The Motley Fool

Obacht, asiatische Fahrer: Daimler und Geely rocken ab jetzt die Straßen!

Foto: Daimler

Es ist bereits einige Zeit her, dass Geely (WKN: A0CACX) bei Daimler (WKN: 710000) eingestiegen und durch ein bedeutendes Aktienpaket zu einem der größeren Investoren geworden ist. Zum damaligen Zeitpunkt wurde bereits spekuliert, welche Bedeutung dieses Unterfangen hat, seit Anfang Dezember wissen wir mehr.

Die beiden Autokonzerne haben nämlich ein erstes Joint Venture präsentiert, bei dem sie ab sofort zusammenarbeiten werden. Schauen wir im Folgenden daher einmal auf die Details und darauf, was dieses interessante Gemeinschaftsunternehmen für die beiden Konzerne bedeutet.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Der Daimler-Geely-Limo-Service startet

Wie Daimler und Geely verkündet haben, geht ihr erstes gemeinsames Projekt nun an den Start. Der deutsche Premiumautobauer und sein Großaktionär werden unter dem Namen StarRides künftig einen Service anbieten, der Limousinen inklusive Fahrer an Kunden vermietet. Definitiv ein interessanter Schritt.

StarRides werde zunächst in der Millionenmetropole Hangzhou angeboten, der Heimatstadt des chinesischen Autobauers. Weitere chinesische Großstädte sollen im kommenden Jahr folgen, entsprechend ist hier mit einer Expansion zu rechnen. Die beiden Kollaborateure sind hierbei jeweils zu 50 % an dem Gemeinschaftsunternehmen beteiligt, wesentliche Details sind jedoch bereits im Vorfeld durchgesickert.

Die chinesischen Kunden können die Services über eine App buchen und die Flotte besteht aus 100 Luxuslimousinen aus dem Hause Daimler, die dem oberen Preissegment angehören. Prinzipiell handelt es sich dabei wohl um einen Service, der eher für betuchte Kunden gedacht ist. Ein interessanter Schritt, wenn du mich fragst.

Was das für die Kollaborateure bedeutet

Man kann diese Partnerschaft selbstredend in vielerlei Hinsicht interpretieren und deuten. So ist es bemerkenswert, dass diese zwei Konzerne relativ zeitnah einen ersten gemeinsamen Schritt vorweisen können. Allerdings hatte sich das ja bereits angedeutet und künftig wird die Zusammenarbeit wohl noch weiter ausgebaut. Unter anderem wird ebenfalls eine engere Kooperation beim Bau der Daimler-Marke Smart angestrebt, worauf sich die beiden Konzerne ebenfalls geeinigt haben.

Es mag wohl einige Kritik bezüglich der Reichweite geben. Ob ein auf Luxus bedachter Leihwagenservice wohl eine signifikante Reichweite erzielen wird, ist fraglich. Nichtsdestoweniger bieten gerade chinesische Großstädte viele Facetten, viel Raum und vor allem viele Verbraucher, weshalb ein solches Angebot durchaus von Erfolg gekrönt sein könnte.

Der vermutlich jedoch bedeutendste Schritt ist, dass beide Konzerne nun gemeinsam im Markt der Mobilitätsdienstleistungen zusammenarbeiten. StarRide ist letztlich nichts anderes als ein Mobility-as-a-Service-Angebot, das womöglich noch um eine weniger luxuriöse Komponente im chinesischen Markt erweitert werden könnte. Definitiv ein interessantes Zukunftsszenario und ein Gedankenspiel, das Investoren an dieser Stelle verfolgen sollten.

Ein erster Schritt

Daimler und Geely haben im Rahmen ihres Engagements also bewiesen, dass ihren Worten erste Taten folgen. Mit StarRide ist ein erstes Gemeinschaftsunternehmen an den Start gegangen, das in den kommenden Monaten und Quartalen weiter ausgebaut werden soll.

Dabei handelt es sich um einen wichtigen Dienst im Kontext der Mobilitätsdienstleistungen, wobei dieser Hochpreisdienst vielleicht erst ein Anfang ist. Es ist daher definitiv spannend, die weiteren Schritte dieser beiden Kooperateure, gerade im chinesischen Markt, zu beobachten. Denn insbesondere hier könnte ein technisch ansprechendes Mobility-as-a-Service-Angebot Wachstum für beide bedeuten.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!