The Motley Fool

Vergiss die Ergebnisstagnation! Darum ist die Dividenden- und Wachstumsaktie Sixt nach den Zahlen besonders interessant!

Die Berichtssaison flacht inzwischen wieder ein wenig ab. Nichtsdestoweniger hat die Aktie von Sixt (WKN: 723132) in diesen Tagen nun ebenfalls noch ihre Zahlen für das dritte Quartal und die ersten neun Monate präsentiert und zumindest einige Investoren enttäuscht. Die Aktie büßte nämlich bis zum Mittag des Quartalszahlentages um ca. 3,5 % ein. Doch eher eine durchwachsene Entwicklung an einem solchen Tag.

Wenn du mich fragst, übersehen Investoren hier jedoch einiges. Denn diese Wachstumsgeschichte lebt noch immer, wie ein Blick auf die Zahlen offenbart. Lass uns den Quartalsbericht daher im Folgenden einmal etwas näher inspizieren und eine Quintessenz dessen ableiten, was hier womöglich etwas positiver ausfällt.

Zahlen, Daten, Fakten

Zunächst aber erst einmal zu den Basics, die Investoren an dieser Stelle kennen sollten. Sixt konnte im Rahmen dieses Berichtswesens die Umsätze im Jahresvergleich um 17 % im Bereich Mobility steigern, der operative Konzernumsatz stieg hingegen im Jahresvergleich um 14 % auf 2,2 Mrd. Euro, was definitiv einem interessanten Umsatzwachstum entspricht.

Das Konzernergebnis vor Steuern stagnierte zwar nahezu bei 281 Mio. Euro beziehungsweise verschlechterte sich moderate um 1,5 %. Im Vorjahr konnte Sixt hier nämlich noch 285 Mio. Euro vorweisen, was das Management hier auf hohe Investitionen zurückführt. Das Investitionsvolumen, insbesondere in den Aufbau der eigenen Fahrzeugflotte, stieg im Jahresvergleich nämlich um 10,7 %. Das kann kurzfristig durchaus die Ergebnisse belasten, auch wenn diese notwendigen Investitionen natürlich die Ergebnisse zunächst belasten.

Ein weiterer nicht finanzieller Meilenstein dieses Berichts war außerdem der erfolgreiche Start der eigenen App. Seit Februar des aktuellen Börsenjahres hat Sixt hier nämlich eine Million App-Downloads verzeichnen können, was für ein starkes Kundenwachstum sprechen dürfte. Sixt scheint somit definitiv auf einem rasant wachsenden Weg zu sein und derzeit die richtigen Schritte zu gehen.

Warum das Zahlenwerk durchwachsen aufgefasst wird

Die spannende Frage bleibt an dieser Stelle, warum Investoren dieses Zahlenwerk eher gemischt interpretieren, um es positiv auszudrücken. Genau sagen kann das natürlich niemand, allerdings vermute ich, dass viele Investoren der kurzfristigen durchwachsenen Ergebnisentwicklung mit Zähneknirschen begegnen.

Nichtsdestoweniger spricht vieles für eine goldene Zukunft. Das Umsatzwachstum bei Sixt bleibt schließlich weiterhin stark und nimmt möglicherweise gerade jetzt an Fahrt auf. Außerdem können die weiteren Investitionen für steigende Umsätze und auch steigende Ergebnisse in den kommenden Quartalen oder Jahren sorgen. Der Mobilitätsdienstleister stellt aktuell somit wichtige Weichen für die Zukunft, um vom gewaltigen Megatrend der Mobilität profitieren zu können.

Sixt könnte somit genau zum richtigen Zeit am richtigen Ort sein und versucht nun, durch eine solide, langfristig gedachte Vorbereitung das Beste aus der zukünftigen Chance herauszuholen. Eine Perspektive, die langfristig orientierten Investoren gefallen dürfte, auch wenn das kurzfristig die Ergebnisse belasten mag.

Ein Zahlenwerk der Stärke, nicht der Schwäche

Wenn du mich fragst, handelt es sich bei diesem Zahlenwerk daher um eines, das die aktuelle operative Stärke dieses spannenden Unternehmens unterstreicht. Möglicherweise sollten sich Investoren daher kurz- bis mittelfristig eher auf das Umsatzwachstum versteifen, so wie es sich für eine dynamische Wachstumsaktie gehört, und nicht unbedingt auf das Ergebniswachstum, für das künftig noch immer Zeit ist.

Sixt scheint zumindest einige richtige Schritte in diesem Megatrend-Wachstumsmarkt vorzubereiten. Das sollte über kurz oder lang für deutlich solidere Zahlenwerke sorgen, auch aus Sicht der Ergebnisse.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Vorzugsaktien von Sixt. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.