The Motley Fool

Wow! Die Dividendenpolitik, das moderate Wachstum und die Aktienrückkäufe dieser Dividendenperle sind beeindruckend!

Foto: Getty Images

Es gibt einige Dividendenperlen, bei denen scheint einfach vieles zu stimmen. Einerseits strotzt die Historie nur so vor Stabilität und Wachstum, das zudem operativ weiter befeuert wird. Außerdem stimmen Aktienrückkäufe und die Dividendenpolitik ebenfalls zuversichtlich, dass hier der Endpunkt noch lange nicht erreicht ist, sondern, dass Investoren hier noch viele, viele Jahre Freude an beständigen und stets moderat wachsenden Ausschüttungen haben werden.

Wenn du mich fragst, könnte die Aktie der Allianz (WKN: 840400) eine solche Aktie sein. Lass uns daher im Folgenden einmal schauen, was Investoren zu dieser spannenden, moderat wachsenden Dividendenperle wissen sollten. Und wo hier die Reise ausschüttungstechnisch noch hingehen wird:

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Ein paar Basics

Anfangen wollen wir an dieser Stelle jedoch zunächst mit ein paar Basics. Zur bisherigen Dividendenhistorie ist zu sagen, dass der Versicherer seit der letzten Finanzkrise eine stets zuverlässige Dividende ausschüttet, die zudem auch seit einigen Jahren gewachsen ist. Wenn dich Einzelheiten interessieren, auf unserer Foolishen Seite wimmelt es nur so von Artikeln, die dir diese nennen können. Allerdings verzichten wir hier heute mal darauf, um unsere regelmäßigen Leser nicht zu langweilen. Sowie, um die Zukunft in den Fokus zu rücken.

In Zukunft existiert hier nämlich ebenfalls die Aussicht, dass der Endpunkt hier noch lange nicht erreicht ist. Die Allianz sieht gemäß der eigenen Dividendenpolitik nämlich vor, stets eine Dividende in Höhe von 50 % des operativen Gewinns auszuschütten. Wobei, und jetzt aufgepasst, in schwierigeren Jahren auch mal mehr ausgeschüttet werden soll, um hier die Konstanz zu halten.

Heißt unterm Strich: Das aktuelle Dividendenniveau scheint hier nun mindestens in Stein gemeißelt zu sein. Für das vergangene Geschäftsjahr 2018 wurde zudem eine Dividende in Höhe von 9,00 Euro je Aktie ausgeschüttet, was bei einem derzeitigen Kursniveau von 212,60 Euro einer Dividendenrendite in Höhe von 4,23 % entsprechen würde. Soweit nun also zu den Basics.

Das lässt konkret auf höhere Dividenden schließen

Nichtsdestoweniger gibt es viele, viele Faktoren, die dafür sprechen, dass die Allianz bereits in den kommenden Jahren höhere Dividenden ausschütten können wird. Voraussichtlich sogar im nächsten Jahr, wenn wir uns alleine die operative Entwicklung und die Prognosen ansehen.

Ursprünglich ist die Allianz nämlich mal davon ausgegangen, ein moderates Wachstum verzeichnen zu können. So sollte der Versicherer gemäß der eigenen Prognosen ein Gewinnwachstum im mittleren einstelligen Bereich erzielen; voraussichtlich in Höhe von etwa 4 % pro Jahr. Eine Prognose, wohlgemerkt, die der DAX-Konzern gegenwärtig zu pulverisieren weiß.

Alleine in der ersten Jahreshälfte des aktuellen Geschäftsjahres stieg so beispielsweise das operative Ergebnis um 5,4 % auf 3,2 Milliarden Euro, der auf die Anteilseigner entfallende Überschuss stieg um mehr als 13 % auf 2,1 Milliarden Euro und der Gewinn je Aktie legte verwässert sogar um 11 % auf 9,75 Euro je Aktie zu. Spannende Zahlen daher, die insgesamt die bisherigen Prognosen zu toppen gewusst haben.

Ein weiterer wichtiger Treiber dieses Wachstums sind zudem die Aktienrückkäufe der Allianz. Alleine in diesem Börsenjahr hat der Versicherer eigene Papiere mit einem Gesamtwert von 1,5 Milliarden Euro gekauft und eingezogen, was hier das Gewinnwachstum je Aktie noch einmal moderat verstärkt. In den vergangenen Jahren waren es insgesamt Aktien im Wert von 7,5 Milliarden Euro. Durchaus spannende Zahlen, die daher ebenfalls für höhere Gewinne und in der Folge für höhere Dividenden sprechen dürften. Zumindest, wenn sich die Allianz an ihre eigene Dividendenpolitik hält.

Mal ehrlich: Warum sollte sie nicht?

Die spannende Frage dürfte daher nun sein, warum der Versicherer sich nicht an diese Richtgröße halten sollte. Das operative Wachstum hält an, die Allianz ist weiterhin in Topform und das Gewinnwachstum legt zu. Ich vermute daher, wir können hier bereits im kommenden Jahr mit einer bedeutend höheren Ausschüttung rechnen. In den vergangenen Jahren hat die Allianz-Aktie hier zumindest selten ihre Investoren enttäuscht.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!