The Motley Fool

Wo wird Shopify in 1 Jahr stehen?

Die Aktie von Shopify (WKN: A14TJP) war zuletzt für die Anleger ein solider Wachstumswert: Der Aktienkurs des E-Commerce-Plattformunternehmens ist in den vergangenen drei Jahren um satte 600 % gestiegen. Die beeindruckende Kursentwicklung fand parallel zu einer rasanten Umsatzsteigerung statt.

Das jüngste Beispiel für die Entwicklung von Shopify ist das Ergebnis des zweiten Quartals, als der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 48 % stieg und der Non-GAAP-Gewinn pro Aktie 0,14 USD erreichte. Das übertraf die Schätzung der Analysten von 0,02 USD pro Aktie deutlich.

Bei dem rasanten Umsatzwachstum und den Kursgewinnen von Shopify fragen sich einige Investoren natürlich, ob jetzt die Zeit des massiven Wachstums vorüber ist. Werfen wir dazu doch mal einen Blick auf das Umsatzwachstum des Unternehmens im vergangenen Jahr sowie auf die eine große Chance, die im kommenden Jahr weiter für Umsatzsteigerung sorgen könnte.

Shopifys Entwicklung und Wachstumschance

Es lohnt sich, einen Blick auf die Umsatzsteigerung des Unternehmens im Gesamtjahr 2018 zu werfen, um ein besseres Verständnis dafür zu erhalten, wie gut sich das Geschäft von Shopify entwickelt hat.

Der Gesamtumsatz für das Jahr 2018 betrug 1 Milliarde USD, was einem Anstieg von 59 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Der Gesamtumsatz wurde durch die Umsatzsegmente Abonnementlösungen und Händlerlösungen getragen, die 2018 um 50 bzw. 67 % zulegen konnten.

Für das Gesamtjahr 2019 erwartet das Management von Shopify einen Umsatz von 1,52 Milliarden USD, was einer Steigerung von 52 % gegenüber dem Vorjahr entspricht. Während eine Umsatzsteigerung von 52 % gegenüber dem Vorjahr ein leichter Rückgang gegenüber dem Wachstum von 2018 wäre, stellt dies dennoch eine sehr beeindruckende Umsatzsteigerung dar. Sie liegt zu Teilen auch daran, dass Shopify neue Wege gefunden hat, zusätzliche Händler auf die Plattform zu bringen und diesen eine wachsende Liste von Dienstleistungen zu verkaufen.

Damit Shopify seine Umsatzschätzungen für das Gesamtjahr erfüllen und im Laufe des nächsten Jahres weiter wachsen kann, wird das Unternehmen wahrscheinlich auf seinen neuen Fulfillment-Service setzen. Shopify kündigte im zweiten Quartal an, dass es 1 Milliarde USD in den Aufbau eines eigenen Shopify Fulfillment Network investiere. Das soll Händlern ermöglichen, ihr Inventar zu lagern und fix zu versenden. Dieses Logistiknetzwerk wird Zentren in den gesamten USA mit maschineller Lernsoftware ausstatten, um die besten Standorte für die Lagerung und den Versand von Händlerbeständen vorherzusagen. So sollen Umsatz und Gewinn für die Shopify-Kunden optimiert werden.

Der Logistik-Dienst stellt für Shopify eine große Chance dar, weiter zu Amazon im E-Commerce-Markt aufzuschließen. Einige Analysten glauben sogar, dass der Service dem Unternehmen helfen könnte, seinen Marktanteil in den nächsten fünf Jahren zu verdreifachen und das Brutto-Warenvolumen des Unternehmens im Jahr 2023 auf 200 Milliarden USD zu steigern – 2018 waren es noch 41,1 Milliarden USD.

Da das Fulfillment-Netzwerk von Shopify gerade erst in Betrieb genommen wurde, dürften die Investoren von diesem wachsenden E-Commerce-Unternehmen noch viel zu erwarten haben. Obwohl niemand sicher sein kann, was genau in den nächsten zwölf Monaten bei Shopify passieren wird, dürften das prognostizierte Umsatzwachstum von 52 % für den Rest des Geschäftsjahres 2019 sowie das große Potenzial aus dem Fulfillment-Geschäft Shopifys beeindruckendes Wachstum weiter vorantreiben.

Kanadas Antwort auf Amazon.com!

… und warum es vielleicht unsere zweite Chance ist, ein echtes E-Commerce-Vermögen aufzubauen. Das smarte Geld investiert bereits in eine Firma aus Ontario, die noch deutlich unter dem Radar der Masse fliegt: 3 der cleversten (und erfolgreichsten!) Investoren, die wir kennen, sagen: Diese besonderen Aktien jetzt zu kaufen ist so wie eine Zeitreise zurück ins Jahr 1997, um bei Amazon-Aktien einzusteigen — bevor diese um 47.000 % explodiert sind und ganz normale Anleger reicher gemacht haben als in ihren kühnsten Träumen. Fordere den Spezialreport mit allen Details hier an.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Amazon und Shopify. Chris Neiger besitzt keine der angegebenen Aktien. Dieser Artikel erschien am 30.9.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.