The Motley Fool

3 spannende deutsche Aktien mit hoher Dividendenrendite, die jeder Investor kennen sollte!

Dividendenaktien sind für Investoren mit Fokus auf stetige Ertragsausschüttungen ein Must-Have. Auch der deutsche Kapitalmarkt bietet einige Aktien, die ihre Dividende stetig gezahlt oder sogar erhöht haben und das über Jahre!

Heute wollen wir allerdings einmal den Blick auf Aktien werfen, die höher kapitalisiert sind und gleichzeitig eine hohe Dividendenzahlung bieten. Drei Aktien fallen mir da spontan ein: der Autobauer Daimler (WKN: 710000), der deutsche Netzbetreiber Telefonica Deutschland (WKN: A1J5RX) sowie die große Mediengruppe RTL Group (WKN: 861149).

Allen drei Unternehmen obliegt operativ gesehen ein kleiner Beigeschmack. Trotzdem bleiben die Aktien aus Sicht eines Dividendeninvestors spannend, besonders weil es sogenannte Value-Aktien sind. Wagen wir mal einen Blick auf diese drei Unternehmen.

Daimler 

Befand sich die Daimler-Aktie bis vor Kurzem noch vor neuen Tiefstständen aufgrund eines erneuten Rückrufes im Abgasskandal, so scheint sich der Aktienkurs mit 52,70 Euro (Stand: 01.11.19) jetzt wieder etwas zu erholen und eine Trendwende einzuschlagen.

Als Dividendenzahler bleibt der Premiumautobauer weiter interessant, auch wenn Investoren hier für das nächste Jahr vielleicht eine Dividendensenkung einplanen könnten. Zuletzt wurde für das Geschäftsjahr 2018 eine um 11 % gekürzte Dividende von 3,25 Euro je Anteilsschein ausgezahlt. Die Ausschüttungsquote lag bei 48 %.

Gemessen an der 2018er-Dividende errechnet sich eine saftige Dividendenrendite von 6,2 %, mit der etwaige Dividendenkürzungen ausgesessen werden könnten. Offen bleibt die Frage, wie viel der schwäbische Automobilhersteller in die Umstellung seiner Verbrennerflotte investieren muss. Diese Investitionen werden am Ende als Free Cashflow für Dividendenzahlungen fehlen.

Telefonica Deutschland

Auch die Telefonica Deutschland-Aktie hat ein ähnliches Profil wie die Aktie des Daimler-Konzerns. Kurz vor neuen Jahrestiefstständen, die Mitte August 2019 bei rund 2,12 Euro erreicht wurden, setzte eine Kurswende ein. Gemessen am letzten Aktienkurs von 2,85 Euro (Stand: 1.11.19) und einer Dividende von 0,27 Euro für das Geschäftsjahr 2018 errechnet sich immer noch eine hohe Dividendenrendite von 9,5 %.

Auch wenn sich Investoren Sorgen über die schwache Profitabilität des MDAX-Konzerns machen, bleibt der Telekommunikationswert eine günstig bewertete Dividendenperle. In den vergangenen fünf Jahren wurde die Dividende mindestens konstant gehalten oder leicht erhöht.

Als Investor sollte man allerdings auf die Schuldensituation des Konzerns achten. Für ein schwach wachsendes Unternehmen in einem gesättigten Markt könnte das ein entscheidendes Kriterium hinsichtlich der zukünftigen Dividendenzahlungen sein.

RTL Group

Als drittes und letztes Unternehmen mit einer hohen Dividendenrendite kommt die RTL Group auf die Agenda. Der in Luxemburg ansässige Medienkonzern zahlte im Jahr 2019 eine Gesamtdividende von 4,00 Euro (Schluss- und Zwischendividende).

Gemessen am aktuellen Aktienkurs von 45,80 Euro (Stand: 01.11.19) errechnet sich so eine stolze Dividendenrendite von 8,7 %. Ob diese Dividendenzahlung auch im nächsten Jahr noch erwartet werden kann, bleibt eine interessante Frage, denn auch die RTL Group hat operativ etwas mit Problemen zu kämpfen.

Streaminganbieter wie Netflix graben den klassischen Free-TV-Anbietern die Zuschauer ab. Um dem etwas entgegenzusetzen, investiert RTL jetzt massiv in seine Onlineangebote. Das kostet natürlich erst mal Geld.

Fazit

Die drei vorgestellten Aktien könnten Fools eine interessante Möglichkeit bieten, ihr Dividendeneinkommen aufzustocken. Sollen die Ausschüttungen des Vorjahres auch im kommenden Jahr gezahlt werden, so würde die erwartete Dividendenrendite je nach Aktie zwischen 9,5 und 6,2 % liegen.

Solch hohe Dividendenrenditen sind allerdings häufig auch ein Anzeichen für eine bevorstehende Kürzung der Dividende. An den Finanzmärkten gibt es jedoch keine kostenlose Mahlzeit – das ist sicher. Für solch hohe Dividendenrenditen muss man ein gewisses Risiko eingehen. Bei welcher Aktie sich dieses Risiko lohnt, wird am Ende die Zeit zeigen.

Schalte jetzt den Rendite-Turbo für dein Portfolio ein!

Mit Dividenden-ETFs einfach und bequem ein Zusatz-Einkommen am Aktienmarkt erzielen. In unserem brandneuen, kostenlosen Sonderbericht analysieren wir 3 Dividenden-ETFs, die wir jetzt spannend finden. Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Frank Seehawer besitzt Aktien von Daimler und RTL Group. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.