The Motley Fool
Werbung

2 Top-Dividendenaktien, die du im Oktober kaufen kannst

Foto: Getty Images

Die letzten zwölf Monate waren für Aktien sehr volatil. Der S&P 500 stürzte im vierten Quartal 2018 um ganze 20 % ab. In den ersten Monaten des Jahres 2019 legte der Index einen ordentlichen Abpraller nach oben hin. Seither hat der Markt zweimal um über 5 % korrigiert. Insgesamt beläuft sich das Plus über die letzten zwölf Monate auf 1 %. Diese Volatilität dürfte dafür sorgen, dass Dividendenaktien mehr Aufmerksamkeit erhalten. Hochwertige Dividendenaktien bieten den Vorteil, dass sie ihre Investoren mit stabilen quartalsweisen Auszahlungen verwöhnen, egal wie volatil die Aktien sind.

Zwei Dividendenaktien, die im Oktober einen Kauf wert sind, sind Texas Instruments (WKN: 852654) und Walt Disney (WKN: 855686). Beide Aktien bieten Investoren hochwertige Geschäftsmodelle und schnell wachsende Dividendenzahlungen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Texas Instruments

Das Halbleiterunternehmen Texas Instruments ist eine erstklassige Dividendenaktie. Das Unternehmen hat seine Dividende 16 Jahre in Folge angehoben und in den letzten fünf Jahren ein durchschnittliches Dividendenwachstum von 20 % hingelegt. Erst vor ein paar Wochen erhöhte das Unternehmen seine Ausschüttung um satte 17 %.

Texas Instruments zahlt prinzipiell fast seine gesamten freien Cashflows (operativer Cashflow minus Sachinvestitionen) an seine Aktionäre zurück. Der Großteil seiner Kapitalrückzahlungsstrategie entfällt dabei auf Aktienrückkäufe. Doch fast die Hälfte des freien Cashflows der letzten zwölf Monate wurden als Dividende ausgeschüttet. Das zeigt, dass auch Dividenden für das Unternehmen bei der Kapitalrückführung eine Priorität haben.

Wenn wir mal überlegen, dass das Unternehmen fast die Hälfte seines freien Cashflows als Dividende auszahlt und dass das Verhältnis vom freien Cashflow zum Umsatz in den letzten zwölf Monaten bei 39 % lag, dann ist es nicht überraschend, dass die Aktie eine saftige Dividendenrendite von 2,8 % bietet.

Natürlich verlangt der Aktienmarkt für so eine herausragende Dividendenaktie einen Preisaufschlag: Texas Instruments wird bei einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) von 24 gehandelt. Doch wenn wir die starken Finanzen des Unternehmens und die Marktführerschaft in analogen und integrierten Chips betrachten, verdient die Aktie diese Bewertung.

Walt Disney

Anders als Texas Instruments hat Walt Disney eine eher niedrige Dividendenrendite. Die Dividendenzahlungen summieren sich über ein Jahr auf nur 1,4 % des Aktienkurses. Doch wenn man diese wenig beeindruckende Rendite mit einigen anderen, sehr viel beeindruckenderen Eigenschaften dieser Aktie kombiniert, dann ist man geneigt, ihr den Makel zu vergeben.

Erstens wäre da die konservative Bewertung. Die Aktie wird zu einem KGV von nur 17 gehandelt – nicht schlecht für eines der einflussreichsten Medienunternehmen der Welt. Disney besitzt nicht nur den Sender ESPN, sondern auch die Studios von Pixar und Marvel, das Star Wars-Franchise und natürlich die Marke Disney. Darüber hinaus gibt es noch das Park- und Resort-Geschäft.

Zweitens zahlt Disney derzeit nur 23 % seiner Gewinne als Dividende aus. Bei Texas Instruments liegt dieser Wert bei 54 %. Die niedrige Auszahlungsquote Disneys spricht für die Nachhaltigkeit seiner Dividende und das Potenzial für zukünftige Dividendenerhöhungen.

Schließlich kann Disney auf eine Geschichte mit starkem Dividendenwachstum zurückblicken: Die Dividende stieg in den letzten fünf Jahren um durchschnittlich 9 % im Jahr. Zwar hat das Wachstum zuletzt etwas nachgelassen, doch die kürzliche Erhöhung um 5 % sollte man trotzdem nicht unter den Tisch fallen lassen.

Beide Unternehmen sind in ihren jeweiligen Industrien führend und besitzen überzeugende Aussichten, was ihre Dividenden angeht. Das macht sie zu soliden langfristigen Optionen für Dividendeninvestoren.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Daniel Sparks besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Walt Disney. The Motley Fool besitzt Aktien von Texas Instruments und besitzt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 60 $ Calls auf Walt Disney und Short Oktober 2019 125 $ Calls auf Walt Disney. Dieser Artikel erschien am 7.10.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!