The Motley Fool

4 der stärksten Wachstumsaktien, die es aktuell am Markt gibt

Aktien von Unternehmen zu besitzen, die langfristig schneller wachsen als die Gesamtwirtschaft, ist einer der besten Wege, den Markt zu schlagen. Investoren fällt es nicht immer leicht, ein Unternehmen zu bewerten, das sich in zehn Jahren verfünffacht oder sogar noch stärker wächst, doch im Nachhinein können diese Aktien echt günstig aussehen, wenn sie hohe Wachstumsraten erreichen.

Vier Unternehmen, die zu den führenden in Sachen Wachstum zählen, sind Facebook (WKN: A1JWVX), Tesla (WKN: A1CX3T), Shopify (WKN: A14TJP) und Square (WKN: A143D6). All diese Unternehmen haben noch viel Wachstumsspielraum vor sich.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Facebook ist noch immer eine Wachstumsmaschine

Es ist schwer, die Macht Facebooks zu überschätzen – nicht nur, was seine Nutzer angeht, sondern auch in Bezug auf werbetreibende Unternehmen: Ein Facebook- und ein Instagram-Account sind mit die besten Wege, um mit Kunden in Kontakt zu treten und viele Leute zu erreichen. Und es ist das Wertangebot von Facebook an die Firmen, das wirklich Geld einbringt: 16,6 Milliarden Dollar der 16,9 Milliarden, die Facebook im zweiten Quartal erlöste, kamen aus dem Werbegeschäft.

So schnell Facebook in den USA auch wächst (der Umsatz hat sich in den letzten zwei Jahren fast verdoppelt), so unglaublich ist das weitere Potenzial, das international schlummert: 48 % der Umsätze kommen aus den USA und Kanada, doch nur 10 % der monatlich aktiven Nutzer leben dort.

Nicht nur hat Facebook die Möglichkeit, sein Kerngeschäft international auszubauen – ich glaube, wir sind noch lange nicht am Ende der Entwicklung seiner Geschäftssegmente angekommen. Die Marketplace-Funktion ist ein großer Erfolg und eine Dating-Plattform steht in den Startlöchern. Mit 2,4 Milliarden monatlich aktiven Nutzern auf der Welt hat Facebook noch viele Möglichkeiten offen, was es für seine User tun und wie es weiter wachsen kann.

Die Zukunft des Autos

Ob Teslas Geschäft langfristig tragbar ist, wird unter Investoren heiß diskutiert, doch es steht außer Frage, dass das Unternehmen gewachsen ist wie verrückt. Tesla generierte letztes Jahr 24,9 Milliarden Dollar an Umsätzen und hat jeden anderen Autohersteller in Sachen Elektroautos geradezu vernichtet.

TSLA Revenue (TTM) Chart

Umsatz, Nettoergebnis und Free Cashflow von Tesla (Trailing Twelve Months, TTM); Daten von YCharts

Ich habe keine Zweifel, dass Tesla weiter wachsen kann; nur zu welchem Preis? Die operative Marge lag letztes Jahr nur bei 1,3 % und das Solargeschäft stirbt immer mehr aus, wodurch ein attraktiver Kanal zur Errichtung eines ganzen Produktökosystems verloren geht.

Wenn Tesla es schafft, der Konkurrenz bei Elektroautos weiter ein paar Schritte voraus zu sein, wird es den Markt weiter diktieren können. Doch das wird in Zukunft schwerer werden: In den nächsten Jahren wird der Wettbewerb zunehmen, da Porsche, Nissan, Volkswagen und weitere Unternehmen mit eigenen Elektroautos in den Markt drängen. Alle Augen ruhen nun auf Teslas Fähigkeit, unter diesen Umständen das Umsatzwachstum weiter hoch zu halten und die Margen zu verbessern.

DIE Wachstumsaktie im Einzelhandel

Shopify hat seine Umsätze in den letzten fünf Jahren fast verzehnfacht – ein hervorragendes Ergebnis für ein Unternehmen. Was an Shopify so genial ist, ist, dass es Lösungen anbietet, um ein E-Commerce-Unternehmen auf die Beine zu stellen – und das Geschäft boomt! Die Plattform stellt einen Onlineshop, ein Point-of-Sale-System, Social-Media-Tools und sogar Lösungen für die Logistik bereit, die für junge Unternehmen allesamt unabdingbar sind.

E-Commerce-Unternehmen wollen keine Experten darin sein, sich eine Webseite oder Logistiklösungen aufzubauen – sie möchten ihre Marke stärken und tolle Produkte für ihre Kunden entwickeln. Für eine moderate Gebühr nimmt Shopify den Onlinehändlern eine Menge Arbeit ab, die der Geschäftsbetrieb so mit sich bringt. Das Management hat dann Zeit, wirklich Mehrwerte zu schaffen, anstatt Kleinkram hinterherzurennen, der die Führungskräfte vom großen Ganzen ablenkt. Wenn man sich all die Tools anschaut, die Shopify anbietet, sehe ich keinen Wettbewerber, der hier in nächster Zeit aufschließen könnte – tolle Nachrichten für das weitere Wachstum!

… und noch ein Onlinedienstleister

Square könnte man als Shopifys großen Bruder betrachten, da das Unternehmen teilweise die gleichen Tools anbietet. Es ist jedoch auf eine andere Kundengruppe ausgerichtet: Squares Kunden sind etwa Friseursalons und Geschäfte wie Imbissbuden, die möglichst einfach digitale Zahlungen annehmen wollen. Manche nehmen zudem Gehaltsservices oder kleine Kredite von Square in Anspruch. Angefangen hat das Ganze mit einem denkbar einfachen Modell: 2,9 % Provision für jede Kartenzahlung, ohne unnötigen Schnickschnack oder das Herumplagen mit Zahlungsabwicklern – Square war der One-Stop-Shop.

Heute besitzt das Unternehmen ein Portfolio an Services, mit dem man ein Restaurant, eine Bäckerei, ein Einzelhandelsgeschäft oder so ziemlich jede andere Unternehmung betreiben könnte. Seine Tools bilden ein Ökosystem, das einen Haufen komplizierter Einzelsysteme harmonisch zu einem verbindet.

Was ich heute an Square mag, ist, dass das Unternehmen einen Strauß an Services bereitstellt, den so schnell keiner kopieren sollen könnte. Das Point-of-Sale (POS)-Gerät ist der zentrale Punkt, um den sich alles dreht, doch für Gebühren können Kunden Dutzende Services hinzubuchen, die einwandfrei mit dem POS zusammen funktionieren. Und je mehr Services die Kunden in Anspruch nehmen, desto eher bleiben sie bei Square, weshalb das Unternehmen noch lange wachsen wird.

4 tolle Wege, um auf Wachstum zu setzen

Nichts beim Investieren ist sicher, aber diese Unternehmen sollten für’s Erste ihr Momentum aufrechterhalten können. Sie haben sich tolle Burggräben aufgebaut und entwickeln sich zu Platzhirschen in ihren jeweiligen Branchen. Solange weiter Social Media genutzt und online geshoppt wird, sollten sie alle eine tolle Zukunft vor sich haben.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Randi Zuckerberg, ehemalige Direktorin für Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook und Schwester von dessen CEO Mark Zuckerberg, ist Mitglied des Vorstands von The Motley Fool. Travis Hoium besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Facebook, Shopify, Square und Tesla. The Motley Fool besitzt die folgenden Optionen: Short September 2019 70 $ Puts auf Square. Dieser Artikel erschien am 21.9.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Coronavirus-Schock: +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

11 Jahre Bullenmarkt gehen zu Ende … aber weißt du, welche Aktien die besten Chancen haben, diese Krise zu überstehen und am besten zu meistern?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!