The Motley Fool

3 Top-Solaraktien, bei denen du jetzt einsteigen kannst

Foto: Getty Images

Die Solarindustrie hatte 2019 ein starkes Jahr, wobei die Nachfrage in den USA und weltweit besser als erwartet war. Bis Ende des Jahres werden die Installationen voraussichtlich 114 Gigawatt (GW) erreichen, genug, um 18,7 Millionen US-Haushalte jährlich zu versorgen.

Auch die Solaraktien haben ein gutes Jahr hinter sich, wobei alle, vom Installateur bis zum Hersteller, von steigenden Aktienkursen profitieren. Also, wo kann man sich jetzt noch einkaufen? Aus heutiger Sicht sind TerraForm Power (WKN: A2H5WV), SunPower (WKN: A1JNM7) und First Solar (WKN: A0LEKM) die drei Solaraktien, die ich auf meine Buy-Liste setzen würde.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Die beste Dividendenaktie der Solarenergie

Es gibt eine Reihe von Möglichkeiten, in Solarenergie zu investieren, und eine, die sich langfristig auszahlen kann, ist der Besitz von sogenannten Yieldco-Aktien. Ein Yieldco ist einfach ein Unternehmen, das Solarenergieprojekte kauft und Einnahmen aus dem Verkauf von Strom an Versorgungsunternehmen, Unternehmen oder Hausbesitzer generiert. Der Cashflow aus diesen Projekten wird dann zur Finanzierung des Wachstums verwendet oder in Form einer Dividende an die Investoren zurückgezahlt.

Die Dividendenrendite von TerraForm Power ist mit 4,7 % nicht die höchste, die man auf dem Markt findet, aber sie ist auf eine Lebensdauer von Jahrzehnten ausgelegt. Die gewichtete durchschnittliche Vertragsrestlaufzeit der Vermögenswerte des Unternehmens beträgt derzeit 13 Jahre, wobei 90 % der Erzeugung über mehr als fünf Jahre vertraglich gebunden sind. Dadurch wird sichergestellt, dass der Cashflow auch weiterhin langfristig in das Unternehmen fließt.

Das Management von TerraForm Power will 80 bis 85 % der Ausschüttung an die Aktionäre in Form einer Dividende zurückzugeben, wobei der Rest zur Rückzahlung von Verbindlichkeiten oder zur Finanzierung von Wachstum verwendet wird. Man erwartet, dass dies langfristig zu einer jährlichen Erhöhung der Dividende um 5 bis 8 % führen wird, die Gesamtrenditen für Aktionäre sollten im unteren zweistelligen Bereich liegen. Angesichts der Stabilität von Kraftwerken für erneuerbare Energien und ihrer Cashflows ist dies eine Dividendenaktie, die ich kaufen und dann jahrzehntelang halten würde.

Die Premium-Solaraktie

SunPower war seit jeher ein Hersteller von hocheffizienten Solarmodulen und hat seine Produkte zu einem höheren Preis angeboten, aber jetzt wird man im Wettbewerb mit Rohstoffen kostengünstiger. Die neue Fertigung für das Solarmodul der A-Serie hat die Zellgröße erhöht und die Anzahl der Fertigungsschritte reduziert, was die Kosten senkt, um besser mit den Herstellern von Standardsolarzellen in Einklang zu kommen. Man stellt zudem ein Modul für Groß- und Gewerbeprojekte her, die sogenannte P-Serie, die aus handelsüblichen Solarzellen hergestellt und effizienter montiert wird als herkömmliche Verfahren.

SunPower gewinnt vor allem bei Solarprojekte für den privaten und gewerblichen Bereich an Fahrt, wo sich das Produkt mit höherer Effizienz auszeichnet. Das Unternehmen hält in den USA die Top-Position bei kommerziellen Solaranlagen und ist in den USA die Nummer 3 bei privaten Solaranlagen. Diese Position hat bislang noch nicht zu einem profitablen Geschäft geführt, aber das Management erwartet, in diesem Jahr 100 bis 120 Millionen USD an EBITDA zu generieren und in der zweiten Jahreshälfte in die Gewinnzone zurückzukehren. Niedrigere Herstellungskosten sind ein großer Teil der Verbesserung der Kostenwettbewerbsfähigkeit von SunPower.

SunPower ist eine riskante Solaranlage und der Erfolg wird von niedrigeren Kosten und von Kunden abhängen, die hohe Effizienz und hohe Qualität der Solarmodule verlangen. Aber ich denke, so entwickelt sich die Branche nun mal, und langfristig wird diese Aktie ein großer Gewinner für Investoren sein.

Die Geldaktie

First Solar wird seit Jahren von Rohstoffsolarherstellern und aufstrebenden Solarunternehmen angegriffen, aber das Unternehmen ist nach wie vor eines der profitabelsten in der Solarbranche. Das Upgrade auf Solarmodule der Serie 6, die bei niedrigeren Kosten größer sind als die Vorgängermodelle, sollte das Unternehmen für die kommenden Jahre wettbewerbsfähig halten.

Was First Solar im Laufe der Zeit allerdings geschafft hat, ist die langsame, aber sichere Verbesserung der Effizienz und der Kosten der Solarmodule. Das hält das Unternehmen wettbewerbsfähig und ermöglicht es ihm, Projekte intern zu entwickeln oder aber auch mit Partnern zusammenzuarbeiten, um ein wichtiger Lieferant für die Entwicklungen anderer Anbieter zu sein.

Was Investoren von First Solar begeistern sollte, ist die Liquiditätslage des Unternehmens. Es erwartet einen Netto-Cash-Bestand von 1,7 bis 1,9 Milliarden USD Ende 2019.

First Solars freier Cashflow via YCharts

First Solar war in der Vergangenheit eines der profitabelsten Solarunternehmen der Welt und erwartet trotz der aktuellen Anlagenerweiterungen einen Gewinn von 2,25 bis 2,75 USD pro Aktie. Wenn man sich mit Solaraktien beschäftigt, ist dies ein Unternehmen, das man unbedingt auf dem Zettel haben sollte.

Solaraktien sind jetzt endlich ein guter Kauf

Die gesamte Solarbranche hat in den letzten zehn Jahren viele Höhen und Tiefen erlebt, aber derzeit wächst sie stetig, ist weniger abhängig von Subventionen und junge Angreifer bleiben langsam, aber sicher links liegen. TerraForm Power, SunPower und First Solar sind alle führend in ihren jeweiligen Geschäftsbereichen, und deshalb sind genau sie die Solaraktien, die ich gerade kaufen würde.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

The Motley Fool empfiehlt Aktien von First Solar. Travis Hoium besitzt Aktien von First Solar und SunPower.

Dieser Artikel erschien am 12.10.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!