The Motley Fool

Alibaba-Aktie: Allzeithoch! Jetzt lieber fern bleiben?

Die Aktie von Alibaba (WKN: A117ME) ist definitiv mit einem gewaltigen Kursfeuerwerk in das neue Börsenjahr gestartet. Am ersten Handelstag, dem 02.01.2020, stieg die Aktie des chinesischen Internetkonzerns auf über 219 US-Dollar und erreichte ein neues Allzeithoch.

So mancher Investor wird nun gewiss der vergangenen Performance nachtrauern, andere hingegen werden sich fragen, ob es bereits zu spät ist, hier noch einzusteigen. Letztere Frage könnte definitiv die schlauere sein, versuchen wir im Folgenden daher einmal, eine Antwort auf diese zu finden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Das könnte für etwas Vorsicht sprechen

Grundsätzlich ist eine vergangene Performance natürlich kein Grund, nun skeptisch zu sein. Eine Erfolgsgeschichte neigt schließlich häufig dazu, weiterhin erfolgreich zu sein und solide zu performen. Das könnte prinzipiell auch bei der Alibaba-Aktie der Fall sein.

Investoren, die hier eher skeptisch sind, verweisen häufig auf die gigantischen Ausmaße, die der chinesische Internetkonzern inzwischen erreicht hat. Gegenwärtig und in unmittelbarer Nähe des Rekordhochs wird Alibaba schließlich mit einem Börsengewicht von 572 Mrd. US-Dollar bewertet. Definitiv keine kleine Ausgangslage mehr für eine weitere Investition.

Eine derart hohe Marktkapitalisierung könnte nämlich langfristig ein Hindernis sein. Um beispielsweise um 10 % zu steigen, werden weitere 57,2 Mrd. US-Dollar an Börsenwert dazukommen, für eine weitere Kursverdopplung müsste Alibaba hingegen mit mehr als einer Billion US-Dollar bewertet werden. Das könnte ein gewisses Maß an Skepsis begründen.

Des Weiteren wird Alibaba gegenwärtig auch rein fundamental ambitioniert bewertet. Bei einem Kursniveau von 219 US-Dollar und einem 2019er-Gewinn je Aktie in Höhe von 5,06 US-Dollar weist das Papier schließlich ein Kurs-Gewinn-Verhältnis von 43,3 auf. Auch das ist alles andere als gering.

Die Frage: Kann Alibaba weiter wachsen?

Die einzig richtige Frage, die sich Investoren daher weiterhin stellen sollen, lautet unterm Strich: Kann Alibaba sein bisheriges Geschäftsmodell noch stark erweitern und in sein bisheriges Bewertungsmaß hineinwachsen. Ja, möglicherweise auch bedeutend darüber hinaus? Eine durchaus knifflige Frage, die ebenfalls mit einem Ja beantwortet werden kann.

Alibaba verfügt schließlich trotz der aktuellen Ausgangslage noch immer über viel Fantasie. Im E-Commerce-Segment ist der Konzern im asiatischen Raum schließlich führend und wird alleine hier in den kommenden Jahren noch deutlich zweistellige Wachstumsraten vorweisen können. Zudem winkt hier eine globale wertschaffende Expansion, die ebenfalls über die kommenden Jahre eine operative Erweiterung bringen kann.

Trotz der aktuellen fundamentalen Bewertung mit einer Marktkapitalisierung von über einer halben Billion US-Dollar könnte es daher langfristige Chancen geben, den Wert bedeutend zu steigern. Entsprechend könnte sich hier, trotz der Größe, noch immer ein näherer Foolisher Blick anbieten, da es hier noch eine langfristige Wachstumsfantasie gibt.

Ein Meilenstein auf dem Weg zu weiteren Rekorden?

Der Aktienkurs ist hoch, die Bewertung ebenfalls und auch das Börsengewicht ist alles andere als klein. Alibaba zählt somit bereits seit Längerem zur ersten internationalen Börsenliga, allerdings ist das nicht erst seit den jüngsten Rekordhochs der Fall.

Solange die Wachstumsgeschichte hier noch immer intakt ist und der Internetkonzern seinen Heimatmarkt mit über einer Milliarde Verbrauchern dominiert, könnte selbst das derzeitige Rekordhoch lediglich ein Zwischenstopp sein. Zumindest sollten Foolishe Investoren auf der Suche nach einer rasanten Wachstumsgeschichte über dieses Szenario durchaus einmal nachdenken.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!