The Motley Fool

Wirecard-Aktie: Das Jahr hört auf, wie es angefangen hat … im positiven Sinne!

Foto: Getty Images

Die Wirecard (WKN: 747206)-Aktie erlebt in diesen Tagen gewiss so manches Déjà-vu. Die derzeitigen Kurskapriolen erinnern an den Jahresanfang. Auch damals waren es kritische Berichte der „Financial Times“, die die Aktie ins Wanken gebracht haben und die nun olle Kamellen aufwärmen.

Allerdings ist das nicht der Anlass für unseren heutigen Überblick, sondern etwas Erfreulicheres. Denn auch in Puncto Partnerschaften endete die letzte ganze Woche dieses aktuellen Börsenjahres, wie es angefangen hat: Und zwar mit einem Knall.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Schauen wir im Folgenden daher einmal, wen der DAX-Zahlungsdienstleister für sich gewinnen konnte. Und welche Leistungen angeboten werden bzw. was unterm Strich dabei herumspringen könnte.

So heißt der neue Kooperationspartner!

Wie Wirecard zum Freitag dieser Woche, ausgerechnet zum sogenannten großen Verfallstag oder auch Hexensabbat, verkünden konnte, hat man einen neuen Kunden gefunden, für den künftig Zahlungen abgewickelt werden können. Demnach werde Wirecard mit FXChange zusammenarbeiten. Ein Unternehmen aus Asien, das in Anbetracht seines Namens im Währungsgeschäft aktiv ist.

Gemeinsam wollen Wirecard und FXChange eine neue Plattform herausbringen, auf der Reisende mithilfe einer Multi-Currency-Visa-Karte und einer dazugehörigen App bequem in mehrerer Währungen bezahlen können, ohne lästiges Tauschen von Geld. Die Lösung soll an 61 Mio. Visa-Akzeptanz-Stellen funktionieren, was prinzipiell eine hohe Reichweite besitzen könnte.

Wirecard wird dabei seine digitale Zahlungsabwicklungsplattform in das Netzwerk von FXChange integrieren, was es den 600.000 Kunden pro Jahr erleichtern soll, auf ihren jeweiligen Reisen zu bezahlen. Definitiv eine spannende Lösung, die zunächst mit bis zu zwölf Währungen funktionieren soll, womit die Reichweite gewiss spannend ist.

Eine Partnerschaft mit Potenzial

Wirecard unterstreicht auch mit diesem weiteren Namen den bisherigen Wachstumsanspruch. FXChange und solche Multi-Currency-Kreditkarten könnten dabei ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Alltagstauglichkeit des digitalen Geldes sein. Und den Vorteil mit sich bringen, dass Verbraucher auf der ganzen Welt keine Zeit mehr mit dem Geldwechseln verlieren.

Die jeweiligen Händler bekommen durch die Akzeptanz dieser Möglichkeiten womöglich weitere Verkäufe präsentiert. Sofern ein Währungswechsel kein Hindernis mehr ist, werden Reisende womöglich öfter zu Leistungen oder Waren greifen. Das könnte sich für alle Beteiligten auszahlen.

Die bisherigen 600.000 Reisenden pro Jahr, die diese Form des Bezahlens nutzen, dürften dabei lediglich ein erster Anfang sein, jedoch zugleich zeigen, dass sich diese Lösungen weiter etablieren. Unterm Strich daher eine weitere, spannende Kooperation, die Wirecard hier präsentieren konnte und die auch in den kommenden Jahren ein rasantes Wachstum versprechen dürfte. Wenn auch nicht gleich auf einen Streich ein Milliardenpotenzial impliziert ist.

Das Jahr endet, wie es angefangen hat …

Auch in dieser Hinsicht endet das aktuelle Börsenjahr für den Zahlungsdienstleister so, wie es angefangen hat. Innerhalb der vergangenen zwölf Monate konnte der DAX-Konzern seinen Wachstumskurs rasant fortsetzen und dabei viele auch prominente Partnerschaften präsentieren, die der Vision von Wirecard mit Sicherheit nicht abträglich sein werden.

Doch keine Panik! Ich bin mir sicher, dass auch im kommenden Jahr weitere Kooperationen, prominente Partner und Highlights folgen werden. Möglicherweise wird es sogar noch eine vor- oder auch nachweihnachtliche Überraschung geben. Lassen wir uns daher überraschen, was hier in den kommenden Wochen und Monaten noch kommen wird.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Wirecard. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!