The Motley Fool

Rakete Zalando-Aktie steigt um 90 %: Wird sich die Rallye 2020 fortsetzen?

Foto: Zalando

Die Aktie von Zalando (WKN: ZAL111) konnte im bisherigen Börsenjahr 2019 definitiv ein starkes Lebenszeichen von sich geben. Ausgehend von einem Kursniveau von 22,96 Euro stieg das Papier dieses Onlinemodehändlers bis auf momentan 43,65 Euro (17.12.2019, maßgeblich für alle Kurse). Das entspricht immerhin einer Performance von rund 90 % innerhalb dieses Jahres, das zugegebenermaßen noch nicht ganz vorbei ist.

Aber wie wird es weitergehen für diesen dynamischen E-Commerce-Akteur? Werden die kommenden zwölf Monate ähnlich erfolgreich oder müssen Investoren hier mit Rückschritten rechnen? Eine spannende Frage. Versuchen wir im Folgenden ein paar Antworten zu finden.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die aktuelle operative Ausgangslage

Grundsätzlich könnte es durchaus so einige Gründe geben, die hier für eine weitere erfolgreiche Dynamik sprechen. Zalando hat in diesem Börsenjahr schließlich eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass die Wachstumsgeschichte noch immer bemerkenswert ist. Hier ein kleiner Einblick in ausgewählte Zahlen:

Die Umsätze stiegen beispielsweise im dritten Quartal um 26,7 %, das Bruttowarenvolumen hingegen um 24,6 % und beide Werte können inzwischen ein milliardenschweres Volumen vorweisen. Des Weiteren kratzt Zalando mit einem Ergebnis vor Zinsen und Steuern in Höhe von 6,3 Mio. Euro an der Schwelle der Profitabilität. Starke Wachstumszahlen somit, die hier eine intakte Wachstumsgeschichte im Megamarkt des E-Commerce demonstrieren.

Des Weiteren zeigen auch die nicht finanziellen Kennzahlen, wie stark das Wachstum und die Plattform inzwischen ist. Innerhalb dieses Dreimonatszeitraums kam Zalando so beispielsweise erstmals auf Site-Visits in einer Größenordnung von knapp über einer Milliarde, was im Jahresvergleich einem Zuwachs von über 37 % entsprochen hat. Die Plattform Zalando wird somit stetig attraktiver und besitzt eine immer größer werdende Anziehungskraft, was hier ebenfalls für eine weiterhin erfolgreiche Wachstumsgeschichte sprechen könnte. Ein solches soziales Kundennetz könnte hier schließlich ein bedeutender Wettbewerbsvorteil sein, der für weiteres Wachstum spricht.

Die Zalando-Aktie wird außerdem lediglich mit einer Marktkapitalisierung in Höhe von 11 Mrd. Euro bewertet, was noch immer vergleichsweise klein ist für einen führenden E-Commerce-Akteur im Modebereich. Definitiv eine spannende Ausgangslage, die hier ebenfalls für weitere Kursgewinne sprechen könnte. Zumindest, wie gesagt, wenn das Wachstum stark bleibt.

Übernahmefantasie als Katalysator?

Doch nicht nur das Wachstum und die allgemeine bewertungstechnische Ausgangslage könnten für weitere Kursgewinne sprechen, sondern auch gewisse Gerüchte. Immer mal wieder wird Zalando nämlich als geeignetes Übernahmeobjekt für größere E-Commerce-Akteure gehandelt. Eine Fantasie, die gerade in diesen Tagen wieder mächtig an Fahrt aufnimmt.

So könnte Alibaba (WKN: A117ME) aktuellen Gerüchten zufolge möglicherweise ein Interesse daran haben (oder noch entwickeln?) diesen Onlinemodehändler zu übernehmen, um die eigenen Ambitionen im europäischen und deutschen Markt zu stärken. Als Übernahmeobjekt verfüge Zalando dabei über eine geringe Marktkapitalisierung, trotz der bemerkenswerten Marktstellung, was grundsätzlich ein attraktiver Gesamtmix sein könnte.

Auch wenn eine solche Fantasie selbstredend nicht alleine für eine Investitionsthese herhalten sollte, könnte diese Fantasie dennoch bemerkenswert sein. Unterm Strich zeigt all das schließlich, dass Zalando grundsätzlich noch klein, günstig, wachstumsstark und zugleich allerdings etabliert sein könnte, was für einen weiteren operativen Erfolg sprechen kann.

Ein spannendes Jahr!

Der Aktie von Zalando könnte somit definitiv ein brisantes Börsenjahr 2020 bevorstehen. Sofern das Wachstum auf einem deutlich zweistelligen Niveau anhält und der Onlinemodehändler möglicherweise weiterhin profitabel wird, könnte das das Fundament einer künftigen Rallye werden. Ob 2020 dabei ein Jahr mit Kursgewinnen wird, hängt jedoch ebenfalls natürlich vom Gesamtmarkt ab.

Auch eine gewisse Übernahmefantasie könnte dabei das attraktive Gesamtpaket unterstreichen. Wer weiß, vielleicht ist diese Aktie daher auch für Foolishe Investoren einen näheren Blick durchaus wert.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba. The Motley Fool empfiehlt Zalando.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!