The Motley Fool

Walt Disney im Streaming-Traum: Sind die 2024er-Prognosen schon jetzt zu konservativ?

Es mag einige Themen geben, die in diesen Tagen die Aktie von Walt Disney (WKN: 855686) bewegen. Der neue Teil der Frozen-Reihe macht beispielsweise mit einem weiteren rekordverdächtigen Kinostart auf sich aufmerksam. Hier könnte daher ein neuer Blockbuster lauern. Und auch die Freizeitparks können mit Star-Wars-Erweiterungen glänzen, die das Interesse der Besucher zu bündeln scheinen.

Nichtsdestoweniger ist und bleibt Streaming in diesen Tagen der Themenkomplex, mit dem man einen Blumentopf gewinnen kann. Oder, besser, steigende Kursniveaus.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die bisherigen Streaming-Ambitionen waren definitiv sehr erfolgreich, wie bereits ein Blick auf vergangene Zahlen offenbart hat. Doch auch weiterhin kann Disney+ mit seinen Userzahlen punkten, was womöglich die bisherigen Prognosen zu konservativ erscheinen lässt.

Die bisherigen Erfolge im Blick

Erst vor wenigen Tagen hat Disney viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, als man die ersten 10 Mio. Downloads feiern konnte, die womöglich für die ersten 10 Mio. Nutzer einstanden. Das war insbesondere so bemerkenswert, weil der eigene Streaming-Dienst erst seit wenigen Tagen auf dem Markt ist. Außerdem können erst Verbraucher in den USA, in Kanada und auch in den Niederlanden die Inhalte ansehen. Beneidenswerte deutsche Nachbarn, wenn du mich persönlich fragst, allerdings soll das an dieser Stelle nicht weiter Thema sein.

Sprich, ein begrenzter regionaler Kreis hat hier bereits für reichlich Furore gesorgt, wobei der US-amerikanische Markt natürlich ein relativ großer ist. Allerdings blieb die Nutzerentwicklung hierbei wohl nicht stehen. Bereits wenige Tage später konnte Disney+ bereits 15,5 Mio. Downloads vorweisen, was womöglich noch einmal für eine steigende Nutzerzahl sprechen dürfte. Zudem gab es bislang 25,6 Mio. sogenannter Sessions (Besuche) durchschnittlich pro Tag, was ebenfalls eine bemerkenswerte Zahl ist. Die außerdem für eine inzwischen große Nutzerbasis sprechen dürfte.

Disney+ scheint somit in diesen Tagen hervorragend angenommen zu werden, wobei sich in den kommenden Tagen vermutlich auch weitere Nutzer in diesen Märkten den Dienst zulegen werden. Weitere Märkte werden außerdem in den kommenden Monaten und Quartalen erschlossen, der Deutschlandstart ist beispielsweise für Ende März geplant und auch hier könnte das Interesse und der mediale Fokus wieder groß sein, was die Entwicklung der Download- und Nutzerzahlen anbelangt, wobei wir bis dahin vermutlich ein paar offizielle Zahlen von Disney erhalten werden.

Sind die eigenen Prognosen bereits zu konservativ?

So mancher dürfte daher in Anbetracht dieser erfolgreichen Entwicklung der ersten Tage bereits darüber spekulieren, ob die eigene Messlatte für Disney+ zu konservativ ist. Das Maus-Haus plant schließlich, bis Ende des Jahres 2024 auf einen Nutzerkreis von 60 bis 90 Millionen zu kommen. Wobei man wohl Stand jetzt bereits eine zweistellige Millionenanzahl vorweisen kann.

Weitere Märkte, speziell der breite EU-Markt könnten natürlich für ähnliche Furore sorgen und auch der chinesische Markt mit seinen über eine Milliarde potenzieller Verbraucher könnten weitere Wellen der Euphorie und des Nutzerwachstums losschlagen, was zumindest das untere Ende der Zielvorstellung zur Makulatur werden lassen könnte. Jedoch sollten Investoren hier auch einige Dinge bedenken.

Disney+ ist erst wenige Tage am Start und entsprechend gibt es momentan bloß Anmeldungen. Sowie viele Anmeldungen derer, die lange auf die Einführung dieses Dienstes gewartet haben. Über kurz oder lang wird diese Euphorie und diese rasante Entwicklung etwas weniger werden und auch die Märkte, die es künftig noch zu erobern gilt, werden weniger. Irgendwann wird Disney+ schließlich in allen wesentlichen Märkten angekommen sein und die heißen Fans haben bereits zugegriffen. Der Sweet Spot ist irgendwann vorbei.

Dann beginnt die Zeit, in der sich die Nutzerdynamik möglicherweise etwas abflachen wird. Vermutlich werden auch einige Nutzer Disney+ wieder verlassen und sich anderen Streaming-Diensten zuwenden, der Frischling wird daher langfristig erst noch beweisen müssen, dass das Wachstum anhält. Wobei der stimmige Preis, die klasse Inhalte und das Format natürlich starke Argumente sind. Aber auch die Konkurrenz schläft bekanntlich nicht und der Wettbewerb wird früher oder später intensiver.

Die Möglichkeit besteht, aber …

Im Endeffekt könnte daher die Möglichkeit bestehen, dass die aktuellen Prognosen des Managements für die Erfolge von Disney+ zu konservativ sind. Die Dynamik in den ersten Tagen war schließlich beeindruckend und auch neue Starts in anderen Regionen werden mit Sicherheit für weitere Wachstumswellen sorgen.

Langfristig sollten Investoren jedoch diese Dynamik nicht eins zu eins auf die kommenden Jahre abstrahieren. Je länger Disney+ lebt, desto schwerer wiegt schließlich die Konkurrenz und auch Abgänge bei den Nutzerzahlen sind hier möglich. Investoren sollten daher lieber verhalten optimistisch bleiben, auch wenn der erfolgreiche Start natürlich ein wenig zelebriert werden kann.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $60 Calls auf Walt Disney.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!