The Motley Fool

KGV 11, Dividendenrendite 6,76 %: Eine zuverlässige Dividendenaktie mit heißem Chance-Risiko-Mix

Sowohl das Kurs-Gewinn-Verhältnis als auch die Dividendenrendite sind im eigentlichen Sinne fundamentale Kennzahlen. Natürlich, insbesondere die Dividendenrendite hat sich hierbei inzwischen zu einem Gradmesser für die passive Einkommenshöhe entwickelt, allerdings sind diese Werte eigentlich Kennzahlen, die auch auf die Bewertung einer Aktie schließen lassen können.

Ein niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis bei einer hohen Dividendenrendite kann dabei auf eine günstige Chance schließen lassen, wobei ein zu günstiger Wert ebenfalls auf gewisse Risiken schließen lässt. Die Auswahl wirklich günstiger Aktien mit langfristigem Potenzial ist daher für einige Investoren eher Kunst als Wissenschaft.

Unsere Top Aktie für das Jahr 2020! Es ist für uns DIE Top Investition für das Jahr 2020! The Motley Fool Analysten geben starkes Kaufsignal! Deshalb haben wir jetzt einen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Eine Aktie, die derzeit jedenfalls auf eine günstige Bewertung bei einer hohen und zugleich zuverlässigen Dividendenrendite kommt, ist die von British American Tobacco (WKN: 916018). Werfen wir in diesem Sinne im Folgenden einen Blick auf die Bewertung. Sowie darauf, was die Aktie derzeit bewegt.

Die Bewertung im Blick

Die Aktie von British American Tobacco ist, wie gesagt, vergleichsweise preiswert. Dem aktuellen Kursniveau von 30,02 Pfund Sterling (09.12.2019, maßgeblich für alle Kurse) steht gegenwärtig ein 2018er-Gewinn je Aktie in Höhe von 2,64 Pfund Sterling gegenüber, wodurch sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis gegenwärtig auf aufgerundet 11,4 beläuft. Wirklich teuer sieht das definitiv nicht aus.

Auch die Dividendenrendite könnte gegenwärtig auf eine Unterbewertung schließen lassen. Die derzeitigen quartalsweisen Ausschüttungen in Höhe von 0,5075 Pfund Sterling je Anteilsschein entsprechen bei dem aktuellen Kursniveau schließlich einer Dividendenrendite in Höhe von 6,76 %. Damit lässt die Aktie von British American Tobacco definitiv Aktien aus anderen Branchen weit hinter sich. Wobei es in der Zigarettenindustrie derzeit generell nur so von hohen Dividendenrenditen wimmelt, allerdings greifen wir das in einer Minute bei den Aussichten wieder auf.

Jedenfalls ist die aktuelle Dividendenrendite dabei auch besonders nachhaltig. Nicht bloß, dass British American Tobacco seit inzwischen seit 18 Jahren die eigene Ausschüttung steigert. Nein, auch das derzeitige Ausschüttungsverhältnis beläuft sich hier momentan auf rund 77 %. Bei einem gleichbleibenden operativen Erfolg dürfte es hier daher mindestens noch einige Jahre der wachsenden Dividenden geben. Zumindest gibt die derzeitige Verfassung das definitiv her.

Der Chance-Risiko-Mix

Natürlich hat ein solches Bewertungmaß auch seinen Preis und speziell die Zigarettenindustrie ist momentan ein Prügelknabe der Politik und der Aktienmärkte, was hier vornehmlich auf ein hohes Maß an Verunsicherung zurückzuführen ist. Oder, um es an dieser Stelle ganz klar zu formulieren: Die preiswerte Bewertung hängt bei British American Tobacco auch mit drohenden Restriktionen und Einschränkungen im operativen Alltag zusammen, die hier womöglich zukünftig drohen können.

Die USA erwägen bereits seit einiger Zeit, gewisse Tabakprodukte wie Mentholzigaretten aus dem Handel zu verbannen, die Preise von Tabakwaren werden konsequent höher und die Möglichkeit, im Alltag und in der Öffentlichkeit zu rauchen, werden ebenfalls immer geringer. Nicht nur für Raucher, sondern auch für die jeweiligen Konzerne ein hart umkämpftes Pflaster, zumal auch Ersatzpräparate und -produkte wie E-Zigaretten immer mal wieder in der Kritik stehen.

Nichtsdestoweniger blieben viele dieser Maßnahmen bislang Schall und Rauch. Flächendeckende Verbote von Tabakwaren sind bislang eher die Ausnahme und auch die USA konnten sich scheinbar noch nicht dazu durchringen, einzelne Produkte zu verbieten. Ein Erfolg der Tabaklobby? Mag sein, allerdings hat das gegenwärtig weiterhin Auswirkungen auf den operativen Verlauf von British American Tobacco.

Der Zigarettenproduzent ist bislang schließlich noch immer auf Wachstumskurs und für das Gesamtjahr stellt das Management hier weiterhin ein moderates Umsatzwachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich in Aussicht. Innerhalb des ersten Halbjahres konnten die Ergebnisse je Aktie ebenfalls im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen, was sich augenscheinlich im weiteren Geschäftsverlauf 2019 fortgesetzt hat.

Die derzeitigen Probleme schwelen daher zwar im Hintergrund, haben allerdings (noch!) keinen Einfluss auf das solide Geschäft mit Zigaretten und Tabakwaren. Eine Diskrepanz, die man hier durchaus beachten darf und die möglicherweise so einige Chancen schaffen kann.

Eine interessante, günstige, zuverlässige Dividendenaktie

Der Aktie von British American Tobacco könnten daher Probleme bevorstehen, keine Frage. Die Zigarettenindustrie ist nicht der Lieblingswirtschaftsbereich der Politik und entsprechend ist hier von weiterem Widerstand wohl auszugehen.

Nichtsdestoweniger ist British American Tobacco durch diese Aussicht zu einer vergleichsweise sehr günstigen, sehr zuverlässigen und noch immer moderat wachsenden Dividendenaktie herangereift. Das kann durchaus interessant sein.

Ob das Chance-Risiko-Verhältnis jedoch allen Investoren zusagt und ob man überhaupt in eine gesundheitsschädliche Branche investieren möchte, ist natürlich eine andere Frage. Die Aktie von British American Tobacco könnte bei Schnäppchenjägern allerdings grundsätzlich einen näheren Blick verdient haben.

Wenn du Netflix und Amazon verpasst hast … dann kommt hier deine Chance auf Jahrhundertrenditen!

Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Jeff Bezos investiert 970 Mio. US-Dollar in diese kleine, unbekannte Firma. Er bezeichnet sie als „globales Phänomen“.

Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben. Klick hier für weitere Informationen zu der Aktie, von der wir glauben, dass sie von diesem Trend profitieren wird … und die die „nächste Netflix“ werden könnte. Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Topempfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von British American Tobacco. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.