The Motley Fool

Wachstum, defensive Klasse, Dividende gesucht? Bei dieser Aktie stimmt alles (in allen Bereichen!)

Foto: Getty Images

Einen Kompromiss aus vielen Faktoren zu finden, ist an der Börse gar nicht so einfach. Ein starkes Wachstum mit defensiver Klasse unter einen Hut zu bringen, ist häufig aufgrund der jungen Dynamik vieler Wachstumsaktien unvereinbar. Zudem zahlen eher konservative, träge Unternehmen eine Dividende, die, böse gesagt, nichts Besseres mit ihrem Geld anzufangen wissen.

Eine Aktie aus dem Large-Cap-Bereich, die die Ausnahme sein könnte, ist derzeit meiner Meinung nach die von Walt Disney (WKN: 855686). Schauen wir im Folgenden einmal, welche Vorzüge dieses Papier zu den eingangs genannten Stichworten liefern kann.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Wachstum

Grundsätzlich scheint es gegenwärtig in fast jedem Bereich aus dem Maus-Haus operativ zu laufen. Walt Disney hat in seinen Freizeitparks inzwischen neue Star-Wars-Attraktionen gestartet, was in diesen Tagen die Hoffnung auf höhere Besucher schürt. Außerdem konnte der Micky-Maus-Konzern in diesem Jahr bereits sechs Blockbuster im Filmgeschäft präsentieren. Sprich Filme, die an der Kinokasse ein Einspielergebnis von mehr als einer Milliarde US-Dollar erzielt haben.

Mit dem letzten Teil der Star-Wars-Reihe und der sogenannten Skywalker-Sage ist außerdem ein siebter Bereich unterwegs. Wachstum in vielen wesentlichen Bereichen? Check!

Der größte und womöglich langfristigste Wachstumstreiber ist dabei allerdings noch nicht einmal Thema gewesen. Das Streaming rund um den Disney-Dienst Disney+ sorgt in diesen Tagen für reichlich Furore und konnte in den ersten Wochen bereits über 20 Millionen interessierte Streamer anlocken. Damit hat das Maus-Haus definitiv ein starkes Ausrufezeichen gesetzt und könnte in diesem Bereich gewissermaßen zu einem nächsten Netflix heranreifen. Oder dem Streaming-Platzhirsch seine Pole-Position abluchsen.

Sowohl Inhalt als auch Preis und derzeitiges Interesse scheinen daher zu stimmen und auch die regionale Ausbreitung dürfte hier für weiteres, starkes Wachstum sprechen. Das könnte auch Bewegung in den Aktienkurs bringen, zumal die Ziele mit einem Nutzerkreis zwischen 60 und 90 Millionen bis zum Jahr 2024 eigentlich schon heute sehr konservativ wirken.

2. Die defensive Klasse

Trotz dieses jungen, dynamischen Wachstumsesprit handelt es sich bei der Aktie von Walt Disney um einen etablierten und eher defensiven Konzern. Sowie eine Weltgröße im Unterhaltungsbereich, die es immerhin auf eine Marktkapitalisierung in Höhe von 267 Mrd. US-Dollar bringt. Das ist nicht gerade wenig.

Diese Größe hat immerhin zu einigen nicht unerheblichen Wettbewerbsvorteilen geführt. Alleine die Freizeitparks, derzeit noch der größte Umsatzbringer des Micky-Maus-Konzerns, besitzen eine weltweite Anziehungskraft und locken mit allen bekannten Franchises des Konzerns. Auch die Größe ist hier noch immer das Maß aller Dinge.

Apropos Franchises, auch hier kann Disney mit vielen bekannten Namen glänzen. Egal ob Micky Maus und alles was dazugehört oder Star Wars, Indiana Jones, Frozen, das Marvel-Universum, alles aus der Welt von Pixar und viele weitere beliebte Film- und Serien-Highlights. Disney ist hier das Maß aller Dinge und wurde durch die Fox-Assets weiter gestärkt. Unter anderem gheören die Simpsons nun zum Medienkonzern. Definitiv eine Macht in diesem Bereich.

Diese defensive Klasse dürfte außerdem dazu führen, dass neue Vorhaben wie nun eben auch das Streaming zu einem Erfolg werden. Immerhin kann Disney nicht bloß auf diese Giga-Tonnen an beliebtem Content zurückgreifen, was grundsätzlich Attraktivität bringt. Nein, der Medienkonzern muss hier auch nicht teuren Content unter Wettbewerbsbedingungen produzieren, sondern kann direkt mit einem Kampfpreis an den Start gehen. Eine defensive Klasse daher, die Wettbewerbsvorteile in vielerlei Hinsicht schafft und ein wichtiger Garant für die Streaming-Ambitionen sein könnte, wodurch sich dieser Aspekt auch auf das Wachstum auswirken dürfte.

3. Dividende

Zu guter Letzt kann Disney auch eine Dividende. Derzeit zahlt der Konzern eine halbjährliche Dividende in Höhe von 0,88 US-Dollar an die Investoren aus, was bei einem aktuellen Kursniveau von 145,65 US-Dollar (19.12.2019, maßgeblich für alle Kurse) einer Dividendenrendite von 1,20 % entsprechen würde. Zugegeben ein vergleichsweise kleiner Betrag, allerdings lassen sich hier insbesondere die Ansätze sehen.

Innerhalb der vergangenen acht Jahre hat Walt Disney die eigene Ausschüttung in jedem Jahr erhöht, wobei sich die Ausschüttungssumme von 0,40 US-Dollar auf das aktuelle Niveau mehr als vervierfacht hat. Sollte diese Dynamik weitergehen, könnten die Dividendenrenditen natürlich ebenfalls weiter steigen. Wobei das Wachstum definitiv für eine solche Entwicklung sprechen könnte, zumal alle Bereiche derzeit nur so vor Erfolg strotzen.

Eine unfassbar spannende Aktie!

In meinen Augen ist die Aktie von Walt Disney in diesen Tagen eine interessante Aktie. Trotz aller defensiven Klasse sorgt das Streaming für den Charme einer vergleichsweise jungen Aktie, allerdings ist das Geschäftsmodell hier so stabil und konservativ, dass sich sogar eine Dividendenhistorie beginnt zu formen.

Vielleicht vereint die Aktie von Walt Disney daher momentan das Beste aus vielen Welten. Eine Überlegung könnte dieser Blickwinkel durchaus verdient haben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney und besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $60 Calls auf Walt Disney.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!