The Motley Fool

Das Wearable-Geschäft von Apple soll den Mac im Jahr 2020 überholen

Foto: The Motley Fool

Am Wochenende veröffentlichte der langjährige Apple (WKN:865985)-Analyst Gene Munster eine Research Note für die Investoren, die revidierte Schätzungen über das boomende Wearables-Geschäft des Mac-Makers enthielt. Dieses Segment war ein wichtiger Wachstumstreiber im dritten Quartal und trug dazu bei, die Schwäche im Kerngeschäft iPhone auszugleichen.

Aus Wettbewerbsgründen fasst Apple sein Wearables-Segment mit seinen Home- und Accessoires-Produkten zusammen und verschleiert so die finanziellen Details rund um die Wearables. Stattdessen zieht das Unternehmen gerne kryptische Vergleiche mit den Fortune 500-Unternehmen, wonach die Sparte in den letzten 12 Monaten einen Umsatz von ca. 18,9 Mrd. US-Dollar realisiert hat.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Hier erfährst du, was Munster für 2020 erwartet.

Den Mac schlagen

Munster geht davon aus, dass Wearables den Mac im Jahr 2020 beim Umsatz überholen werden. Der Mac ist ein sehr ausgereiftes Produkt, das nicht mehr viel wächst, während die Akzeptanz von Wearables weiter steigt. Wearables, Home und Accessoires brachten im vergangenen Geschäftsjahr 24,5 Mrd. US-Dollar Umsatz, während der Mac 25,7 Mrd. US-Dollar Umsatz erzielte.

„Wir erwarten nun, dass die Wearables 11 % des Umsatzes im Kalenderjahr 2020 ausmachen, gegenüber 8 % im KJ2019, was den Mac-Umsatz mit 10 % des Gesamtumsatzes im nächsten Jahr leicht übersteigt“, schrieb Munster. „Unsere Prognose geht von einem Wachstum der Wearables von 45 % im nächsten Jahr aus, gegenüber 58 % in CY19.“

Die AirPods und die Apple Watch sind die Vorzeigemodelle des Technologieunternehmens bei den Wearables und Loup Ventures prognostiziert hier 60 bzw. 30 % Wachstum bei der Stückzahl im nächsten Jahr. Es wird demzufolge erwartet, dass Apple im kommenden Jahr 95,8 Mio. AirPods und 36,8 Mio. Apple Watches ausliefert. Die durchschnittlichen Verkaufspreise (ASPs) für AirPods sollten steigen, während die ASPs der Apple Watch voraussichtlich leicht sinken werden.

Kennzahl 2018 2019 2020
AirPods Einheiten 28,5 Mio. 59,9 Mio. 95,8 Mio.
AirPods ASP  129 USD  142 USD  159 USD
Apple Watch Einheiten 22,25 Mio. 28,4 Mio. 36,8 Mio.
Apple Watch ASP  400 USD  406 USD  380 USD

DATENQUELLE: LOUP VENTURES SCHÄTZUNGEN.

Beats ist ein viel kleinerer Teil, der voraussichtlich nur 800 Mio. US-Dollar Umsatz generieren wird. Das alles sollte sich laut Loup in einem Gesamtumsatz von 30 Mrd. US-Dollar im Jahr 2020 niederschlagen.

Die Attachment-Raten von Apple für seine Wearables-Produkte sind ein streng gehütetes Geheimnis. CEO Tim Cook lehnte es ab, diese Kennzahl bei der letzten Verkündung der Ergebnisse zu veröffentlichen, als er direkt gefragt wurde, aber der Chief Executive war bereit, mitzuteilen, dass 75 % der Apple-Watch-Käufer Erstkäufer sind, was darauf hindeutet, dass sich das Produkt noch in einem frühen Stadium der Akzeptanz befindet. Die Apple Watch ist „relativ jung“, sagte Cook, sodass es noch nicht „genug Upgrade-Zyklen gegeben hat, um wirklich ein Muster zu etablieren“.

„Die allgemeine Akzeptanz der Apple Watch ist nach wie vor steigend, was unserer Meinung nach ein Wachstum von 20 bis 30 % in den nächsten fünf Jahren mit sich bringen wird“, so Loup. Schließlich argumentiert Munster, dass die Apple Watch eine Attachment-Rate von 40 % erreichen kann, was sie bis 2025 zu einem Geschäft von fast 50 Mrd. US-Dollar erreichen wird.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Evan Niu auf Englisch verfasst und am 10.12.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Apple.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!