The Motley Fool

Tesla wird bald die Lieferzahlen verkünden – was man erwarten kann

Foto: The Motley Fool.

Schon bald wird Tesla (WKN:A1CX3T) seine Zahlen zu den vierteljährlichen Auslieferungen veröffentlichen. Es ist die Politik des Elektroautoherstellers, seine Fahrzeuglieferungen und Produktionszahlen innerhalb von drei Tagen nach Quartalsende bekannt zu geben.

Im zweiten Quartal von Tesla lieferte das Unternehmen 95.356 Fahrzeuge aus. Die stark gestiegenen Auslieferungen trugen wesentlich dazu bei, den operativen Verlust zu reduzieren und einen positiven freien Cashflow (Cashflow aus der Geschäftstätigkeit abzüglich Investitionen) zu erzielen. Um die Vorteile der Geschäftsausweitung weiter zu nutzen, muss Tesla jedoch in den kommenden Quartalen seine Lieferungen weiter steigern.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Können die Quartalsauslieferungen von Tesla im dritten Quartal auf einen neuen Höchststand steigen?

Teslas Prognose

Mit Blick auf das dritte Quartal stieg der Druck auf den Automobilhersteller, starke Lieferzahlen für diesen Zeitraum zu erreichen. Seit dem Update im vierten Quartal des Vorjahres geht das Management von insgesamt 360.000 bis 400.000 Auslieferungen im Jahr 2019 aus – eine Bandbreite, die ein Wachstum von 45 bis 65 % gegenüber dem Vorjahr darstellt. Doch Tesla lieferte in der ersten Jahreshälfte nur 158.375 Fahrzeuge aus. Das bedeutet, dass der Autohersteller in der zweiten Jahreshälfte fast 202.000 Auslieferungen benötigen würde, nur um das untere Ende seines Prognosebereichs zu erreichen.

Glücklicherweise lagen die Auslieferungen im zweiten Quartal bei mehr als 95.000 Stück, was darauf hindeutete, dass Tesla nicht allzu weit von dem Produktionstempo entfernt war, das in der zweiten Jahreshälfte 2019 nötig wäre, um seine Ziele zu erreichen. Aber es gibt keine Garantien – besonders weil Tesla Mengen produziert und ausliefert, die weit über das hinausgehen, was in der Geschichte des Unternehmens jemals der Fall war.

Obwohl Tesla keine konkrete Zahl für die Erwartungen an die Auslieferungen im dritten Quartal vorlegte, sagte das Management, dass die Gesamtauslieferungen im Laufe des Berichtszeitraums voraussichtlich sequenziell steigen würden.

Erwarte fast 100.000 Lieferungen

Im Vorfeld der Ankündigung zu Teslas Fahrzeugauslieferungen im dritten Quartal gibt es einige Hinweise darauf, dass der Elektroautohersteller auf dem besten Weg ist, einen neuen Quartalsrekord bei den Auslieferungen zu erreichen.

Denn CEO Elon Musk vermeldete den Mitarbeitern letzte Woche in einer durchgesickerten E-Mail (via Electrek), dass das Unternehmen nahe an 100.000 Lieferungen im Quartal sei. Er sagte, die Nachfrage sei ausreichend, um Lieferungen in diesem Volumen zu erreichen, und die Herausforderung sei die Lieferlogistik. Um 100.000 Lieferungen in diesem Zeitraum zu erreichen, sollte ordentlich geackert werden, sagte der CEO in der E-Mail.

Hunderttausend Auslieferungen im Berichtszeitraum würden auch ein sequenzielles Wachstum von 5 % und einen neuen Quartalsrekord bedeuten. Darüber hinaus dürften sie das Unternehmen auf den Weg bringen, in der zweiten Jahreshälfte profitabel zu sein – eine Leistung, die der Wall Street helfen könnte, den Wachstumswert in einem neuen Licht zu sehen.

Der Bericht über die vierteljährliche Produktion und die Auslieferungen sollte bis zum 13. Oktober vorliegen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Daniel Sparks auf Englisch verfasst und am 01.10.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

The Motley Fool besitzt und empfiehlt Tesla.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!