The Motley Fool

BMW-Aktie nach Zahlen: Ab jetzt auf den jüngsten Erfolgsspuren von Daimler?!

Die Aktie von Daimler (WKN: 710000) hat erst vor wenigen Tagen ihre Zahlen für das dritte Quartal des aktuellen Geschäftsjahres präsentiert. Nach dem durchwachsenen zweiten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres konnte der Premiumproduzent aus Stuttgart mal wieder ein operatives Ausrufezeichen setzen, das der Aktie zu einem starken Anstieg in den vergangenen Tagen verholfen hat.

BMW (WKN: 519000) hat in diesen Tagen gleichgezogen. Schauen wir im Folgenden daher einmal, was der Münchener Daimler-Konkurrent in diesem Kontext zu vermelden hatte und ob sich auch hier womöglich ein wenig Besserung abzeichnet.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Zahlen, Daten, Fakten

Wie BMW nun präsentieren konnte, hat man im Jahresvergleich deutlich zugelegt. Eine Entwicklung, die zwar beeindruckend ist, allerdings auch einem dankbaren und vor allem schwachen Vorjahreszeitraum geschuldet gewesen ist.

Jedenfalls kletterten die Konzernumsätze im Jahresvergleich um 8 % auf 26,7 Mrd. Euro, der Gewinn hingegen stieg um 11,5 % auf 1,55 Mrd. Euro. Durchaus spannende Wachstumszahlen daher, die BMW hier präsentieren konnte.

Der Vorsteuergewinn hat diese operative Glanzleistung hier sogar noch einmal getoppt. Dieser stieg im Jahresvergleich nämlich um rund ein Drittel auf 2,29 Milliarden Euro an, wodurch dieses Quartal eines der erfolgreicheren der vergangenen Perioden gewesen ist.

Auch die für die Automobilproduzenten wichtige operative Marge erholte sich deutlich und kletterte um 2,2 Prozentpunkte auf einen Wert von nunmehr 6,6 %. Damit ist BMW zwar noch immer weit entfernt von alten Richtgrößen, zwischenzeitlich kratzte das Unternehmen hier schließlich bereits an der Marke von 10 %, nichtsdestoweniger zeigt dieser Wert, dass der DAX-Autobauer wieder ein wenig profitabler gewesen ist. Eine positive Entwicklung, die allerdings noch nicht zu Ende sein muss.

Die weiteren Aussichten

Grundsätzlich könnte es nämlich auch für die kommenden Wochen und Monate einige Gründe geben, die dafür sprechen, dass der Autokonzern weiter an seinem Turnaround arbeitet. Das Management spricht zwar von einem weiterhin herausfordernden Geschäftsumfeld, allerdings sei man auf Kurs, die Ziele für das aktuelle Geschäftsjahr zu erreichen. Womöglich eine wichtige Etappe auf dem Weg hin zu einer besseren Zukunft.

Zuversicht verbreiten gegenwärtig auch Zahlen aus der Absatzwelt. Auch wenn makroökonomisch noch immer einige Belastungsfelder wie insbesondere der Handelskonflikt existieren, konnte BMW hier inzwischen wieder wichtige Meilensteine präsentieren. Alleine im Oktober kletterte der Absatz im wichtigen US-Markt um 9,4 %.

Natürlich, auch hierbei handelt es sich bloß um einen kurzfristigen Eindruck, nichtsdestoweniger könnte dieser Einblick in das vierte Quartal Mut machen, dass es wieder ein wenig bergauf geht bei dem Autobauer. Oder das operative Zahlenwerk zumindest auf dem derzeit soliden Stand stagniert.

Die spannende Frage nach der Bewertung

Die spannende Frage könnte daher letztlich sein, wie es um die Bewertung und die weiteren Chancen und Risiken der BMW-Aktie bestellt ist. Das aktuelle Zahlenwerk ist zwar solide, einige Baustellen und unsichere Aussichten, auch rund um zukünftige Antriebstechnologie wie die Elektromobilität, existieren jedoch immer noch.

Für heute konnte der Münchener Autobauer jedenfalls liefern und seine Investoren mit prächtigen Zahlen erfreuen. Spannend wird es jedoch, zu sehen, wie es hier weitergeht. Und ob die derzeit vergleichsweise preiswerte Bewertung eine spannende Gelegenheit ist oder eher eine Value-Falle.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Vincent besitzt Aktien von BMW. The Motley Fool empfiehlt BMW.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!