PSPV) sein. Schauen wir im Folgenden einmal, was Investoren zu diesem spannenden Ausschütter wissen sollten.

Unsere Top Aktie für das Jahr 2020! Es ist für uns DIE Top Investition für das Jahr 2020! The Motley Fool Analysten geben starkes Kaufsignal! Deshalb haben wir jetzt einen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Das Geschäftsmodell

Grundsätzlich ist das Geschäftsmodell von Real Estate Investment Trusts natürlich von Immobilien geprägt. Allerdings existieren auch hier bedeutende Unterschiede, je nachdem, welche Immobilien dabei grundsätzlich bedient werden. Beziehungsweise worin der REIT letztlich investiert.

Service Properties besitzt dabei zu einem größeren Teil eine vergleichsweise zyklische Ausrichtung. Die US-Amerikaner investieren nämlich zu einem großen Teil (über die Hälfte) in Hotels verschiedener Namen. Gerade wenn die Wirtschaft nachlässt und weniger Verbraucher verreisen, kann das zu niedrigeren Auslastungsquoten führen.

Nichtsdestoweniger besitzt Service Properties hier einen kleineren Ausgleich, der das kompensieren könnte. Der andere Schwerpunkt sind nämlich sogenannte Travel Center, die weniger zyklisch sind. Tatsächlich könnten mehr Verbraucher in wirtschaftlich schwierigen Zeiten per Automobil unterwegs sein, was schwächere Ergebnisse aus dem Hotelbereich kompensieren könnte. Dennoch bleibt hier eine zyklische Ausrichtung tendenziell bestehen.

Die aktuelle Bewertung

Ein zweiter Aspekt, der ebenfalls für eine gewisse Attraktivität sprechen könnte, ist außerdem die aktuelle Bewertung dieses Real Estate Investment Trusts. Bei einem aktuellen Kursniveau von 24,00 US-Dollar (17.01.2020, maßgeblich für alle Kurse) und einem 2018er Funds-from-Operations-Wert in Höhe von 3,69 US-Dollar beläuft sich das Kurs-FFO-Verhältnis hier auf 6,5. Gewiss ein vergleichsweise günstiger Wert, insbesondere wenn wir andere Bewertungen von Real Estate Investment Trusts berücksichtigen.

Auch hier gibt es allerdings ein kleines Aber, das es zu berücksichtigen gilt. Innerhalb der ersten neun Monate des letzten Geschäftsjahres 2019 sanken die Funds from Operations auf 2,85 US-Dollar nach einem Vorjahreswert von 3,08 US-Dollar. Immerhin ein Einbruch von rund 7,5 % innerhalb eines Jahres.

Mit Quartalsergebnissen in Höhe von 0,95 Funds from Operations scheint hier die aktuelle operative Verfassung jedoch vergleichsweise stabil zu sein. Außerdem ist der letzte Aspekt, die hohe Dividendenrendite, hier noch immer sehr sicher.

Die Dividende

Der womöglich attraktivste Faktor, den Service Properties gegenwärtig zu bieten hat, ist nämlich die Dividende dieses REIT. Bei quartalsweisen Ausschüttungen in Höhe von 0,54 US-Dollar beläuft sich die Dividendenrendite hier auf runde 9,00 % pro Jahr. Das ist im breiten Marktvergleich ein hohes Ausschüttungslevel, selbst wenn wir den REIT-Markt als Vergleichswert heranziehen.

Dabei verdeutlichen die quartalsweisen Funds from Operations in Höhe von 0,95 US-Dollar und das daraus resultierende Ausschüttungsverhältnis von 56,8 %, dass das aktuelle Niveau sehr nachhaltig ist.

Seit inzwischen zehn Jahren hält Service Properties außerdem stets die eigene Dividende konstant, was womöglich eine spannende Ausgangslage für weitere Konstanz sein könnte. Wobei wir ebenfalls festhalten sollten, dass die letzte Finanz- und Wirtschaftskrise zu einem Bruch mit der Zuverlässigkeit geführt hat.

Service Properties: Der beste REIT?

Die Frage, ob Service Properties daher die beste Wahl aus dem REIT-Universum sein könnte, ist daher gar nicht so einfach zu beantworten. Das Geschäftsmodell ist jedenfalls nicht sonderlich defensiv, die derzeitige Bewertung jedoch günstig, wenngleich operativ leicht rückläufig, die Dividende hingegen konstant und zumindest für den Moment noch nachhaltig. Auch wenn die letzte Finanzkrise der Historie einen Dämpfer versetzt hat.

Ob dieser Chancen-Risiken-Mix einen näheren Blick verdient haben könnte, ist daher eine Frage, die du dir besser selbst stellen solltest. Jedoch könnte es einer der wenigen günstigen Kompromisse sein, die die Indizes auf Rekordhoch noch zu bieten haben.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Service Properties. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.