The Motley Fool

Covestro, E.ON und Lufthansa: Die 3 höchsten Dividendenrenditen im DAX?!

Wenn wir in diesen Tagen einen Blick auf den Kalender werfen, werden wir eines feststellen: Es ist November, was bedeutet, dass das aktuelle Börsenjahr sich allmählich dem Ende entgegenneigt.

Nichtsdestoweniger heißt das jedoch auch: Die letzte Berichtssaison ist inzwischen wieder rund ein halbes Jahr her und in einem weiteren halben Jahr wird dieser spannende Zeitraum erneut zur Höchstform auflaufen. Womöglich beginnt daher für so manchen Dividendenjäger nun wieder der Zeitraum, hier die Weichen richtig zu stellen.

Sofern du zu diesen frühen Vögeln gehörst, gib an dieser Stelle nun lieber fein acht. Denn im Folgenden wollen wir uns einmal die gegenwärtigen DAX-Aktien mit der höchsten Dividendenrendite ansehen. Und einmal schauen, was man zum jeweiligen Gesamtmix hier wissen sollte.

1. Covestro

Kleiner Hinweis noch an dieser Stelle vorab: Bei den hier vorgestellten Werten handelt es sich um diejenigen, die gemäß der Analystenschätzungen für das kommende Jahr wohl zu den höchsten Ausschüttern zählen, nicht jedoch gemessen an den Ausschüttungen für das Geschäftsjahr 2018, die in diesem Jahr ausgezahlt werden. Möglicherweise wirst du daher die eine oder andere Überraschung in dieser Liste erleben.

Die höchste Dividendenrendite könnte demnach im kommenden Jahr Covestro (WKN: 606214) bieten. Der DAX-Chemiekonzern wird, gemäß der durchschnittlichen Erwartungen der Analysten, im kommenden Jahr voraussichtlich eine Dividende in Höhe von konstanten 2,40 Euro ausschütten. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 45,16 Euro (01.11.2019, maßgeblich für alle Kurse) entspräche das einer Dividendenrendite in Höhe von 5,31 %.

Covestro gehört eher zu den zyklischen Ausschüttern und macht in diesem Jahr so einiges durch. Nichtsdestoweniger könnte die seit inzwischen vier Jahren konstante Dividende noch immer fundamental ausreichend vom Gewinn gedeckt sein. Der Vorjahresgewinn je Aktie in Höhe von 9,46 Euro je Anteilsschein könnte nämlich viel Raum für operative Einbrüche lassen. Möglicherweise ist diese hohe Dividendenrendite daher bis zur kommenden Dividendensaison durchaus einen näheren Blick wert.

2. E.ON

Die zweithöchste Ausschüttung im kommenden Jahr könnte hingegen E.ON (WKN: ENAG99) bieten. Beim DAX-Versorger rechnen die Analysten derzeit im Schnitt mit einer Dividende in Höhe von 0,46 Euro, was im Jahresvergleich einer Anhebung in Höhe von 3 Cent entsprechen würde. Bei einem aktuellen Kursniveau von 8,99 Euro entspräche das einer Dividendenrendite von 5,11 %.

E.ON ist hierbei ebenfalls ein Ausschütter, der über interessante Ansätze verfügt. Zwar schüttet der Versorger erst seit dem Jahr 2016 wieder eine konstante und wachsende Dividende aus, die sich seitdem inzwischen sogar mehr als verdoppelt hat. Außerdem scheint diese Dividende hier ebenfalls fundamental sehr sicher zu sein.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2018 kam der DAX-Konzern auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 1,49 Euro, wodurch sich das aktuelle Ausschüttungsverhältnis hier auf unter 35 % beliefe. Möglicherweise eine interessante Ausgangslage für weiteres Dividendenwachstum oder sogar für eine Überraschung bereits im kommenden Jahr. Wer weiß.

3. Lufthansa

Zu guter Letzt wird außerdem die Lufthansa (WKN: 823212) als brandheißer Kandidat auf einen der vorderen Plätze gehandelt. Die Aktie der Kranich-Airline wird gemäß der gängigen Prognosen im kommenden Jahr erneut eine Dividende in Höhe von konstanten 0,80 Euro ausschütten. Ein Erwartungswert, der bei einem derzeitigen Kursniveau von 15,76 Euro einer Dividendenrendite in Höhe von 5,07 % entsprechen würde.

Die Lufthansa verfolgt hierbei eine spannende Dividendenpolitik. Künftig will die Kranich-Airline nämlich stets einen Anteil zwischen 20 und 40 % des Konzerngewinns an die Investoren ausschütten. Eine Richtlinie, die selbst beim derzeitigen operativen Gewinneinbruch von ca. 30 % im Jahresvergleich genügend Spielraum für weitere Konstanz lassen würde.

Im vergangenen Geschäftsjahr 2018 kam die Kranich-Airline auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 4,58 Euro, was selbst bei den aktuellen Turbulenzen ein bequemes Niveau für konstante Auszahlungen schaffen könnte. Auch wenn die derzeitige Dividende daher eher als schmückendes Beiwerk bezeichnet werden kann, ist die Dividendenrendite hier dennoch alles andere als verachtenswert.

Es sind bloß Prognosen, aber …

Letztlich sollten wir an dieser Stelle natürlich noch einmal festhalten, dass die hier angegebenen Werte noch immer mit Vorsicht zu genießen sind. Auch Analysten und Marktbeobachter irren sich schließlich häufig, speziell bei Durchschnittswerten, und die hier skizzierten erwarteten Werte können daher noch sehr stark von der Wirklichkeit abweichen.

Nichtsdestoweniger könnte es sich für smarte Foolishe Dividendenjäger anbieten, sich mit den kommenden Chancen auseinanderzusetzen. Und die Aktien, von denen die Analysten erwarten, dass sie im DAX die höchsten Dividendenrenditen liefern, können durchaus eine spannende erste Anlaufstelle sein.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.