The Motley Fool

3 Dividendenaktien mit über 6 % Dividendenrendite, die einen idealen Mix aus Chance und Risiko bieten

Foto: Getty Images

Eine Dividendenrendite von 6 % oder mehr ist für viele Investoren häufig bereits ein zweischneidiges Schwert. Einerseits sehen viele in derart hohen Ausschüttern eine spannende, langfristige Chance, um hohe Dividenden bekommen zu können. Andererseits weist diese hohe Rendite jedoch auch auf ein gewisses Risiko hin, das hier möglicherweise die langfristigen Aussichten beeinflusst.

Doch keine Panik, die hohe Risikoseite muss natürlich nicht für alle Dividendenperlen gelten. Werfen wir heute in diesem Sinne einen Foolishen Blick auf drei spannende Aktien, die mit einer Dividendenrendite von über 6 % glänzen können, bei denen jedoch möglicherweise die Chancen überwiegen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Gazprom: Die Aussichten hellen sich auf!

Eine erste Aktie, die zu diesem Kreis durchaus dazugezählt werden kann, ist die von Gazprom (WKN: 903276). Zunächst zu den Basics: Der russische Erdgaskonzern zahlt derzeit eine Dividende in Höhe von 16,61 Russische Rubel an die Investoren aus, bei einem derzeitigen Kursniveau von 263,00 Russische Rubel (05.11.2019, maßgeblich für alle Kurse) entspräche das einer Dividendenrendite in Höhe von 6,31 %. Durchaus ein interessanter Wert.

Fundamental scheint es bei der Gazprom-Aktie ebenfalls zu laufen. Insbesondere dadurch, dass die umstrittene Pipeline Nord Stream 2 nun durch dänische Hoheitsgewässer verlegt werden darf, scheint der Bau dieses Großprojektes vor dem Abschluss zu stehen, was die Erdgaslieferungen nach Europa künftig deutlich flexibler gestalten könnte. Weitere steigende Absatzquellen winken außerdem mit der Türkei und China, wodurch Gazprom möglicherweise vor einer absatztechnisch goldenen Zukunft steht.

Eine Entwicklung, die auch nicht spurlos an der Dividende vorbeigehen dürfte. Unterm Strich plant das Management hier nämlich, die Ausschüttung künftig auf rund 50 % gemessen am Gewinn anzuheben, bei dem aktuellen Wert ist man jedoch lediglich bei einem Ausschüttungsverhältnis von rund 25 %. Selbst wenn eine sich eintrübende Konjunktur daher die Erdgaspreise niedriger werden lässt und Gazprom einen kleinen operativen Einbruch zu verkraften hat, könnte hier die Dividende selbst von diesem hohen Niveau aus noch weiter steigen.

Senior Housing: Tiefpunkt erreicht?

Eine zweite Aktie, die über einen interessanten Chance-Risiko-Mix verfügen könnte, ist die von Senior Housing (WKN: 928485). Hierbei handelt es sich um einen REIT, der gegenwärtig pro Quartal eine Ausschüttung in Höhe von 0,15 US-Dollar an die Investoren auszahlt. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 9,84 US-Dollar entspricht das immerhin einem Wert von 6,04 %.

Senior Housing hatte aufgrund einer hohen Fremdkapitalquote ein Problem. Die steigenden US-Zinsen haben hier nämlich in der Vergangenheit einen großen Teil der Erträge aufgefressen, wodurch die ansonsten üppige Dividende von 0,39 US-Dollar nicht mehr tragbar gewesen ist. Was folgte war eine Dividendenkürzung, die insbesondere bei einem REIT natürlich mit einem gewaltigen Abverkauf quittiert worden ist.

Möglicherweise ist jetzt allerdings das Schlimmste überwunden. Immerhin schafft es der REIT gegenwärtig auf Funds from Operations in Höhe von 0,34 US-Dollar, was hier die Dividende wieder auf ein nachhaltiges Fundament stellen könnte. Vielleicht begegnet der Markt dem REIT nach der Kürzung gegenwärtig mit zu viel Skepsis, was hier ebenfalls einen näheren Blick rechtfertigen könnte.

British American Tobacco: Das Wachstum steht

Eine dritte Aktie, die zu diesem Kreis zählen könnte, ist zu guter Letzt noch die von British American Tobacco (WKN: 916018). Der britische Zigarettenhersteller zahlt gegenwärtig eine Dividende in Höhe von 2,03 Pfund Sterling pro Jahr an die Investoren aus. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 27,93 Pfund Sterling entspricht das sogar einer Dividendenrendite in Höhe von 7,26 %.

Natürlich, für den Zigarettenhersteller gibt es derzeit einige Probleme. Rauchen wird immer unbeliebter und in diesen Tagen zeigen gängige Statistiken alleine in Deutschland, dass weniger Verbraucher zu den inzwischen teuren Glimmstengeln greifen. Auch gesundheitspolitisch wächst in vielen Industrienationen der Widerstand gegen Zigaretten, was hier die Ausgangslage erschwert.

Allen Unkenrufen zum Trotz wächst der Zigarettenhersteller derzeit jedoch weiter moderat. In der ersten Hälfte des aktuellen Geschäftsjahres betrug das Umsatzplus moderate 4,6 % und auch das Ergebnis je Aktie legte um diesen Wert auf 123,2 Pence je Aktie zu. Definitiv eine bemerkenswerte Entwicklung, die auch hier zu einem näheren Blick einladen könnte. Auch wenn der Widerstand, wie gesagt, nicht weniger werden dürfte.

Interessante Dividendenperlen!

Wie wir daher unterm Strich sehen können, handelt es sich sowohl bei Gazprom als auch bei Senior Housing und bei British American Tobacco um drei spannende Dividendenperlen, die allesamt über starke und hohe Dividenden verfügen sowie über operative Chancen.

Natürlich, auch ein gewisses Risiko ist hier inhärent, allerdings existieren 6 % Dividendenrendite selten ohne. Möglicherweise könnte die eine oder andere Dividendenchance daher deinen näheren Blick verdient haben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von British American Tobacco. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!