The Motley Fool

1 Dividenden-ETF mit 4,46 % Dividendenrendite, der die Dividendenqualität der ganzen Welt vereint

Wer als Dividendenjäger eher auf passive ETFs setzt, wird häufig lediglich marktübliche Renditen erhalten. Das mag für den Vermögensaufbau zwar durchaus Sinn ergeben, wer jedoch als Einkommensinvestor hier einen Dividendenturbo zünden möchte, liegt bei einem solchen Ansatz möglicherweise falsch.

Denn auch passive Investoren können durchaus mehr als marktübliche Dividendenrenditen von in etwa 2 oder 3 % erzielen. Einfach dadurch, dass sie bei ihrer Auswahl auf andere und vornehmlich dividendenspezifische Produkte achten.

Werfen wir im Folgenden daher einmal einen Blick auf den Think Morningstar High Dividend UCITS ETF und betrachten die hohe Qualität, die dieser Fonds prinzipiell mitbringt. Kleiner Spoiler vorab: Für passive Dividendenjäger können hier durchaus einige Reize vorhanden sein.

Was der Passivfonds grundsätzlich mitbringt

Doch bevor wir uns die genaue innere Zusammensetzung einmal ansehen, werfen wir zunächst einen Blick auf den ETF. Wie wir mit Blick auf die vergangenen zwölf Monate sehen können, schüttete der Think Morningstar High Dividend UCITS ETF innerhalb dieses Zeitraums eine Ausschüttung von 1,28 Euro an die Investoren aus. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 28,67 Euro entspricht das der titelstiftenden Dividendenrendite von besagten 4,46 %.

Mit einer Gesamtkostenquote von lediglich 0,38 % ist dieser Passivfonds zugleich sogar vergleichsweise preiswert. Insbesondere für die globale Zusammensetzung, auf die wir gleich noch etwas näher eingehen werden. Zudem handelt es sich hierbei um einen vollreplizierenden ausschüttenden ETF. Das stellt unterm Strich sicher, dass man als Investor auch wirklich nur in (Dividenden-)Aktien investiert und keine Swap-Geschäfte oder synthetischen Produkte vorhanden sind. Sowie, dass man die Ausschüttungen auch wirklich erhält.

Mit einem derzeitigen Fondsvolumen von lediglich 33 Mio. Euro ist dieser Passivfonds zwar vergleichsweise klein. Allerdings durchaus oho, wie wir bei einem Blick auf die innere Zusammensetzung nun feststellen werden.

Der Blick in den ETF

Auch wenn der Passivfonds in seiner Beschreibung nämlich keine Worte wie global oder Ähnliches verwendet, handelt es sich hierbei dennoch um einen weltweiten Passivfonds, der letztlich auf starke Ausschütter setzt. Dabei jedoch trotz der Höhe der Dividendenrendite nicht unbedingt auf Qualität verzichtet.

Mit 29 % bildet der US-Markt zwar einen signifikanten Schwerpunkt, und auch britische Aktien sind mit 17 % stark vertreten. Nichtsdestoweniger existieren auch viele weitere Staaten wie Frankreich und Deutschland mit jeweils ca. 10 % oder auch Japan mit knapp 9 % in diesem Passivfonds. Neben weiteren Nationen, die diesen globalen Dividendenmix abrunden.

Branchentechnisch erhalten wir derzeit leider noch keine Informationen über den Passivfonds, allerdings lassen sich anhand der Top-Holdings gewiss einige Aussagen treffen. So sind beispielsweise AT&T und Verizon die beiden Topbeteiligungen, die zudem aus dem Telekommunikationsbereich kommen. Außerdem finden sich hier viele Akteure aus dem Ölbereich, was durchaus für eine zyklischere Ausrichtung sprechen könnte. Allerdings muss das in diesem Fall nicht unbedingt schlecht sein.

Allein in den Top-10 der Beteiligungen befinden sich bereits sechs starke Dividendenaktien mit zuverlässigen Dividendenhistorien (teilweise sogar Dividendenaristokraten), die hier einen durchaus stabilen Dividendenkern markieren dürften. Ein größerer Teil der hier vorhandenen Ausschüttungen dürfte daher durchaus sicher sein.

Ein spannender Passivfonds!

Wer daher auf der Suche nach einem spannenden, günstigen, dividendenstarken, globalen und zugleich sogar relativ qualitätsvollen Dividenden-ETF ist, der könnte beim Think Morningstar High Dividend UCITS ETF an einer spannenden Adresse sein. Viele Eigenschaften, die Dividendenjäger bei einzelnen Aktien häufig suchen, bietet dieser Passivfonds, was diesen Gesamtmix grundsätzlich attraktiv erscheinen lässt.

Schalte jetzt den Rendite-Turbo für dein Portfolio ein!

Mit Dividenden-ETFs einfach und bequem ein Zusatz-Einkommen am Aktienmarkt erzielen. In unserem brandneuen, kostenlosen Sonderbericht analysieren wir 3 Dividenden-ETFs, die wir jetzt spannend finden. Klick hier, um diesen Bericht jetzt herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von AT&T. The Motley Fool empfiehlt Verizon Communications