The Motley Fool

Wenn man 1.000 US-Dollar in den Börsengang von Coca-Cola investiert hätte, hätte man jetzt so viel Geld

Foto: Getty Images

Am 8. Mai 1886 kreierte John S. Pemberton ein Getränk namens Coca Cola (WKN:850663). Es wurde den Kunden neunmal täglich an einem einzigen Sodabrunnen in Atlanta, Georgia, serviert. Bis 1895 wurde Cola in allen Bundesstaaten des Landes konsumiert. Als das Unternehmen 1919 Aktien an der Börse verkaufte, begann Coca-Cola damit, weltweit Abfüllanlagen zu eröffnen, von den Philippinen bis nach Europa.

Der Börsengang (IPO) von Coca-Cola erfolgte am 5. September 1919. Die Aktien wurden zunächst zu einem Kurs von 40 US-Dollar pro Aktie verkauft. Die Aktie wurde im Laufe der Jahre 11-mal gesplittet, darunter eine Aktiendividende im Jahr 1927. Leider bringt ein Aktiensplit kein Geld. Du erhältst mehr Aktien, aber der Aktienkurs wird proportional gesenkt, sodass der Wert deiner Investition gleich bleibt.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wenn du das Glück hast, dass dein Urgroßvater ein paar Coke-Aktien zum IPO-Preis gekauft hat – was vielleicht der Fall ist, wenn deine Verwandten aus Quincy, Florida, stammen –, dann wären aus einer einzigen Aktie nach all den Aktiensplits 9.216 Aktien geworden. Diese Aktien wären heute 486.604 US-Dollar wert, bei einem aktuellen Kursniveau von 52,80 US-Dollar pro Aktie.

Eine Investition von 1.000 US-Dollar in Coke-Aktien zum IPO-Preis hätte dir 25 Aktien eingebracht. Nach all den Aktiensplits würdest du 230.400 Aktien im Wert von 12.165.120 US-Dollar besitzen. Nicht schlecht für ein Unternehmen, das vor 133 Jahren mit einem einzigen Getränk in der Jacobs’ Pharmacy in Atlanta begann.

Aber was ist mit der Dividende?

Coca-Cola ist ein echter Dividendenkönig. Das Unternehmen hat seit 1920 jedes Quartal eine Dividende gezahlt und die Dividende 55 Jahre in Folge erhöht.

Basierend auf der aktuellen vierteljährlichen Auszahlung von 0,40 US-Dollar pro Aktie würden dir deine 230.400 Aktien 92.160 US-Dollar an Einnahmen pro Quartal einbringen. Das sind 368.640 US-Dollar pro Jahr.

Ich weiß nicht, ob ich mehr Freude daran hätte, Aktien im Wert von 12 Mio. US-Dollar zu besitzen oder ein sechsstelliges Einkommen direkt von Coca-Cola zu erhalten. Das ist eine süße Belohnung dafür, dass du mit einem Unternehmen durch eine Weltwirtschaftskrise, Kriege und mehrere Rezessionen im letzten Jahrhundert gegangen bist.

Das Unternehmen sagt, dass die geheime Formel für Cola seit 1925 in einem Tresor einer Bank in Atlanta eingeschlossen ist. Wenn ich das Glück hätte, so viel von Coca-Cola zu besitzen, würde ich darauf hoffen, dass dieser Tresor weiterhin sicher und gut abgeschlossen ist.

Die Formel, die Coca-Cola ausmacht, ist offensichtlich von unschätzbarem Wert. Es wird geschätzt, dass, wenn man alles Coca-Cola, das jemals produziert wurde in 250ml-Flaschen füllen und nebeneinander stellen würde, es 2.051-mal zum Mond und zurück wäre. Das sind fast eine halbe Milliarde Meilen Flaschen.

Was diese Colaflaschen betrifft, so gab es eine geniale Idee hinter ihrer Erfindung. Die ikonische Konturform der alten Colaflaschen wurde erstmals 1915 entworfen und die Form hatte einen bestimmten Zweck. Die Coca-Cola-Company wollte, dass die Flasche einzigartig ist, damit „sie durch Fühlen im Dunkeln erkannt werden kann oder wenn sie auf dem Boden liegt“.

Keine Frage, großartiges Marketing und ein universell ansprechender Geschmack haben Coca-Cola zu einer der größten Verbraucheraktien des letzten Jahrhunderts gemacht.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von John Ballard auf Englisch verfasst und am 12.11.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit auch unsere deutschen Leser an der Diskussion teilhaben können.

The Motley Fool hat keine Position in einer der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!