The Motley Fool

3 Aktien, die im kommenden Jahrzehnt stark wachsen werden

Foto: Getty Images

Ab in die Zukunft: Das Jahr 2030 steht kurz bevor und wir analysieren eine Liste der Aktien mit der besten Performance des vergangenen Jahrzehnts. (Bedingung: Die Liste enthält Aktien, die profitabel waren und zu Beginn der Periode mindestens als Mid-Cap zählten.)

In dem Fall scheinen die Chancen gut zu stehen, dass dann diese drei Aktien auf der Liste stehen: NVIDIA (WKN: 918422), Diabetes-Spezialist Insulet (WKN: A0MQX8) und – nein, ich habe mir wirklich nicht bei der Zeitreise „den Kopf gestoßen“ – der Versorger American Water Works (WKN: A0NJ38).

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Aber warum genau werden diese drei Aktien in den kommenden zehn Jahren so stark performen?

Überblick

Unternehmen Marktbewertung Wachstumstreiber Erwartetes Wachstum über nächste 5 Jahre 10-Jahres-Rendite
NVIDIA 118 Milliarden USD Gaming, KI und autonomes Fahren 12,5 % 1.490 %
Insulet 9,6 Milliarden USD Marktanteile bei Diabetesbehandlung 25 % 1.360 %
American Water 22,1 Milliarden USD Branchenkonsolidierung, Veränderungen in der Infrastruktur 8,2 % 695 %
S&P 500 / / / 239 %

Quellen: Yahoo! Finance und YCharts. Stand: 17.10.2019

NVIDIA

Im Jahr 2029 dürften die Menschen in den USA wohl in autonomen Fahrzeugen unterwegs sein – oder die entsprechenden Unternehmen zumindest kurz davor stehen, grünes Licht vom Gesetzgeber zu bekommen. Es scheint auch sicher zu sein, dass fast alle Unternehmen KI in viel höherem Maße nutzen werden als noch jetzt, Computerspiele werden bei den Verbrauchern noch beliebter sein, Virtual Reality (VR) wird richtig durchgestartet sein und Drohnen werden dank des technologischen Fortschritts und der Lockerung der Vorschriften verstärkt und vermehrt Verwendung finden.

NVIDIA wird von all diesen Trends profitieren. Es gibt wohl kein Technologieunternehmen, das in ähnlich vielen aufkommenden Technologietrends verzahnt ist, außer vielleicht Amazon und Googles Mutterkonzern Alphabet.

Das im Silicon Valley ansässige Unternehmen dominiert den GPU-Markt für Computerspiele und sein GPU-basierter Ansatz für Deep Learning, die führende Art von KI, gilt als Premiumstandard. Auch wenn das Automobilgeschäft relativ klein ist, wird hier viel Wachstum stattfinden, sobald autonomes Fahren in den USA legal wird.

Insulet

Die Zahl der Menschen, bei denen Diabetes diagnostiziert wird – Typ 1 und 2–- ist stetig gestiegen, und das dürfte sich leider auf der ganzen Welt so fortsetzen. Die Verbreitung von Diabetes Typ 2 dürfte sich mit der alternden Gesellschaft noch weiter fortsetzen.

Hier kommt Insulet ins Spiel. Die röhrenlose Insulinpumpe Omnipod des in Boston ansässigen Unternehmens findet bei Patienten rasch Verbreitung. Im Q2 stieg der Umsatz von Insulet gegenüber dem Vorjahr um 43 %. Darüber hinaus erwartet das Unternehmen für das Gesamtjahr ein Umsatzwachstum von 24 bis 27 %, was sich als zu konservativ erweisen dürfte, da das Unternehmen regelmäßig die eigene Prognose übertrifft. Im dritten Quartal des Vorjahres war Insulet erstmals profitabel.

Darüber hinaus ist ein bemerkenswerter Wachstumskatalysator zu erwarten: Ende 2020 plant Insulet die Markteinführung des Horizon-Systems, eines automatisierten Insulinverabreichungssystems, das einen kontinuierlichen Glukosemonitor von DexCom zur Insulindosierung verwendet.

American Water Works

Ja, hier lehne ich mich aus dem Fenster – aber ich tue es voller Überzeugung. Denn AWW dürfte gar nicht so absurd klingen, wenn man bedenkt, dass die Aktien des Branchenführers American Water in den letzten zehn Jahren 2,9 mal so viel zugelegt haben wie der S&P 500. (Das ist eine deutlich bessere Performance, als es viele gängige Tech-Wachstumswerte schaffen.) Außerdem war die Aktie bedeutend weniger volatil als der Gesamtmarkt.

Zugegeben, American Water und andere Versorgungsunternehmen wurden durch historisch niedrige Zinsen gehalten, aber die Zinsen scheinen für einige Zeit auf einem relativ niedrigen Niveau zu verharren. Darüber hinaus hat der Wasserversorgungsbereich einige bemerkenswerte Wachstumschancen: die Konsolidierung der Industrie, den Bedarf an umfangreichen Infrastrukturverbesserungen und nicht zuletzt den Klimawandel. Da die Erde immer wärmer wird, dürfte der Bedarf an Süßwasser steigen.

American Water mit Sitz in New Jersey betreibt regulierte Versorgungsunternehmen in 16 US-Bundesstaaten und versorgt insgesamt mehr als 14 Millionen Menschen in 46 US-Bundesstaaten. Die Spitzenposition und geografische Ausbreitung von American Water verschafft dem Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil bei Akquisitionen. Als Bonus zahlt das Unternehmen eine Dividende. Während die Rendite derzeit bei nur moderaten 1,6 % liegt, sollten Anleger mit einer weiterhin großzügigen jährlichen Dividendenerhöhung rechnen können.

So, genug Zeitreisen für heute. Wir sprechen uns in zehn Jahren.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Unsere Top Small Cap für 2021, die viele unserer Analysten begeistert, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Prävention noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Das zeigen die starken Zahlen dieser Top-Empfehlung:

  • seit 2016 jährliches Umsatzwachstum von 58 %
  • der operative Cashflow hat sich seit 2019 verachtfacht
  • eine spektakuläre Übernahme für 6,5 Mrd. USD sichert weiteres Wachstum

In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir diese Top Small Cap – jetzt hier komplett kostenlos abrufen!

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alphabet, Amazon und Nvidia und empfiehlt Akten von Insulet. Beth McKenna besitzt Aktien von NVIDIA. Dieser Artikel erschien am 18.10.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!