The Motley Fool

Weiteres Wachstum voraus: Darum könnten die Deutsche Post und UPS derzeit ein kluges Investment sein!

Die Welt hat sich rasend schnell verändert. Besonders was logistische Abläufe angeht, ist alles wesentlich schneller und effizienter geworden. Auch hat sich das Kaufverhalten vieler Menschen radikal geändert. So wird mittlerweile immer mehr Ware im Internet geordert und der stationäre Handel geht mehr und mehr zurück.

Das beflügelt vor allem die Paketdienste, denn irgendjemand muss die bestellten Produkte ja schließlich zu den Kunden nach Hause liefern. Schauen wir uns heute deshalb einmal zwei bekannte Unternehmen aus der Branche an, bei denen sich derzeit ein Einstieg durchaus lohnen könnte.

Unsere Top Aktie für das Jahr 2020! Es ist für uns DIE Top Investition für das Jahr 2020! The Motley Fool Analysten geben starkes Kaufsignal! Deshalb haben wir jetzt einen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Deutsche Post

Bei der im DAX notierten Deutschen Post (WKN: 555200) handelt es sich um den weltweit führenden Anbieter für Logistik und Briefkommunikation. Denn die Deutsche Post DHL Group vereint unter ihrem Dach gleich zwei starke Marken. Zum einen wäre da die Deutsche Post selbst, die als Europas führender Postdienstleister gilt, und zum anderen natürlich DHL. Und DHL bietet mit seinen Segmenten Frachttransport, Supply-Chain-Management, E-Commerce-Lösungen und dem internationalen Expressversand ein umfangreiches Serviceportfolio an.

Die Deutsche Post ruht sich aber nicht aus, sondern arbeitet weiter an einer profitablen Zukunft. Auf dem ehemaligen Werksgelände von Opel in Bochum, hat das Unternehmen am 18.11.2019 ein neues Megapaketzentrum in Betrieb genommen. Außerdem wurde gemeldet, der Konzern wolle sein Geschäft mit Expressdiensten ausbauen. Und da der Expressversand für die Deutsche Post mittlerweile der profitabelste Geschäftszweig ist, kann man meiner Meinung nach in den nächsten Jahren von weiterem Wachstum in diesem Bereich ausgehen.

Wie steht es um die Aktie der Deutschen Post? Diese zeigte im laufenden Jahr schon eine ordentliche Performance. Stolze 41,88 % ging es seit Jahresanfang hier schon mit den Papieren nach oben. Derzeit notiert die Deutsche-Post-Aktie mit einem Kurs von 33,905 Euro (22.11.2019) nur ganz knapp unter ihrem 52-Wochen-Hoch, das sie am 19.11.2019 mit 34,435 Euro erreichte.

Bewertet wird die Deutsche Post im Moment mit einem moderaten Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von knapp 16, und bezogen auf die zuletzt gezahlte Dividende von 1,15 Euro je Aktie bietet sie Anlegern momentan eine aktuelle Dividendenrendite von 3,39 %.

Für Investoren bedeutet dies, dass sie es bei der Deutschen Post mit einem auf Wachstum programmierten, aber durchaus noch günstig bewerteten Unternehmen zu tun haben. Wer zudem noch eine recht ordentliche Dividende im Visier hat, könnte also einmal einen genaueren Blick auf die Aktie der Deutschen Post werfen.

UPS

Der US-Konzern UPS (WKN: 929198) wurde schon im Jahr 1906 als Botendienst gegründet. Heute ist er der größte Express- und Paketzustelldienst der Welt und damit natürlich auch ein sehr etablierter großer Anbieter im Bereich Logistik, bei spezialisierten Beförderungsleistungen und im Segment Kapital- und E-Commerce-Serviceleistungen.

Ein sehr viel stärkeres Paketaufkommen in der Heimat USA sowie eine stärkere Automatisierung bescherten UPS im Sommer einen dicken Gewinnsprung. Die Investitionen in ein effizienteres Logistiknetzwerk trugen also offensichtlich Früchte. Das Unternehmen konnte so am 22.10.2019 für das dritte Quartal mit 2,01 US-Dollar ein um 16 % gestiegenes Ergebnis pro Aktie (EPS) ausweisen.

Damit schnitt UPS etwas besser ab, als von Analysten im Schnitt erwartet wurde. Die guten Ergebnisse wirken sich natürlich auch auf die Aktie von UPS aus. Allerdings ist sie schon seit Jahresbeginn im Aufwind und verzeichnet bis heute ein Kursplus von 26,68 %. Die UPS-Aktie markierte im November mit 124,30 US-Dollar (08.11.2019) ebenfalls ein neues 52-Wochen-Hoch. Im Moment notieren die Papiere von UPS mit einem Kurs von 119,32 US-Dollar (22.11.2019) aber wieder leicht darunter.

Wie die Deutsche Telekom wird auch UPS aktuell mit einem KGV von knapp 16 bewertet. Und wie sieht es bei dem Konzern in Sachen Dividende aus? Hier werden dieses Jahr insgesamt 3,84 US-Dollar je Aktie an die Aktionäre ausgeschüttet. Damit errechnet sich beim derzeitigen Kurs eine Dividendenrendite von 3,22 %.

Auch mit UPS bekommen interessierte Anleger also einen Wert mit Wachstumsfantasie, aber recht moderater Bewertung geboten. All jene Investoren, die von einem Anstieg der globalen Warenbewegungen ausgehen und zudem von stetigen Dividendeneinnahmen nicht abgeneigt sind, könnten die UPS-Aktie ja durchaus einmal etwas näher ins Auge fassen.

Ist dies die nächste Wirecard?

Wirecard stieg um fast 2.000 %. Jetzt gibt es einen aussichtsreichen „Nachfolger“, der schon bald die Spitze einnehmen könnte. Erst im vergangenen Jahr kam die Aktie an die Börse. Mit +49 % Umsatz-Wachstum (2018) und einer traumhaften Marge von 52 % (vor Steuern und Abschreibungen) fasziniert das Unternehmen die Analysten, während seine Plattform die Internet-Händler in der ganzen Welt mit der besten Performance begeistert und so bereits über 3 Milliarden Menschen erreicht. Wächst hier ein ganz neuer Tech-Gigant heran? Alle Details liest du hier:

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Andre Kulpa besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.