The Motley Fool

3 Dividendenaktien, die ihre Auszahlungen in 5 Jahren um mehr als 100 % erhöht haben

Foto: Getty Images

Dividenden sind eine großartige Chance für Anleger, langfristig Vermögen aufzubauen. Im Idealfall sollten Anleger auf Wachstumstitel setzen, die ihre Ausschüttungen im Laufe der Zeit erhöhen, um sicherzustellen, dass die Inflation der Kaufkraft der Dividendenzahlungen nichts anhaben kann.

Die drei folgenden Aktien haben dieses Problem locker behoben, da sich ihre vierteljährlichen Dividendenzahlungen in den vergangenen fünf Jahren verdoppelt haben.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Amgen

Amgen (WKN: 867900) ist ein Biotech-Unternehmen mit einem Portfolio von mehr als einem Dutzend verschiedener Medikamente. Die Produkte des Unternehmens sind in rund 100 Ländern erhältlich.

In den im Oktober veröffentlichten Q3-Ergebnissen des Unternehmens war das umsatzstärkste Medikament Enbrel, das ein Drittel des gesamten Produktumsatzes des Unternehmens ausmachte. Enbrel behandelt Autoimmunkrankheiten wie rheumatoide Arthritis, die auf ein unwirksames Immunsystem zurückzuführen ist.

Im August gab Amgen bekannt, dass man Otezla von Celgene für 13,4 Milliarden USD im Rahmen der Fusion mit Bristol-Myers Squibb übernimmt. Das Medikament passt gut in das Portfolio des Unternehmens, da es Arthritis behandelt und Patienten mit Psoriasis hilft. Otezla ist in mehr als 50 Ländern erhältlich und die mit dem Medikament erzielten Gesamteinnahmen beliefen sich im Jahr 2018 auf 1,6 Milliarden USD. Die Übernahme wurde im November abgeschlossen.

Von Amgen hieß es: „Es gibt eine bedeutende Möglichkeit, Otezla durch weltweite Expansion sowie neue Indikationen zu vergrößern, wobei erwartet wird, dass Otezla in den nächsten fünf Jahren im Durchschnitt mindestens ein niedriges zweistelliges Umsatzwachstum erzielen wird.“

Otezla wird dazu beitragen, die Finanzzahlen von Amgen zu verbessern, da die Umsätze in den letzten Jahren um 3 % zurückgegangen sind. Das Unternehmen erwirtschaftet jedoch weiterhin einen starken Nettogewinn, der gegenüber dem Vorjahresquartal um 6 % gestiegen ist. Im dritten Quartal erhöhte sich der freie Cashflow von Amgen von 3,1 Milliarden USD vor einem Jahr auf 3,2 Milliarden USD, da das Unternehmen weiterhin in hervorragender Verfassung ist, um seine Dividende zu zahlen, die derzeit 2,7 % pro Jahr beträgt.

Das Unternehmen hat im Jahr 2011 mit der Dividendenzahlung begonnen und die Ausschüttungen deutlich steigen lassen. Der Free Cashflow des Unternehmens ist weiterhin in einer guten Verfassung, um die Dividende zu bedienen. Die aktuelle Quartalsdividende beträgt 1,60 USD, die kürzlich um 10 % von 1,45 USD erhöht wurde und im ersten Quartal des nächsten Jahres fällig wird. Die aktuelle Dividende ist etwas mehr als doppelt so hoch wie die 0,79 USD, die das Unternehmen im Jahr 2015 gezahlt hat, und entspricht einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate (CAGR) von 15 %.

Im bisherigen Jahresverlauf ist die Amgen-Aktie um 27 % gestiegen und liegt damit in etwa auf dem Niveau des breiteren US-Marktes.

2. JPMorgan Chase

JPMorgan Chase (WKN: 850628) ist ein Gigant im Finanzsektor mit einer Marktkapitalisierung von 431 Milliarden USD und einer soliden Dividendenrendite von 2,6 %. Obwohl die Zinsen gesunken sind, hat die Bank im dritten Quartal solide Gewinne erzielt, die die Erwartungen der Analysten übertroffen haben. Drei Quartale in Folge überstieg der Gewinn der Bank 9 Milliarden USD und lag bei über 30 % des Umsatzes.

Die Bank stellt fest, dass die Löhne und Ausgaben gestiegen sind. Doch selbst wenn Herausforderungen vor uns liegen und eine Rezession einsetzt, ist die Aktie eine gute Wette, um so unbeschadet wie durch den letzten Abschwung zu kommen. Obwohl man die Auszahlungen während der Großen Rezession kürzen musste, sind die Dividendenzahlungen von JPMorgan seitdem deutlich gestiegen.

Die jüngste Dividende von 0,90 USD liegt 125 % höher als die vierteljährliche Zahlung von 0,40 USD im Oktober 2014, was eine CAGR von 18 % pro Jahr ergibt. Die jüngste Dividendenerhöhung der Bank von 0,80 auf 0,90 USD, also eine Erhöhung um 12,5 %, ist für die Anleger realistischer.

Auch JPMorgan hatte bisher ein sehr starkes Jahr 2019, in dem die Aktien bis heute um 38 % gestiegen sind und sich damit, gemessen am S&P 500, besser als der US-Aktienmarkt entwickelt haben.

3. Mastercard

Mastercard (WKN: A0F602) ist ein weiterer starker Finanztitel, der sich weiterhin gut entwickeln wird, da die Ausgaben der Verbraucher weiterhin stark sind. Wie JPMorgan übertraf auch Mastercard die Erwartungen in seinen im Oktober veröffentlichten Q3-Ergebnissen. Im Laufe des Quartals wurden Transaktionen im Wert von 1,7 Billionen USD verarbeitet, was einem Anstieg von 14 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum entspricht. Das deutet darauf hin, dass die Karteninhaber nach wie vor viele Dinge kaufen.

Für Dividendenanleger ist es wichtig, dass Mastercard weiterhin einen starken freien Cashflow generiert. In den vergangenen zwölf Monaten hat das Unternehmen 5,9 Milliarden USD an freiem Cashflow erwirtschaftet, was deutlich über den 1,3 Milliarden USD liegt, die Mastercard in dieser Zeit an Dividenden ausbezahlt hat. Das gibt dem Unternehmen viel Luft, um die Dividenden zu erhöhen, und das hat Mastercard in den letzten Jahren dann auch getan.

Das Unternehmen hat kürzlich seine Auszahlungen von 0,33 auf 0,40 USD für die bevorstehende Dividendenzahlung im Februar 2020 erhöht. Das ist eine Steigerung von mehr als 21 %. Im Februar 2015 zahlte die Aktie den Anlegern nur 0,16 USD und die Dividende ist seitdem um 150 % gestiegen.

Mastercard hat einen hohen Free Cashflow und eine Dividende, die nur 0,54 % beträgt, sodass das Unternehmen noch viel Spielraum für eine weitere Erhöhung der Auszahlungen hat. Somit ist die Aktie als Anlagemöglichkeit für Dividendenanleger sehr reizvoll.

Seit Jahresbeginn ist die Mastercard-Aktie um mehr als 56 % gestiegen und hat sich damit deutlich besser entwickelt als der US-Markt.

Welche ist derzeit die beste Dividendenaktie?

Für Dividendenanleger ist JPMorgan möglicherweise die sicherste Anlage von den dreien. Die Aktie bietet große Stabilität und hat ihre Dividende in einem recht ordentlichen Tempo erhöht.

Amgen ist knapp dahinter, ist aber etwas risikoreicher, doch die Wachstumschancen könnten zu stärkeren Dividendenerhöhungen führen. Mastercard hingegen ist eher langfristig ausgerichtet und hat trotz der sehr hohen Dividendensteigerungsrate noch viel vor sich, um die Dividendenrendite von JPMorgan und Amgen zu erreichen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Bristol Myers-Squibb und Mastercard und empfiehlt Aktien von Amgen. David Jagielski besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 19.12.19 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!