The Motley Fool

20 % Durchschnittsrendite sind unmöglich? Nicht für diesen Investor!

Foto: Getty Images

Wenn es um hohe Durchschnittsrenditen geht, werden die meisten Anleger an Warren Buffett und Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) denken. In diesem Artikel handelt es sich jedoch um einen weniger bekannten und dennoch sehr erfolgreichen Investor. Er heißt Seth Klarman und hat über 30 Jahre eine beeindruckende Durchschnittsrendite von annährend 20 % erzielt.

Er hat das Buch „Margin of Safety“ verfasst, managt über seinen Hedgefonds Baupost Group etwa 27 Mrd. US-Dollar (28.10.2019), wodurch er ein Vermögen von etwa 1,5 Mrd. US-Dollar aufbauen konnte.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Nun stellt sich also die spannende Frage, wie er über einen so langen Zeitraum eine derart hohe Rendite erzielen konnte? Hier sind einige seiner Investmentregeln.

1. Hinter jeder Aktie steht ein Unternehmen

Seth Klarmans erster Ratschlag ist, in einer Aktie nicht nur ein Tickersymbol, einen Kurschart oder ein Stück Papier zu sehen, sondern ein Unternehmen. Wenn du eine Aktie kaufst, gehört dir ein Teil der gesamten Firma. Du wirst zum Mitinhaber und genau so sollte man seine Investments betrachten.

So lange sich also die Geschäfte gut entwickeln und der Aktienmarkt keine zu hohen Bewertungen aufruft, sollten dich Kursschwankungen nicht irritieren.

2. Hohe Gebühren können deine Performance zerstören

In der Vergangenheit mussten Anleger hohe Ausgabeaufschläge, Managementgebühren und Ordergebühren entrichten, um überhaupt einen Fonds kaufen zu können. Aber auch bei Aktien können hohe Spreads oder häufiges Handeln die Rendite stark mindern.

Heute existieren hingegen Onlinebroker und beispielsweise Motley Fool, worüber du günstig handeln und dir Wissen aneignen kannst. Vermeide also bei deinen Anlagen hohe Gebühren.

3. Kaufe stets unterbewertet

Wer hohe Renditen erzielen möchte, muss sich zwangsläufig intensiv mit seinen einzelnen Investments beschäftigen. Aufgrund des Aufholeffektes zum Inneren Wert können selbst schlechtere Unternehmen noch einmal stärker steigen.

Besser ist jedoch der Kauf guter Firmen zu einem niedrigen Preis, weil der Anleger dann nicht nur von der Unterbewertung, sondern auch von der künftigen Geschäftsentwicklung profitiert.

Ben Graham hat beispielsweise eine Formel zur Berechnung des Inneren Wertes bereitgestellt. Darüber hinaus kannst du aber auch den Substanz- und Ertragswert errechnen.

4. Warte auf Gelegenheiten

Seth Klarman kauft nicht einfach Aktien, wenn er genügend Geld dafür zur Verfügung hat. Er investiert erst dann, wenn sie seinen Berechnungen zufolge eindeutig unterbewertet sind. Dafür ist Geduld bedeutsam.

Dies erklärt auch, warum Warren Buffett derzeit einen so hohen Kassenbestand hält. Er wartet auf eine günstige Einstiegsgelegenheit und lässt sich dabei nicht vom Markt oder ungeduldigen Aktionären treiben.

5. Der Markt ist nicht rational

Vertreter der effizienten Markthypothese gehen davon aus, dass der Aktienmarkt alle Ereignisse zeitnah antizipiert und deshalb keine Überrenditen möglich sind. Aber wie ist es dann zu erklären, dass ein und dieselbe Aktie erst zu einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 60 notiert und Jahre später zu KGV 15, obwohl die Erträge weiter gestiegen sind?

Die Wahrheit ist: Aktienkurse übertreiben ständig, entweder in die positive oder die negative Richtung, und weichen deshalb oft vom tatsächlichen Wert des zugrunde liegenden Unternehmens ab. Der Markt ist also nicht effizient, und genau dies nutzt Seth Klarman, um seine Überrenditen zu erzielen.

6. Investiere nicht alles auf einmal

Niemand kann genau wissen, ob und wann eine Aktie wieder zu steigen beginnt. Deshalb sollte man nicht alles auf eine Karte setzen und auch bei der Einzelaktie nicht gleich das gesamte vorgesehene Kapital auf einmal investieren. So werden die Risiken besser verteilt.

Dies waren nur einige von Seth Klarmans Investmentprinzipien. Solltest du mehr erfahren wollen, kannst du unter seinem Namen im Internet noch viel mehr Informationen aufspüren.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Christof Welzel besitzt Berkshire Hathaway-Aktien. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Short Januar 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien). The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway. 

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!