The Motley Fool

Dieser Dividendenaristokrat mit 2,66 % Rendite revolutioniert gerade das Zähneputzen!

Gerade für vorsichtige Anleger, die sich eher eine kontinuierliche Depotentwicklung wünschen und zudem in wirklich stabile Unternehmen investieren wollen, sind Dividendenaristokraten eine gute Wahl. Aber was bedeutet der Begriff eigentlich und was verbirgt sich hinter diesen besonderen Unternehmen?

Dividendenaristokraten sind Firmen, die es geschafft haben, über mindestens zehn Jahre kontinuierlich Dividenden zu zahlen und diese in den meisten Fällen regelmäßig gesteigert haben. Wir könnten in diesem Zusammenhang ebenso die Gewinnentwicklung allein betrachten und gleiche Anforderungen stellen, was noch besser wäre. Selbst Warren Buffett setzt auf diese Firmen und sammelt mit ihnen jedes Jahr Mrd. US-Dollar an Dividenden ein.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

Dahinter verbergen sich sogenannte Dauerinvestments, die aufgrund ihrer Produkte wenig konjunkturabhängig sind. Genau deshalb entwickeln sich ihre Kurse so stetig. Ein Beispiel ist die Colgate-Palmolive (WKN: 850667)-Aktie. Wer kennt die Namen „Colgate“ und „Palmolive“ eigentlich nicht und für welche Produkte sie stehen?

Dies ist Colgate-Palmolive

Das Unternehmen begann bereits im Jahr 1806 mit der Produktion von Seifen und baute über die Zeit sein Konsumgüterportfolio immer weiter aus. Heute teilt sich das Geschäft in die zwei Segmente Mund-, Körper- und Haushaltspflege sowie Tiernahrung. Dazu gehören Produkte wie Zahnpasten, Zahnbürsten, Mundwässer, Seifen aller Art, Duschgele, Deodorants, Hautpflegeprodukte, Shampoos, Geschirrspülmittel, Haushaltsreiniger und Weichspüler.

Dies sind alles Produkte, die wir täglich nutzen und benötigen, egal ob die Gesamtwirtschaft strauchelt oder nicht. Genau dieser Umstand macht Colgates Geschäft so stabil. Bei Zahnpasta ist Colgate mit 42 % Marktanteil sogar Weltmarktführer. Hinzu kommen viele bekannte Marken wie Colgate, Palmolive, elmex, Protex, Sanex, Softlane oder Ajax, mit denen wir meistens Qualitätsprodukte verbinden und sie deshalb meist blind immer und immer wieder kaufen.

Zur Stabilität trägt darüber hinaus der weltweite Produktverkauf in über 200 Länder und Regionen bei. Dies schlägt sich natürlich in den Ergebnissen nieder.

So steht es um die Finanzkennzahlen

Colgate entwickelt sich stabil. So stiegen Umsatz und Gewinn im Zeitraum 2009 bis 2018 von 15,3 auf 15,5 Mrd. US-Dollar und der Gewinn von 2,29 auf 2,40 Mrd. US-Dollar. Dabei lagen die Nettomarge und die Gesamtkapitalrendite immer im zweistelligen Bereich, was auf eine hohe Profitabilität schließen lässt. Zuletzt lagen sie bei 15,0 beziehungsweise 16,9 %.

Im dritten Quartal 2019 stiegen Umsatz und Gewinn um 2,2 beziehungsweise 10,5 %. Dazu CEO Noel Wallace: „Wir sind sehr darauf fokussiert, diese Wachstumsdynamik aufrechtzuerhalten, indem wir in unseren Kerngeschäftsfeldern weiterhin innovativ bleiben, angrenzende Kategorien erschließen sowie neue Märkte und Kanäle ausbauen. Wir investieren weiterhin in unsere Marken, wobei unsere Werbeinvestitionen in absoluten Zahlen und in Prozent vom Umsatz gegenüber dem dritten Quartal 2018 gestiegen sind.“

Eine der neuen Innovationen ist die Colgate® Plaqless Pro-Zahnbürste, die der Konzern gerade auf der CES-Messe in Las Vegas vorgestellt hat. Sie arbeitet mit Sensoren und erkennt so, wo sich ein Biofilm (Bakterien) gebildet haben, sodass das Zähneputzen immer präziser und effizienter wird. Über Leuchtsignale erfährt der Anwender sofort, ob ein Bereich sauber ist oder noch etwas Pflege benötigt.

123 Jahre Dividenden in Folge

Colgate hat über alle Krisen und Crashs hinweg immer stetig Dividenden ausgeschüttet. So sehen gute, stabile Investments aus. Während seit 1900 Anleihen- und Tagesgeldfans mehr als einmal ihr komplettes Geld verloren haben, konnten sie es mit Colgate-Aktien extrem vermehren. Allein seit 1977 ist der Wert um etwa 4.000 % gestiegen (07.01.2020). Mit solchen Aktien kannst du sehr gut für die Rente sparen. Innerhalb von 43 Jahren sind aus 10.000 über 400.000 Euro geworden.

Aktuell befindet sich Colgate im 56sten Jahr der aufeinanderfolgenden Dividendenerhöhung! Für 2020 gehen die Schätzungen von einer Ausschüttung in Höhe von 1,80 US-Dollar je Aktie aus, was zu aktuellen Kursen noch einer Rendite von 2,66 % entspricht (07.01.2020).

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!