The Motley Fool

Die 3 besten Verteidigungsaktien des Jahrzehnts

Foto: The Motley Fool.

Das letzte Jahrzehnt verlief für Aktien im Rüstungssektor ziemlich gemischt, wobei der Sektor Anfang der 2010er-Jahre von einer gespaltenen Regierung eingefroren wurde, was zu einem politischen Ringen um den Verteidigungshaushalt und schließlich zu Einschränkungen der Regierungsausgaben führte. Während dieser Zeit kämpfte das Pentagon mit mehreren Problemen im Nahen Osten, die einen Großteil der Aufmerksamkeit und des Kapitals des Verteidigungsministeriums verbrauchten und sich in Ausgaben für lukrativere Forschungs- und Entwicklungsarbeit niederschlugen.

Das alles änderte sich 2016, als Washington fest im Griff der Republikaner die Haushaltssperre beenden und einem zweijährigen Haushaltsvertrag zustimmen konnte. In den letzten Jahren dieses Jahrzehnts konzentrierten sich das Pentagon und andere Regierungsbehörden darauf, die verlorene Zeit aufzuholen und die Modernisierung der IT-Systeme und der Atomwaffen zu finanzieren, während sie gleichzeitig neue Technologien und fortschrittlichere Waffensysteme erforschten.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

In all diesen Höhen und Tiefen kam ein Großteil der Verteidigungsindustrie schlechter weg als die 186%ige Rendite des S&P 500 im letzten Jahrzehnt, aber einige wenige Aktien konnten trotzdem eine tolle Rendite erzielen. Werfen wir einen genaueren Blick auf die Top-Verteidigungsaktien des Jahrzehnts.

Ein paar Anmerkungen zur Entstehung der Liste:

  • Es wurden nur Unternehmen berücksichtigt, die mindestens seit dem 31.12.2009 existieren und öffentlich gehandelt werden, wobei ich Unternehmen wie L3Harris Technologies, die das Jahrzehnt als Harris Corp. begann, aber durch Übernahmen expandierte und ihren Namen und Ticker änderte, mit einbezogen habe.
  • Ich schloss auch Unternehmen aus, die im Verteidigungssektor tätig sind, aber nicht mindestens die Hälfte der Gesamteinnahmen aus dem Verkauf von Verteidigungsgütern erzielen. Das bedeutete, dass Unternehmen wie Boeing, TransDigm Group und Heico nicht auf die Liste kamen, die während des Jahrzehnts Blockbuster-Renditen erzielten, dies aber größtenteils ihrem kommerziellen Luft- und Raumfahrtgeschäft zu verdanken haben.
  • Die Renditen betreffen nur den Aktienkurs und nicht die Gesamtrendite.

Meine Regeln schlossen einige Unternehmen aus, die ebenfalls eine ehrenvolle Erwähnung verdienen. Booz Allen Hamilton ging 2010, zu Beginn des Jahrzehnts, an die Börse und gehört seitdem zu den besten Unternehmen in Bezug auf die Gesamtrendite. Eine überraschend ehrenvolle Erwähnung sollte auch der Schiffsbauer Huntington Ingalls erhalten, der 2011 aus Northrop Grumman ausgegliedert wurde und seit seinem Debüt mit einer Rendite von 572,6 % zu den Top-Winnern des Sektors gehört.

Unternehmen Aktienrendite seit 31.12.2009
Northrop Grumman (WKN:851915) 577.6%
Lockheed Martin (WKN:894648) 410%
CACI International (WKN:906006) 395.9%

QUELLE: YCHARTS. DATEN PER 16. DEZ. 2019.

Northrop Grummans bemerkenswerte Wende

Es ist jetzt schwer vorstellbar, aber Northrop Grumman war im Januar 2010 wirklich in Schwierigkeiten. Der Versuch, sich in den späten 1990er-Jahren an Lockheed Martin zu verkaufen, wurde von den Aufsichtsbehörden abgelehnt, und Northrop verbrachte die folgenden Jahre damit, sich um ein Wachstum in der eigenen Größenordnung zu bemühen, einschließlich einer Umstrukturierung des Schiffbausegments und dem Ausbau der Raumfahrtsparte.

Es schien immer noch nicht genug zu sein und Anfang des Jahrzehnts gab es immer wieder Gerüchte, dass Northrop ein potenzieller Fusionspartner des britischen Verteidigungsgiganten BAE Systems und anderer Unternehmen sein könnte. Stattdessen vereinfachte das Management das Unternehmen, gliederte den Schiffbau als Huntington Ingalls aus und konzentrierte sich auf die Bereiche Luftfahrt, Raumfahrt, Elektronik und autonome Systeme.

Der Neustart schuf einen Champion im Verteidigungsbereich, der sich Ende des Jahrzehnts durch die Übernahme des Raketenspezialisten Orbital ATK verstärkte. Northrop ist heute ein Riese mit 30 Mrd. US-Dollar Umsatz und hat eine Reihe von wichtigen Pentagon-Verträgen im Arsenal, einschließlich des B-21-Bomberprogramms, und zwar mit einem Gesamtwert von über 80 Mrd. US-Dollar. Northrop ist auch der Favorit für einen 60-Mrd.-US-Dollar-Auftrag, um den interkontinentalen Raketenbestand der Luftwaffe zu ersetzen.

Northrop Grumman ist viel gesünder als zu Beginn des Jahrzehnts und hat langfristige Verträge, die über die nächsten Jahre stabile Einnahmen generieren sollten. Aber es scheint unwahrscheinlich, dass die Aktie noch ein weiteres Jahrzehnt ähnlich wie das letzte genießen wird. Die Northrop-Aktie hat in letzter Zeit nur noch wenig Schwung gehabt und das Unternehmen hat sich wahrscheinlich nur aufgrund der Probleme, die der Konkurrent Boeing in diesem Jahr hatte, als Top-Winner behauptet.

Lockheed Martin: Größte und beste Aktie

Lockheed Martin ist das größte Verteidigungsunternehmen der Welt. In den letzten Jahren hat das Unternehmen sowohl vom aufkommenden Erfolg seines F-35 Joint Strike Fighter, einem Billionen-Dollar-Kampfflugzeug, als auch von Pentagonaufträgen profitiert.

Die F-35 war trotz einiger früher Fehltritte immer dazu bestimmt, ein Erfolg zu werden, denn ohne sie wäre die Luftwaffe deutlich im Nachteil. Der Vorwurf an Lockheed Martin Anfang des Jahrzehnts war, dass das Unternehmen zu sehr von seinem Flugzeuggeschäft abhängig ist. Lockheed Martins starke Leistung in diesem Jahrzehnt beschleunigte sich, als sich herausstellte, dass diese Kritik unbegründet war.

In den letzten Jahren hat Lockheed Martin bewiesen, dass das Unternehmen bei Hyperschallraketen, die sich mit mindestens fünffacher Schallgeschwindigkeit fortbewegen, weit vor den heimischen Konkurrenten liegt. Seit Anfang 2018 hat Lockheed Martin Aufträge im Wert von fast 4 Mrd. US-Dollar erhalten und das Pentagon hat erklärt, dass „kein anderes Unternehmen in diesem Bereich einen solchen Grad an Designreife besitzt“. Das Pentagon ist der Ansicht, dass China und Russland in diesem Bereich mit der heimischen Technologie gleichauf, wenn nicht sogar voraus sind, und erwartet daher, dass die USA in den kommenden Jahren beträchtliche Summen für Forschung und Entwicklung aufwenden werden.

Lockheed Martin ist auch der Hersteller des antiballistischen Raketensystems THAAD, das zum Schutz der USA und der Verbündeten vor der Bedrohung durch nordkoreanische Raketen genutzt wird, und der PAC-3-Rakete, die auf der Raketenabwehrplattform Patriot von Raytheon eingesetzt wird. Das Unternehmen besitzt auch einen der landesweit dominanten Hubschrauberhersteller, Sikorsky, und seine Raumfahrtsparte hat in jüngster Zeit Erfolge erzielt, darunter einen 4,6 Mrd. US-Dollar schweren Auftrag zum Bau von mindestens sechs Orion-Schiffen für die NASA.

Von allen Unternehmen auf dieser Liste scheint Lockheed Martin am besten positioniert zu sein, um seinen Lauf im neuen Jahrzehnt fortzusetzen, und es bleibt eine der besten Aktien im Verteidigungssektor.

CACI auf Frischzellenkur

CACI International ist nicht so bekannt wie die anderen Namen auf dieser Liste, aber das Unternehmen hat ein starkes Geschäft aufgebaut, das Informations- und Beratungsdienste für das Pentagon, Geheimdienstorganisationen und Kunden auf Bundes-, Landes- und lokaler Ebene anbietet. Das Unternehmen, das in den 60er-Jahren von zwei Veteranen der RAND Corp. gegründet wurde, hat im Laufe der Jahre mehr als drei Dutzend Übernahmen getätigt, um sein Fachwissen zu erweitern und sich um eine wachsende Zahl von Regierungsaufträgen zu bewerben.

Regierungsdienstleister wie CACI waren von der Blockade der Haushaltsmittel mit am stärksten betroffen, wobei das Pentagon der weiteren Finanzierung großer Programme wie Kampfflugzeuge und U-Boote Vorrang vor IT-Upgrades und anderen Back-Office-Tätigkeiten einräumte. Aber die Modernisierung der Technologie und das Schritthalten in den Bereichen Cyberspionage und Cybersicherheit haben im Laufe des Jahrzehnts nur an Bedeutung gewonnen und bleiben auch heute noch Prioritäten.

Das IT-Geschäft von CACI konzentriert sich auf das Systemmanagement sowie die Abwehr von Cyberbedrohungen und unterstützt gleichzeitig eine Reihe von Aufgaben in den Bereichen Aufklärungsunterstützung, Logistik, Rechtsstreitigkeiten und Aufklärung. In einem Jahrzehnt, in dem die Medien voll waren vom Fall Edward Snowden und anderen hochkarätigen Geheimdienstlecks sowie von Anschuldigungen, dass ausländische Staaten Cyberangriffe auf die Infrastruktur des US-Militärs, der Zivilbevölkerung und von Wahlen durchführen, waren Dienstleistungsunternehmen wie CACI sehr gefragt.

Ende des Jahrzehnts signalisierte CACI, dass das Unternehmen weiterhin ehrgeizig ist, indem es ein mutiges, aber letztlich erfolgloses Angebot machte, um die geplante Übernahme der CSRA durch General Dynamics zu stören. Das Unternehmen ist weiterhin auf der Jagd nach Übernahmezielen, einschließlich der Übernahme von Vermögenswerten, die GD im Rahmen der CSRA-Transaktion verkaufen musste, und das Management sagte kürzlich, dass die Fortsetzung der Übernahmestrategie „weiterhin unsere oberste Priorität für die Kapitalentwicklung bleibt“.

Regierungsdienstleistungen sind in der Regel ein zyklisches Geschäft, was es schwierig macht, vorherzusagen, wie sich CACI oder einer seiner Konkurrenten in einem bestimmten Zehnjahreszeitraum entwickeln wird, aber dieses Unternehmen hat das Zeug, um seine Dynamik in den kommenden zehn Jahren aufrechtzuerhalten.

Was wird das nächste Jahrzehnt bringen?

Am Ende dieses Jahrzehnts steht die Verteidigungsindustrie vor der gleichen Unsicherheit wie vor zehn Jahren. Es gibt wieder einmal eine gespaltene Regierung in Washington, die, wenn es nichts noch schlimmer kommt, den Beschaffungsprozess zu verlangsamen droht, wenn es nicht sogar zu einem Entzug der Finanzierung kommt. Das US-Defizit steht wieder einmal im Fokus vieler Politiker und ausschweifende Verteidigungsausgaben scheinen unwahrscheinlich.

Die 2020er-Jahre werden mit einem Wahljahr beginnen, mit all der Rhetorik über Verteidigungsausgaben, die den Wahlkampf begleitet, und die Aktien werden wahrscheinlich volatil sein.

Dennoch hat das Pentagon einen mehrjährigen Prozess der Erneuerung begonnen, weg von der Bekämpfung von Aufständischen in der Wüste und hin zu einer potenziellen Auseinandersetzung mit China und Russland, und hat sich verpflichtet, in den nächsten fünf bis zehn Jahren Milliarden für Hyperschallwaffen, Raketenabwehr und andere aufkommende Technologien auszugeben.

Die Welt ist im Dezember 2019 nicht sicherer als im Dezember 2009 und die langfristige Nachfrage nach Produkten der Verteidigungsindustrie wird wahrscheinlich weiter steigen. Es ist unwahrscheinlich, dass die Verteidigungsaktien in den 2020er-Jahren nach oben schießen werden, aber ich würde erwarten, dass sich das breitere Muster des letzten Jahrzehnts auch in den nächsten zehn Jahren fortsetzen wird.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Lou Whiteman auf Englisch verfasst und am 20.12.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien der TransDigm Group. The Motley Fool empfiehlt Heico.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!