The Motley Fool

1 Zahl, die Disney-Investoren im Jahr 2020 auf dem Zettel haben sollten

2019 war für Walt Disney (WKN: 855686) ein erstaunliches Jahr an den Kinokassen. Das Unternehmen hatte sieben der zehn umsatzstärksten Filme des Jahres und war am achten, Spider-Man: Far From Home, ebenfalls beteiligt. Sieben dieser acht Filme haben die Marke von 1 Milliarde USD weltweit überschritten, und das wird bei Star Wars: The Rise of Skywalker Anfang dieses Jahres ebenfalls der Fall sein.

The House of Mouse ist eine echte Hit-Fabrik, die sich auf ihre Franchises stützt. Jeder Film hat die Chance, ein Riesenerfolg zu werden. Das hat zu einem erstaunlichen Niveau geführt, wobei das Unternehmen im Jahr 2019 weltweit 11,11 Milliarden USD an den Kinokassen einspielte (13,51 Milliarden USD, wenn man die von FOX erworbenen Filme mitzählt).

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das wird schwer zu wiederholen sein

Disney erlaubte sich 2019 nur wenige Fehlschlägen (Dumbo war ein Flop). Aber man hat auch viel Munition verschossen. Das Unternehmen hat immer noch eine beeindruckende Anzahl an Franchises, aber es könnte zukünftig etwas hakeliger werden. Der Fahrplan für 2020 sieht nach Angaben des Unternehmens folgendermaßen aus:

  • Call of the Wild 21. Februar
  • Onward 6. März (Pixar)
  • Mulan 27. März
  • Black Widow 1. Mai (Marvel)
  • Artemis Fowl 29. Mai
  • Soul 19. Juni (Pixar)
  • Jungle Cruise 24. Juli
  • The One and Only Ivan 24. August (Disney Animation)
  • Eternals 6. November (Marvel)
  • Raya and the Last Dragon 25. November (Disney Animation)
  • West Side Story 18. Dezember

Das sind starke Filme mit einer Reihe von potentiellen Hits, aber es findet sich keine todsichere Nummer darunter. Kein Star Wars, kein Avengers: Endgame, was da aus dem Studio kommt. Nichts schreit geradezu „Megahit!“

„2020 wird ein normaleres Jahr werden, in dem sich die Erfolge auf mehrere Filme breit erstrecken werden“, sagte Paul Dergarabedian, Senior Media Analyst bei Comscore, gegenüber The Associated Press. „Es ist nicht schlimm, aber wir werden unsere Erwartungen für 2020 definitiv ändern müssen. Es wird nicht bloß ein Studio dominieren, sondern alle Studios werden schweres Geschütz auffahren.“

Worauf Disney-Anleger sich konzentrieren sollten

Das Ziel eines Großteils des Disney-Jahres ist es, zusätzlich zu den bestehenden Franchises neue Franchises zu schaffen. Black Widow gehört zu den Avengers und ihre Entstehungsgeschichte könnte die Tür für andere Black Widows öffnen, die zum Marvel-Universum dazukommen. The Eternals sind ein weiteres Marvel-Superhelden-Team und daraus könnte eine Art “Guardians of the Galaxy“-Franchise werden – aber es könnte natürlich auch sehr viel kleiner und unspektakulärer bleiben.

Mulan dürfte ein Hit werden, denn Disney hat gute Arbeit geleistet, seine Klassiker in Live-Action-Hits zu verwandeln. West Side Story ist eine viel unsichere Wette, ebenso wie Raya and the Last Dragon, eine Animation-Eigenproduktion, die allerdings nicht von Pixar ist.

Die beiden Pixar-Veröffentlichungen sollten stark performen und könnten Fortsetzungen auf den Markt bringen. Eigentlich alles ganz in Ordnung, aber es ist eben kein Iron Man oder Star Wars dabei. Disney dürfte 2020 also nicht mehr ein ganz so starkes Jahr an der Kinokasse haben.

Das ist zu erwarten und die Investoren sollten sich keine großen Sorgen machen (besonders, weil 2021 wieder die Großen am Start sein werden). Aber Investoren sollten auf dem Schirm haben, ob das Unternehmen neue Marken als Franchises aufbauen kann. Ein neuer Avengers würde wahrscheinlich ein erfolgreiches Jahr bedeuten, aber 2020 könnte eben unerwartet schwach werden.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney. Daniel B. Kline besitzt Aktien von Disney. Dieser Artikel erschien am 7.1.2020 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!