The Motley Fool

Wenn ich nur 3 Aktien kaufen dürfte, dann definitiv diese!

Foto: Getty Images

Es ist immer eine spannende Frage, welche Aktien man kaufen würde, wenn man stark limitiert wäre. Sicher, auch die innere Einstellung zu solchen Papieren kann sich immer mal verändern, und auch ich habe bereits das ein oder andere Mal andere Papiere an einer solchen Stelle genannt.

Nichtsdestoweniger möchte ich auch heute mit dir teilen, welche Papiere ich derzeit auswählen würde, wenn ich bloß drei Aktien kaufen dürfte und diese für immer halten müsste.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Hierbei würde ich einerseits versuchen, einen stabilen Wirtschaftsmix zu erwischen, der mit langfristig bei meinem Vermögensaufbau behilflich wäre, sowie in eine spannende und meiner Meinung nach sehr aussichtsreiche Wachstumsaktie zu investieren. Sowie, zu guter Letzt, in ein stabiles und wachsendes Dividendenpapier mein Geld anlegen. Bist du daher schon gespannt, welche Aktien das wohl sein könnten?

Berkshire Hathaway als stabiler Mix

Es dürfte vielleicht das geringste Geheimnis sein, dass die Aktie von Berkshire Hathaway (WKN: A0YJQ2) sich wohl hinter dem stabilen Wirtschaftsmix verbirgt. Wer lediglich wenige Aktien kaufen möchte, für den könnte die Beteiligungsgesellschaft von Warren Buffett immer eine gute Wahl sein. Und das aus mehreren Gründen.

Einerseits, natürlich, weil man bei Berkshire Hathaway einen vielversprechenden Querschnitt erhält. Der Starinvestor ist schließlich selbst als Investor tätig und versucht stets, in die besten, spannendsten Aktien, jedoch eher aus dem Large-Cap-Bereich des US-Marktes und teilweise auch aus der ganzen Welt, zu investieren. Und er war hier bislang stets sehr erfolgreich.

In den vergangenen Jahrzehnten brachte es Berkshire Hathaway schließlich im langjährigen Durchschnitt auf eine Performance von über 20 % pro Jahr. Selbst, wenn Buffett aufgrund der derzeitigen Marktverhältnisse und der Größe seiner Beteiligungsgesellschaft ein wenig die Möglichkeiten ausgehen, bin ich mir relativ sicher, dass die Beteiligungsgesellschaft langfristig noch immer eine der besten Wahlmöglichkeiten sein dürfte.

Daher wäre eine meiner drei Aktien, sowohl aus Renditesicht, als auch wegen der Diversifikationsmöglichkeit, definitiv Berkshire Hathaway.

Wachstum mit 2 Megatrends: MercadoLibre

Was hingegen die Möglichkeit eines stärkeren Wachstums anbelangt, fiele meine Wahl auf MercadoLibre (WKN: A0MYNP). Und auch hierfür habe ich eigentlich mehrere Gründe, die sich jedoch abstrakt gesehen auf zwei gewaltige Megatrends stützen, die in den kommenden Jahren und Jahrzehnten vermutlich noch ausgereizt werden können.

Einerseits besitzt MercadoLibre nämlich in seinem eigentlichen Hauptgeschäftsfeld, dem E-Commerce, noch viel Wachstumspotenzial. Der bislang unangefochtene lateinamerikanische Marktführer kam in diesem Bereich im zweiten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres auf ein Gross Merchandise Volume (GMV) in Höhe von 3,4 Milliarden US-Dollar. Im Vergleich zu unserer westlichen Welt ist das noch immer eine eher geringe Ausgangslage, zumal Märkte wie Märkte wie Argentinien, Mexiko und Brasilien (die drei größten Märkte, wohlgemerkt) noch immer deutlich zweistellig, Mexiko aus der Sicht der Warenumsätze sogar dreistellig, wachsen.

Andererseits entwickelt MercadoLibre aktuell auch eine gewisse Dynamik, was die Bezahldienstleistungen anbelangt. Im zweiten Quartal des aktuellen Geschäftsjahres konnte das Unternehmen in diesem Bereich einen Zuwachs von 90,3 % beim Transaktionsvolumen vorweisen. Hierbei wurden inzwischen sogar mehr als 6,5 Milliarden US-Dollar abgewickelt.

MercadoLibre verfügt somit über zwei spannende Megatrends, die hier für weiteres Wachstum sorgen dürften: den des E-Commerce und den des digitalen Bezahlens. Mit einem Quartalsumsatz in Höhe von rund 545 Millionen US-Dollar ist das Unternehmen allerdings noch immer vergleichsweise klein und könnt noch einen großen Teil der Reise vor sich haben, weshalb ich bei den gegebenen Einschränkungen auch auf diesen Namen setzen würde.

Zuverlässige Dividende mit Inflationsausgleich: W. P. Carey

Meine einzige Dividendenaktie, die ich hingegen bei einem solchen Mix in Erwägung ziehen würde, wäre wohl die von W. P. Carey (WKN: A1J5SB). Auch hier existieren mehrere Gründe, weshalb ich nun auf diesen REIT setzen würde.

Einerseits, natürlich, weil REITs per se zu hohen Dividenden verpflichtet sind. Aufgrund ihrer steuerlichen Privilegien müssen die Immobiliengesellschaften, die einen solchen Status besitzen, mindestens 90 % ihrer Gewinne in Form der Dividende an die Investoren abführen. Das garantiert quasi stetige, hohe Dividenden.

Andererseits gilt das Geschäft mit den Immobilien ebenfalls als sehr krisenresistent. Speziell die Triple-Net-Lease-Verträge von W. P. Carey sind hierbei ebenfalls ein Garant für eine stabile operative Ertragslage. Zumindest, solange die Leerstandsquoten dieses sehr diversifizierten REIT weiterhin so gering bleiben, müssen sich Investoren hier wenig Sorgen um das Geschäft machen.

Zu guter Letzt spricht auch die Dividendenhistorie für W. P. Carey. Der REIT zahlt inzwischen nicht bloß seit mehr als 21 Jahren eine stets konstante Ausschüttung aus, sondern hat diese innerhalb dieses Zeitraumes außerdem jedes Quartal erhöht. Für mich gehört daher auch W. P. Carey zu einem sehr konzentrierten Mix, zumindest, sofern man teilweise Dividenden erhalten möchte.

Wie sähen deine 3 aus?

Nachdem du meine drei Aktien, die ich momentan bei einem konzentrierten Mix auswählen würde, nun kennst, solltest du dir vielleicht drei Fragen stellen. Einerseits, natürlich, ob bei meiner Auswahl auch etwas für dich dabei wäre. Andererseits jedoch auch, wie deine drei Kandidaten heißen würden.

Die weiterführende Frage hieße dann, ob dein Portfolio diesen Schwerpunkten, die du für dich selbst auswählen würdest, gerecht wird. Falls nicht, weißt du nun, wo du möglicherweise künftig ansetzen solltest.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien), Mercadolibre und W. P. Carey. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Berkshire Hathaway (B-Aktien) und MercadoLibre. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Short Januar 2021 $200 Puts auf Berkshire Hathaway (B-Aktien) und Long Januar 2021 $200 Calls auf Berkshire Hathaway (B-Aktien).

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!