The Motley Fool

Alphabet, Apple, Amazon: 3 Tech-Aktien, die man in den kommenden zehn Jahren halten kann

Gute Buy-and-Hold-Aktien zu finden, in die man langfristig investieren kann, ist durchaus herausfordernd. Dies gilt insbesondere für die Tech-Branche, wo das, was jetzt gerade heiß ist, morgen schon schlicht durch sein kann. Die drei unten angeführten Technologiewerte sind jedoch bekannte Namen, an die sich die Anleger in den kommenden Jahren halten können.

1. Alphabet

Alphabet (WKN: A14Y6F) ist im Laufe der Jahre stark gewachsen. Von der Suchmaschine über den E-Mail-Dienst bis hin zur webbasierten Office-App und dem Cloud-Speicher haben sich Google und seine Muttergesellschaft im Laufe der Jahre stark verändert. Der Technologieriese beteiligt sich via Waymo sogar an der Entwicklung von Technologien im Bereich autonomes Fahren.

Die Märkte in Panik – lies das, um einen kühlen Kopf zu bewahren. Corona-Krise: Beginn einer Rezession oder grandiose Kaufgelegenheit? So stellst du dein Depot jetzt optimal auf und nutzt die aktuellen Turbulenzen – und was du auf keinen Fall tun solltest. Klick hier, um den Bärenmarkt Überlebensguide jetzt herunterzuladen.

Wenn es eine Sache gibt, die Technologieunternehmen tun müssen, um langfristig gute Investitionen zu tätigen, dann ist es, ständig innovativ zu sein. Das bedeutet auch, keine Angst vor dem Scheitern zu haben, wie zum Beispiel als Google den Verkauf von Glass oder auch die Social-Media-Website Google+ einstellte. An Google Wave dürfte sich wohl auch niemand mehr erinnern.

Eine der Stärken des Unternehmens besteht darin, sich auf die wichtigsten Bereiche zu konzentrieren und gleichzeitig zu wissen, wann man die Projekte, die nicht funktioniert haben, aufzugeben hat – wie eben Wave und Google+. Der Google Play Store auf Android verzeichnet ein Wachstum, wobei die Bruttoeinnahmen im ersten Halbjahr 2019 um 19,6 % auf 14,2 Milliarden USD stiegen.

Es sind zwar immer noch nicht annähernd die 25,5 Milliarden USD, die der iOS App Store im gleichen Zeitraum eingebracht hat, aber die Lücke schrumpft: Die Wachstumsrate von Google Play war stärker (19,6 gegenüber 13,2 % für iOS). Die Geräte von Google Nest Smart Home sind vielversprechende Möglichkeiten für das Unternehmen. Der Marktanteil des Unternehmens bei Smart Speakers lag im zweiten Quartal bei 16,7 %. Und auch wenn er gegenüber dem Vorjahresquartal um 32,3 % gesunken ist, reicht das immer noch aus, um zu den drei besten Unternehmen der Branche zu gehören.

Vor Kurzem kündigte das Unternehmen an, Fitbit zu übernehmen, da man sich mehr auf Wearables konzentrieren will. Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie Google die kommenden Jahre weiter wachsen will.

Im Jahr 2018 erzielte Alphabet bei einem Umsatz von 137 Milliarden USD einen Nettogewinn von mehr als 30 Milliarden USD. In jedem der letzten fünf Jahre lag das Ergebnis des Unternehmens über 12 Milliarden USD. Und bei Bruttomargen von mehr als 55 % werden sich die Finanzkennzahlen des Unternehmens weiter verbessern, wenn der Umsatz steigt.

Alphabet hat auch einen signifikanten freien Cashflow von 28 Milliarden USD in den letzten zwölf Monaten geschafft, was wohl wichtiger ist, zumal das Unternehmen Bargeld ausgeben muss, um in weitere Projekte zu investieren. Mit starken Finanzkennzahlen und großen Wachstumschancen ist Alphabet eine der sichersten Tech-Aktien, in die man investieren kann.

2. Apple

Apple (WKN: 865985) ist ein weiterer solider Technologiewert, der sich in jedem Portfolio gut macht. Das größte Kapital des Unternehmens ist der Markenkult, weswegen die Kunden dem Ökosystem treu bleiben und stets die neuesten Produkte kaufen. Dies verleiht Apple mehr Preis-Leistung, denn neue iPhones kosten oft über 1.000 US-Dollar. Das führt zu einer Menge wiederkehrender Einnahmen für Apple.

Aber es geht um mehr als nur die Hardware, denn Apple hat sich in letzter Zeit stark auf Services konzentriert, darunter Apple Music, iCloud und Apple Pay. Einige Schätzungen gehen davon aus, dass Apple allein durch seine Dienstleistungen bis 2023 100 Milliarden USD pro Jahr generiert.

Das Unternehmen ist heutzutage jedoch lange nicht mehr so innovativ wie einst. So kommen die Augmented Reality (AR)-Headsets später als die der Konkurrenz auf den Markt, sollten aber trotzdem gut ankommen. Aber das mag für Apple keine Rolle mehr spielen, denn das Unternehmen weiß inzwischen, dass man nicht mehr der Erste am Markt sein muss und dass die Kunden durchaus bereit sind, auf ein ausgefeilteres Apple-Produkt zu warten. Das Unternehmen ist zudem bereits an AR beteiligt, da sein ARKit den Nutzern die Möglichkeit gibt, AR in Apps und Spielen zu nutzen.

Die Analysten von Morgan Stanley erwarten, dass der neueste Service des Unternehmens, Apple TV+, bis 2025 einen Wert von 9 Milliarden USD pro Jahr erreichen wird. Im vergangenen Jahr erwirtschaftete Apple 58 Milliarden USD an freiem Cashflow und verfügt damit über genügend Ressourcen, um im Wettbewerb mit anderen Unternehmen bestehen zu können. Der freie Cashflow war schon immer ein starker Punkt für das Unternehmen, und so beeindruckend die Bilanz des letzten Jahres auch war, Apple hat 2018 noch mehr davon geschafft – 64 Milliarden USD.

Wie Alphabet hatte auch Apple kein Problem damit, einen starken Gewinn zu erzielen, da der Reingewinn des Unternehmens im letzten Geschäftsjahr 55 Milliarden USD erreichte, und das sind 21 % mehr als 46 Milliarden USD vor drei Jahren. Die beeindruckenden Finanzzahlen haben Apple zu einer sicheren Investition für Wert-, Wachstums- und Dividendeninvestoren gemacht. Mit einer aktuellen Rendite von 1,2 % bietet die Apple-Aktie sogar ein kleines Sahnehäubchen für Anleger, die sich eine Dividende wünschen.

3. Amazon

Amazon (WKN: 906866) ist hier vielleicht am einfachsten als langfristige Investition zu rechtfertigen. Wenn Online-Shopping weiter an Popularität gewinnt, ist die Aktie von Amazon eine sichere Bank. Während des Black Friday und des Cyber Monday verzeichnete das Unternehmen Rekordzahlen mit insgesamt 25 Millionen verkauften Produkten. Amazons Echo Dot und Fire TV Stick gehörten zu den meistverkauften Amazon-Geräten; das Unternehmen verkaufte davon Millionen mehr als im Vorjahr. Insgesamt erreichte der Umsatz von Amazon am Cyber Monday geschätzte 9,2 Milliarden USD und am Black Friday 7,4 Milliarden USD.

Und die Fokussierung von Amazon auf den schnellstmöglichen Versand von Artikeln wird die Position des Unternehmens als Anbieter von Onlinelösungen noch weiter stärken. Während manche Einzelhändler den Versand über ihre eigenen Websites anbieten, haben sie oft hohe Mindestbestellmengen oder können nicht die gleichen Lieferzeiten wie Amazon anbieten. Walmart ist vielleicht die einzige Ausnahme, da das Unternehmen in ausgewählten Regionen der USA eine Lieferung am nächsten Tag anbietet. Mit einem Umsatz von 70 Milliarden USD im letzten Quartal (24 % über dem Umsatz des Vorjahresquartals von 57 Milliarden USD) ist jedoch klar, dass Amazon trotz des steigenden Wettbewerbs weiterhin die dominierende Position im Internet einnimmt.

Amazon hat auch nach Möglichkeiten gesucht, um sein Geschäft zu diversifizieren. Die Lebensmittelgeschäfte könnten in den kommenden Jahren einen viel größeren Teil der Zukunft des Unternehmens ausmachen. Obwohl sie wahrscheinlich nicht sehr bald zu einer wichtigen Umsatz- oder Gewinnquelle für das Unternehmen werden, könnten sie dazu beitragen, mehr Ausgewogenheit zu bieten und Amazon eine weitere solide Wachstumsmöglichkeit zu bieten.

Stattdessen war es das Cloud-Geschäft von Amazon, Amazon Web Services, das mit einem Umsatzwachstum von 35 % im letzten Quartal ein erheblicher Lichtblick für das Unternehmen war. Es war auch eine wichtige Einnahmequelle für das Unternehmen, das im dritten Quartal 71 % seines Betriebsergebnisses erzielte, obwohl es nur 13 % seines Umsatzes ausmachte.

Alles in allem ist Amazon ein weiteres großartiges Beispiel für ein Unternehmen, das viele verschiedene Wachstumsmöglichkeiten verfolgt. Und das macht den Konzern zu einem fantastischen Wachstumswert, den man viele Jahre lang halten kann.

Keine dieser Aktien ist verkehrt

Welche Aktie du hier auswählst, ist am Ende eigentlich Geschmackssache.

Amazon kann die beste Wahl für aggressive Wachstumsinvestoren sein, da sein Preis-Gewinn-Verhältnis von 77 viele Schnäppchenjäger abschreckt. Apple ist ein bescheidenerer Kauf bei 22-facher Bewertung, was die Aktie für risikoscheue Investoren besser eignet. Alphabet liegt mit einer Bewertung von 29 dazwischen. Aber ohne Dividende wird Amazon Investoren ansprechen, die eher auf Wachstum als auf Stabilität setzen. Alles in allem sehen alle drei Technologieaktien so aus, als könnten sie tolle Investitionen für die Zukunft sein.

Ist dies die nächste Wirecard?

Wirecard stieg um fast 2.000 %. Jetzt gibt es einen aussichtsreichen „Nachfolger“, der schon bald die Spitze einnehmen könnte. Erst im vergangenen Jahr kam die Aktie an die Börse. Mit +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und einer traumhaften Marge von 52 % (vor Steuern und Abschreibungen) fasziniert das Unternehmen die Analysten, während seine Plattform die Internet-Händler in der ganzen Welt mit der besten Performance begeistert und so bereits über 3 Milliarden Menschen erreicht. Wächst hier ein ganz neuer Tech-Gigant heran? Alle Details liest du hier:

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet, Amazon, Apple, Fitbit und Netflix. David Jagielski besitzt keine der angegebenen Aktien.

Dieser Artikel erschien am 7.12.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!