The Motley Fool
Werbung

Coca-Cola vs. Diageo: Diese Dividendenperlen sollten Dividendenjäger jetzt in den Fokus rücken!

Foto: flickr/Elvis Fool

Dividendenperlen aus dem Lebensmittelbereich gelten häufig als besonders defensiv. Gegessen und getrunken wird schließlich immer und wenn ein solches Geschäftsmodell dann auch noch mit starken Marken verknüpft werden kann, bildet das eine spannende Börsengeschichte, die häufig ihresgleichen sucht.

Zwei Vertreter, auf die das durchaus zutreffen könnte, sind Coca-Cola (WKN: 850663) und Diageo (WKN: 851247). Zugegeben, Letzterer ist eher ein Spirituosenproduzent, allerdings gehört auch das weitestgehend zum Bereich Lebensmittel. Beziehungsweise zu den Getränken, wo sich auch Coca-Cola wiederfindet.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wie es der Zufall so will, handelt es sich bei beiden Vertretern außerdem um spannende Dividendenzahler mit ansprechenden Dividendenhistorien. Aber welcher der beiden Getränkefabrikanten ist der bessere Zahler? Ein kleiner Foolisher Check wird hier möglicherweise eine überraschende Antwort offenbaren.

Die aktuelle Dividendenrendite

Um das zu überprüfen, werden wir zunächst einen Blick auf die aktuelle Dividendenrendite. Und den Vorzug hat heute Coca-Cola, das es gleich zu Beginn auf durchaus interessante Werte bringt. Derzeit schüttet der Getränkekonzern aus Atlanta nämlich eine Dividende in Höhe von 0,40 US-Dollar je Aktie an die Investoren aus. Ein Wert, der bei einem derzeitigen Kursniveau von 53,85 US-Dollar (22.10.2019, maßgeblich für alle Kurse) einer Dividendenrendite in Höhe von 2,97 % pro Jahr entspricht.

Na, ob Diageo als ebenfalls eher defensiver Vertreter hier mithalten kann? Die hochprozentigere Variante kommt gegenwärtig auf eine Gesamtausschüttung von 0,6857 Pfund Sterling. Eine netter Wert, der es bei einem derzeitigen Kursniveau von 31,07 Pfund Sterling immerhin auf eine Dividendenrendite von 2,20 % bringen würde.

Wie wir somit zunächst sehen können, geht der erste Punkt heute an Coca-Cola. Allerdings sind wir noch nicht am Ende mit unserem kleinen Foolishen Vergleich.

Konstanz und Wachstum der Ausschüttungen

Langfristig bedeutender ist nämlich, wie zuverlässig die jeweiligen Dividenden der Getränkekonzerne sind. Und, um das an dieser Stelle vorwegzunehmen: Auch hier können beide jeweils überzeugen, fragt sich bloß, mit welchen Qualitäten.

Coca-Cola kommt jedenfalls auf eine spannende Dividendenhistorie von 99 Jahren mit einer steten Ausschüttung. Diese wurde außerdem in den letzten 57 Jahren konsequent erhöht, der Getränkegigant ist somit seit beeindruckenden 32 Jahren ein Mitglied im Kreis der Dividendenaristokraten. Das ist wirklich beeindruckend!

In den vergangenen Jahren hat sich jedoch das Ausschüttungswachstum hier qualitativ ein wenig verlangsamt. Alleine in den letzten zehn Jahren stieg die Gesamtdividende lediglich von 0,72 US-Dollar 2008 auf 1,56 US-Dollar 2018. Das hat lediglich knapp mehr als einer Verdopplung innerhalb dieses Zeitraumes entsprochen.

Diageo kann leider nicht mit einer so starken Dividendenhistorie auftrumpfen. Dennoch erhöht auch der Alkoholgetränkefabrikant seit über 20 Jahren stets konsequent die eigene Dividende. Auch hier könnte daher in wenigen Jahren der Adel locken.

Qualitativ kommt das Unternehmen zudem auf eine ähnliche Dividendenentwicklung wie Coca-Cola. Die Ausschüttungssumme hat sich hier nämlich in den vergangenen Jahren von 0,34 Pfund Sterling auf aktuell rund 0,69 Pfund Sterling ebenfalls lediglich knapp mehr als verdoppelt. Somit würde ich diesen Punkt, einzig und alleine aufgrund der stärkeren Historie, heute ebenfalls an Coca-Cola verteilen.

Die aktuelle Ausschüttungsquote

Werfen wir zu guter Letzt noch einen Blick auf die aktuelle Ausschüttungsquote und schauen einmal, ob Diageo hier vielleicht noch ein wenig Schadensbegrenzung betreiben kann. Das britische Unternehmen kam im vergangenen Geschäftsjahr 2018 jedenfalls auf einen Gewinn je Aktie in Höhe von 1,31 Pfund Sterling, wodurch sich das aktuelle Ausschüttungsverhältnis hier auf rund 52,5 % beläuft. Ein moderater, wenngleich auch aktionärsfreundlicher Wert, der durchaus Raum für weitere Erhöhungen in den kommenden Jahren zulässt.

Coca-Cola kam hingegen im vergangenen Geschäftsjahr auf einen Gewinn je Aktie von 1,51 US-Dollar. Das aktuelle Ausschüttungsverhältnis ist hier mit 106 % aktuell nicht einmal nachhaltig. Eine Entwicklung, die Investoren möglicherweise im Auge behalten sollten. Denn sofern der US-Getränkeriese seine Gewinne nicht bald wieder steigern kann, könnte das die Dividende über kurz oder lang an ihre Grenzen bringen. Trotz der beachtlichen bisherigen Dividendenhistorie.

Der Sieger heißt …

… daher formal gesehen heute Coca-Cola. Die aktuelle Dividendenrendite ist hier bedeutend höher. Zudem stimmte hier in den vergangenen Jahren die Konstanz mehr, denn immerhin ist der US-Getränkeriese bereits seit vielen Jahren ein Mitglied im Kreis der Dividendenaristokraten.

Trotz der niedrigeren Ausschüttung könnte jedoch auch Diageo einen Foolishen Blick wert sein. Denn immerhin stimmt für diesen defensiven Vertreter neben der ebenfalls verlässlichen Historie auch das Ausschüttungsverhältnis eher.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Offenlegung: Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool empfiehlt Diageo.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!