The Motley Fool

3 Aktien, die einer der reichsten Investoren seit Ewigkeiten hält!

Bill Gates ist unbestreitbar einer der reichsten Menschen unseres Planeten. Mit einem derzeitigen Gesamtvermögen von ca. 100 Mrd. US-Dollar handelt es sich beim Gründer von Microsoft gängigen Vermögensmessungen zufolge gegenwärtig wohl um den zweitreichsten Menschen unseres Planeten. Das ist gewiss eine bemerkenswerte Leistung.

Einen großen Teil seines Vermögens verdankt der Unternehmer dabei natürlich seinem Erfindergeist, insbesondere der Gründung der Hard- und Software-Schmiede Microsoft. Allerdings besitzt der Funktionär auch als Investor inzwischen ein glückliches Händchen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf drei der größten Beteiligungen dieses Unternehmers und überlegen einmal, weshalb diese Aktien auch für Privatinvestoren grundsätzlich interessant sein könnten.

Berkshire Hathaway

Eine der größten Beteiligungen, die Bill Gates in diesen Tagen hält, ist ein gewaltiges Aktienpaket an Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2). Rund 26 Mrd. US-Dollar soll die derzeitige Beteiligung wert sein, die der Microsoft-Gründer insbesondere über seine Stiftung an der legendären Beteiligungsgesellschaft hält, was mit Abstand die größte Position innerhalb dieses Portfolios ist. Und das womöglich aus einem guten Grund.

Für Bill Gates scheint es im Endeffekt nicht wichtig zu sein, selbst für seinen Anlageerfolg zu arbeiten, sondern er hat diese Aufgabe inzwischen outgesourct. Warren Buffett ist schließlich nicht nur der Lenker von Berkshire Hathaway, sondern ein Starinvestor, der es historisch gesehen auf eine Performance von über 20 % pro Jahr gebracht hat. Ein Erfolg, den wohl niemand so schnell nachahmen wird. Vor allem nicht bei den Dimensionen, die die Beteiligungsgesellschaft inzwischen erreicht hat.

Dabei investiert Gates zudem in einen spannenden und vornehmlich US-amerikanisch geprägten Querschnitt, wodurch ein starkes Maß der Diversifikation erreicht werden kann. Auf die Fachkompetenz eines erfahrenen Investors zu setzen könnte daher insgesamt ein schlauer Schritt sein. Und einer, dem auch wir als Privatinvestoren nacheifern können.

Waste Management

Eine zweite größere Position, die Gates ebenfalls in seinen Reihen führt, ist außerdem ein Aktienpaket von Waste Management (WKN: 891579). Derzeit beläuft sich das Volumen gängigen Meldungen von gurufocus zufolge auf ein Aktienpaket von rund 18,6 Mio. Anteilsscheinen, die einem Gegenwert von mehr als 2,1 Mrd. US-Dollar entsprechen würden.

Der Grund für den Einstieg scheint auch hier relativ offen auf der Hand zu liegen. Neben seinem gewaltigen Aktienpaket an Berkshire Hathaway scheint der Geschäftsmann nämlich vor allem einfache infrastrukturelle Aktien zu lieben, die gewisse Trends bedienen. Müll ist in diesen Tagen ohne Zweifel ein gewaltiger Megatrend, dessen Aufbereitung und Entsorgung wohl populärer denn je ist.

Waste Management besitzt dabei durch seine Marktposition in den USA außerdem einen starken Wettbewerbsvorteil, der wiederum zu starken und verlässlichen Ergebnissen und Dividenden führt. Gewissermaßen eine Basisaktie in einem Megatrendmarkt, die in den vergangenen Jahren zu starken Erfolgen geführt hat.

Canadian National Railway

Zu guter Letzt hält der Bill-Gates-Fonds eine signifikante Beteiligung an Canadian National Railway (WKN: 897879). Derzeit beläuft sich das Aktienpaket wohl auf ein Volumen von rund 17,1 Mio. Anteilsscheinen, die wiederum einem Gegenwert von über 1,5 Mrd. US-Dollar entsprechen. Definitiv auch keine kleinere Position im Portfolio des Unternehmers und Mäzens.

Auch bei Canadian National Railway setzt Gates im Prinzip auf Einfachheit. Transport, egal ob Personen oder auch Güter, sind und bleiben schließlich ein Basisgeschäftsmodell, und eine etablierte Transport- und Eisenbahngesellschaft verfügt hier häufig zumindest über ein Oligopol, wenn nicht sogar über ein Monopol.

Gates scheint daher grundsätzlich Einfachheit, die häufig zu soliden und verlässlichen Erträgen führt, stark zu gewichten. Möglicherweise ein Ansatz, den wir bei unseren eigenen Finanzen ebenfalls verfolgen können.

Eine bemerkenswerte Übersicht

Bill Gates verdeutlicht in meinen Augen somit sehr stark, dass renditeträchtiges Anlegen nicht sonderlich kompliziert sein muss. Die Top-Beteiligungen Berkshire Hathaway, Waste Management und Canadian National Railway zeigen allesamt, dass selbst Basisaktien eine solide Wahl sein können. Oder aber, dass das Investieren in prominente Beteiligungsgesellschaften mit der Expertise fremder Investoren langfristig zum Erfolg führen kann.

Wertvolle Erkenntnisse, die wir ebenfalls abstrahieren können. Und die uns möglicherweise dabei behilflich sind, zu besseren Investoren heranzureifen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway.

Teresa Kersten arbeitet für LinkedIn und sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. LinkedIn gehört zu Microsoft. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway, Canadian National Railway und Microsoft. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Short Januar 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und long Januar 2021 $85 Calls auf Microsoft und empfiehlt Waste Management. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!