The Motley Fool

Value- und Dividendenaktie TUI korrigiert: Jetzt für Foolishe Investoren interessant?

Die Aktie von TUI (WKN: TUAG00) hat seit Sommer dieses Jahres eine bemerkenswerte Aufholjagd hingelegt. Ausgehend von einem Kursniveau von 8,13 je Anteilsschein legte das Papier bis zum Ende der letzten Woche auf 12,67 Euro je Aktie zu. Das entsprach zwischenzeitlich einem Kursplus von über 50 %.

Zum Ende der vergangenen Woche und auch zum Beginn des Dezembers sank der Aktienkurs allerdings und kämpft derzeit (04.12.2019, maßgeblich für alle aktuellen Kurse) mit der Marke von 12 Euro je Anteilsschein. Damit ist das Papier inzwischen wieder um ca. 5 % korrigiert.

Doch was ist die Aktie der TUI nun? Etwa ein Papier, das gegenwärtig bloß ein wenig Luft holt und weiter durchstarten könnte? Eine spannende Frage, die nach einer Foolishen Antwort förmlich schreit.

Die Bewertung im Blick

Es mag auch andere Faktoren geben, die derzeit die Geschicke der TUI-Aktie bestimmen. In letzter Zeit hatten sich einige Analysten skeptisch über die weitere Entwicklung geäußert oder das Rating verschlechtert. Langfristig dürften jedoch die Bewertung und die Aussichten diejenigen Merkmale sein, die für die weitere Performance prägend sind.

Bewertungstechnisch hat TUI allerdings noch immer einige und womöglich sogar preiswerte Dinge zu bieten, die man als Investor kennen sollte. Bei einem 2018er-Umsatz je Aktie in Höhe von 33,23 Euro wird das Papier bei einem aktuellen Kursniveau von 12,00 Euro mit einem Kurs-Umsatz-Verhältnis von 0,36 bewertet, was definitiv sehr preiswert ist. Bei einem 2018er-Gewinn je Aktie in Höhe von 1,18 Euro beläuft sich das Kurs-Gewinn-Verhältnis hier momentan auf 10, was ebenfalls alles andere als teuer ist.

Man mag sich derzeit darüber streiten, ob diese Zahlen noch gültig sind, zumindest der Gewinn je Aktie wird in diesem Jahr voraussichtlich bedingt durch die Boeing-Einschränkungen deutlich einbrechen. Nichtsdestoweniger könnte der 2018er-Gewinn ein Richtwert sein, wohin die Reise langfristig gehen wird.

Für weitere bewertungstechnische Spekulationen sorgt außerdem die Dividende von TUI. Bei einer zuletzt ausgeschütteten Dividende in Höhe von 0,71 Euro würde momentan eine Dividendenrendite von 5,91 % winken, wobei fraglich erscheint, ob diese in Anbetracht der eher durchwachsenen Entwicklung in diesem Geschäftsjahr konstant bleibt.

Die Aussichten im Fokus

Auch hinsichtlich der Aussichten existieren einige Dinge, die auf eine preiswerte Bewertung schließen lassen, wobei Investoren auch die Risiken nicht aus dem Auge verlieren sollten, die ebenfalls existieren. Wie üblich ist es die Mischung, die hier den Ton angibt, wobei wir im Folgenden einige Dinge betrachten wollen.

Risikoseitig existiert das Szenario einer nachlassenden Nachfrage. Konkurrenten wie die Lufthansa haben ebenfalls operativ mit einem sich eintrübenden und konkurrenzintensiven Geschäftsumfeld zu kämpfen. Ein Markt, den natürlich auch TUI teilt, wobei das womöglich in die günstige Bewertung bereits eingepreist ist. Neben den Evergreens wie dem Boeing-Dilemma, wo sich eine schnelle Lösung ebenfalls noch nicht abzeichnet, da sich sämtliche Maschinen des Typs 737 Max in der Einzelprüfung der US-amerikanischen Aufsichtsbehörde befinden.

Doch es existieren auch Chancen. TUI ist gerade dabei, sein Geschäft mit den Langstreckenflügen auszurollen. Erste Verbindungen sollen möglichst frühzeitig realisiert werden, andere könnten womöglich zeitnah folgen. Das kann definitiv weitere Umsätze durch mehr Flugkapazitäten bringen.

Des Weiteren existieren auch hier gewisse Evergreens. Die Kompensationen durch Boeing im kommenden Geschäftsjahr könnten zu einem Ausnahmegewinn führen, durch die Thomas-Cook-Insolvenz wird TUI außerdem durch mehr Marktanteile profitieren können und insgesamt scheint das kommende Geschäftsjahr 2020 wieder bedeutend normaler zu werden. Zumindest normaler als das aktuelle Krisenjahr 2019.

Die Ausgangslage könnte interessant sein

Die Bewertung bei TUI scheint daher günstig zu sein und in diesen Tagen wieder günstiger zu werden, daneben entstehen viele Chancen. Aber auch so manches Risiko sollte man in all der Euphorie seit Mitte dieses Jahres nicht aus den Augen verlieren, was operativ bremsend wirken könnte.

Nichtsdestoweniger ist alleine die hier kurz skizzierte Ausgangslage doch recht spannend. Vielleicht könnten nähere Blickwinkel und eine sorgfältige Chancen-Risiko-Abwägung für dich ja eine günstige, dividendenstarke Value-Chance offenbaren.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von TUI. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.