The Motley Fool

Über Rendite, Inflation, Steuern und dein Geld

Foto: Getty Images

Es wird viel über die Renditen geschrieben, die verschiedene Anlageklassen bieten können. Oftmals wird dabei auch über die reale Rendite, also die nominale Rendite abzüglich der Inflation geschrieben. Das sind enorm wichtige Aspekte für jeden Anleger, aber ein wichtiger Punkt der tatsächlichen Rendite wird dabei sehr oft außen vorgelassen, und zwar Steuern.

In Deutschland sind Steuern auf Kapitalerträge ziemlich einfach. Es gibt eine pauschale Abgeltungssteuer in Höhe von 25 %, welche von Banken automatisch einbehalten wird. Dadurch wird eine mit Anlagen oder Einlagen erreichte Rendite unter normalen Umständen um ein Viertel geschmälert. Dazu kommt aktuell noch der Solidaritätszuschlag, aber da dieser bald für einen Großteil der Deutschen nicht mehr zu zahlen ist, wende ich ihn hier bei meinen Rechenbeispielen nicht an.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ich fange mit dieser Lehrbucherklärung aus einem Grund an: Man muss erst einmal die Grundlagen verinnerlicht haben, um zu verstehen, wann die zunächst eher harmlos aussehende Besteuerung Sparern extrem wehtut.

Das passiert, wenn die Inflation stark steigt und die Zinsen nicht mithalten können. Bei zukünftigen Zinsen und Inflation ist alles möglich, also nehmen wir einfach mal an, dass die gängigen Zinsen auf Spareinlagen noch lange der Inflation um 2 % hinterherhinken, so wie es zuletzt oft der Fall war.

Bei Nullzinsen, bei denen natürlich auch keine Steuern anfallen und 2 % Inflation, verliert das Ersparte jährlich 2 % an Wert, die reale Rendite ist minus 2 %. Bei höheren Zinsen kommt dann aber noch die Steuer ins Spiel. Würden die Inflation auf 6 % und die Zinsen auf 4 % steigen, verliert man zusätzlich noch 1 Prozentpunkt Rendite an die Steuer, die reale Rendite wäre minus 3 %. Auch bei einer Inflation von 10 % bei 8 % Zinsen greift der Fiskus nach derselben Regel zu, und die reale Rendite liegt bei minus 4 %.

Allerdings muss die Inflation gar nicht höher als die Zinsen sein, damit die Steuer die reale Rendite versauert. Deshalb noch ein letztes, zugegebenermaßen eher extremes, Rechenbeispiel: Bei einer Inflation von 20 % und gleich hohen Zinsen, sorgt die Steuer dafür, dass die reale Rendite minus 5 % beträgt.

Ich würde mal vermuten, dass man als Sparer im Falle von steigender Inflation und hinterherhinkenden Zinsen nicht auf das Verständnis des Staates hoffen sollte. Auch wenn die Inflation aktuell nicht nach einer großen Gefahr aussieht, sollte man sich bewusst sein, dass wenn sie kommt, die Steuer den Kaufkraftverlust noch zusätzlich verstärkt.

Schauen wir uns die Top-Artikel von Fool.de der letzten Woche an!







Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!