The Motley Fool

Vor 15 Jahren 10.000 Euro in die Nestlé-Aktie investiert: So viel Geld hättest du heute!

Die Aktie von Nestlé (WKN: A0Q4DC) war im vergangenen Börsenjahr 2019 definitiv ein Erfolgsgarant. Auf Jahressicht konnte die Aktie um rund 37 % zulegen. Damit hat das Papier die jeweiligen Vergleichsindizes doch bedeutend outperformt.

Über die jeweiligen Gründe können Investoren mit Sicherheit streiten, allerdings dürften es wohl die defensive Klasse, ein operatives Wachstum und auch der Konzernumbau gewesen sein, der hier ein Kurstreiber gewesen ist.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Eigentlich hält die Erfolgsgeschichte jedoch bereits etwas länger an. Schauen wir mal, was aus einer Investition von 10.000 Euro geworden wäre, sofern man vor ca. 15 Jahren eingestiegen wäre. Kleiner Spoiler vorab: Eine Investition in diese defensive Schweizer Aktie hätte sich definitiv gelohnt.

Ein Blick auf die Aktienkursentwicklung

Zuallererst wollen wir einen Blick auf die Performance der Aktie selbst werfen. Auch hier hat es in den letzten 15 Jahren durchaus eine bemerkenswerte Entwicklung gegeben, der wir uns im Folgenden mal etwas nähern wollen.

Sofern man beispielsweise im Sommer des Jahres 2004 zu einem Einstandskurs von 21,60 Euro splitbereinigt eingestiegen wäre, hätte man unterm Strich rund 462 Nestlé-Aktien erwerben können. Wobei es eigentlich sogar fast 463 Anteilsscheine gewesen wären, allerdings runden wir an dieser Stelle mal etwas ab, um auch den Ordergebühren Rechnung zu tragen.

Diese 462 Nestlé-Aktien wären bei einem derzeitigen Aktienkursniveau von 98,00 Euro (30.12.2019, maßgeblich für alle aktuellen Kurse) exakt 45.276 Euro wert. Entsprechend hätte sich eine Investiton in diese defensive Aktie aus Sicht des Aktienkurses alleine ver-4,5-facht, was definitiv eine rasante Performance gewesen wäre.

Genau genommen hätte es die Nestlé-Aktie alleine durch diese Entwicklung auf eine historische Performance von rund 10,6 % gebracht, womit das Papier die breiten Märkte wohl weit hinter sich gelassen hätte. Diese Phase hätte zudem auch die letzte Finanzkrise beinhaltet, was ebenfalls sehr bemerkenswert ist. Ein langfristiger Ansatz wäre daher lukrativ gewesen beim schweizerischen Lebensmittelkonzern.

Diese Performance wäre nicht alles gewesen …

Nichtsdestoweniger wäre die Aktienkursentwicklung natürlich nicht alles gewesen, was Investoren hier an Rendite erhalten hätten. Als Dividendenjäger dürften viele Investoren schließlich wissen, dass die Schweizer Aktie seit nunmehr 23 Jahren jedes Jahr die eigene Ausschüttung Jahr für Jahr anhebt. Als Investor seit inzwischen 15 Jahren hätte man daher einen Großteil dieser Entwicklung bereits mitgenommen.

Tatsächlich hätte man in der Zwischenzeit sogar noch eine Gesamtdividende in Höhe von 26,51 Schweizer Franken innerhalb dieser anderthalb Jahrzehnte erhalten, die bei 462 Aktien zu einer Dividendenausschüttung von 12.247,62 Schweizer Franken geführt hätten. Oder umgerechnet in Euro einer Dividende in Höhe von 11.278,08. Definitiv ein weiterer Renditetreiber.

Investoren hätten somit nicht bloß inzwischen eine ordentliche Dividende von dieser Investition erhalten, sondern ihren Einsatz auch in Form der Gewinnausschüttungen zurückerhalten. Und das in lediglich 15 Jahren, was eine starke (Dividenden-)Rendite für einen vergleichsweise kurzen Zeitraum gewesen wäre.

Die Gesamtrendite

Unterm Strich hätten Investoren daher bei der Nestlé-Aktie eine Investition von ursprünglich 10.000 Euro auf inzwischen 45.276 Euro erhöht sowie eine Gesamtdividende von aktuell umgerechnet 11.278,08 Euro erhalten. Wobei letzterer Wert aufgrund unterschiedlicher Wechselkurse zum jeweiligen Ausschüttungszeitpunkt mit Vorsicht zu genießen ist.

Nichtsdestoweniger würde das Gesamtvermögen unterm Strich 56.554,08 Euro betragen, was für eine defensive Dividendenaktie aus dem Schweizer Large-Cap-Bereich definitiv eine starke Performance ist. Solche zuverlässigen, beständigen Ausschütter können sich langfristig daher durchaus lohnen.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Nestlé.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!