The Motley Fool

Warum NVIDIA, General Motors und andere Giganten sich zusammenschließen, um Selbstfahr-Standards zu entwickeln

Das britische Chip-Technologie-Unternehmen Arm Holdings sagte, dass es sich NVIDIA (WKN:918422), General Motors (WKN:A1C9CM), Toyota (WKN:853510) und anderen Technologie- und Auto-Schwergewichten angeschlossen hat, um eine neue Gruppe zu bilden, die daran arbeiten wird, eine gemeinsame Computerplattform für selbstfahrende Autos zu schaffen.

Die neue Gruppe, genannt Autonomous Vehicle Computing Consortium (AVCC), bekundete das gemeinsame Ziel, die Entwicklung sicherer selbstfahrender Technologien zu beschleunigen. Es ist ein interessanter Schritt für die beteiligten Unternehmen, der das Potenzial hat, mit zunehmender Reife der Technologie jedem beteiligten Unternehmen Wettbewerbsvorteile einzubringen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Wer ist im neuen AVCC?

Das AVCC hat (noch?) nicht jeden großen Namen im Bereich der Selbstfahrer, aber es umfasst eine ganze Reihe etablierter Schwergewichte.

  • Arm Holdings, seit 2016 im Besitz des japanischen Telekommunikationsriesen Softbank Group (WKN:891624), liefert Designs und Technologien an Halbleiterhersteller für eine Reihe von Anwendungen, darunter Autos und Smartphones.
  • Die Robert Bosch GmbH ist ein Tier-1-Automobilzulieferer mit einer großen Präsenz in Europa. Der Bereich Mobilitätsdienstleistungen liefert eine Reihe von fortschrittlichen Fahrerassistenzsystemen (ADAS) an viele der globalen Automobilhersteller sowie eine ellenlange Liste von aufstrebenden Unternehmen im Bereich Elektrofahrzeuge und Selbstfahrer.
  • Die Continental AG (WKN:543900) mit Sitz in Deutschland ist ein weiterer direkter Automobilzulieferer, der daran arbeitet, seine Präsenz auf dem Markt für Selbstfahr-Technologien auszubauen.
  • Denso ist ein japanischer Zulieferer der Automobilindustrie. Anfang dieses Jahres gründete das Unternehmen ein Joint Venture mit Toyota, um an neuen Halbleitern für hochvernetzte und selbstfahrende Autos zu arbeiten.
  • Die Tochtergesellschaft von General Motors, Cruise, gilt als einer der führenden Entwickler von selbstfahrenden Taxis.
  • Der Chip-Gigant NVIDIA hat bereits eine große Präsenz im Wettlauf um die Lieferung von Prozessoren für selbstfahrende Autos gezeigt.
  • NXP Semiconductors (WKN:A1C5WJ) ist der führende Anbieter von Automobilhalbleitern und ein wichtiger Lieferant von Komponenten für ADAS-Systeme, einschließlich Automobilradarsysteme. NXP hat eine langjährige Beziehung zu Arm.
  • Die hauseigene Forschungseinheit von Toyota verfolgt einen zweigleisigen Ansatz und arbeitet gleichzeitig an der Entwicklung eines vollständigen Selbstfahrsystems sowie einer neuen Generation von ADAS-Systemen, die verwandte Technologien zur Unterstützung menschlicher Fahrer einsetzen werden.

Was ist das Ziel der AVCC?

In einer Erklärung gab die Gruppe an, sie plane zunächst eine Reihe von Empfehlungen für „eine Systemarchitektur und eine Computerplattform zur Förderung des skalierbaren Einsatzes automatisierter und autonomer Fahrzeuge“ zu entwickeln. Die Hoffnung ist, dass die Empfehlungen dazu beitragen werden, die Prototypen auch in großer Stückzahl zum Funktionieren zu bringen, indem sie Systeme skizzieren und standardisieren, die dieser Aufgabe gewachsen sind.

Die Gruppe wird keine Software für selbstfahrende Systeme schreiben, aber sie wird einige softwarebezogene Standards bereitstellen. Unter anderem erwartet die Gruppe, Standards für Application Programming Interfaces (APIs) zu empfehlen, die Protokolle, mit denen die Software-„Bausteine“ in einem autonomen System miteinander kommunizieren werden.

Ist das eine große Sache für die Investoren?

Ja und nein. Das AVCC ist eine von mehreren Kooperationen zwischen mehreren Akteuren in diesem Bereich, die daran arbeiten, Aspekte der technologischen Herausforderung des Selbstfahrens zu lösen, und das Selbstfahren ist (zu Recht) ein Interessenbereich für viele Investoren. Viele der Mitglieder des AVCC sind auch an anderen Kooperationen beteiligt, darunter die Networking for Autonomous Driving Alliance, die sich auf die Herausforderung konzentriert, große Datenmengen zwischen Prozessoren innerhalb eines Fahrzeugs zu übertragen.

Aber es könnte eine große Sache für die Investoren in diesem Sinne sein: Die Empfehlungen der AVCC werden wahrscheinlich auch Produkte umfassen, die von einigen oder allen der Mitglieder hergestellt werden. Unter anderem könnte es sich für Unternehmen wie NVIDIA und NXP als Möglichkeit erweisen, einen großen Anteil am Zukunftsmarkt für Komponenten selbstfahrender Fahrzeuge zu besitzen und möglicherweise kleinere oder weniger wendige Wettbewerber auszuschließen.

Kurz gesagt, das AVCC wird die Branche nicht über Nacht verändern. Aber für die Investoren der Mitgliedsunternehmen hat es das Potenzial, zu einer großen Sache zu werden.

Ist das die „nächste Netflix“ (und ein Corona-Gewinner)?

Wegen Corona-Isolation nimmt zurzeit ein Trend doppelt an Fahrt auf, der frühe Investoren so glücklich machen könnte wie die Netflix-Investoren der ersten Stunde: Gaming. Netflix hat seine Aktionäre bereits auf diese Entwicklung vorbereitet „Wir konkurrieren mit diesem disruptiven Trend… und wir werden ihn vermutlich verlieren…!“. Dieses Unternehmen könnte Netflix als König des Next-Gen-Entertainment entthronen. Wir möchten dir gerne alle Einzelheiten über dieses Unternehmen an die Hand geben.

Fordere unseren neuen kostenlosen Spezialreport „Die Gaming-Industrie steht vor einem neuen Schub – Das ist unsere Top-Empfehlung“ jetzt an!

Dieser Artikel wurde von John Rosevear auf Englisch verfasst und am 10.10.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt NVIDIA. The Motley Fool empfiehlt NXP Semiconductors und die Softbank Group.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!