The Motley Fool

Vergiss Anthem, Teladoc Health ist die bessere Wachstumsaktie

Foto: Getty Images

US-Patienten stehen bekanntlich unter großem Druck. Die USA haben mit die höchsten Kosten für Pflege. Eine Schätzung der American Medical Association legt für das Jahr 2017 die durchschnittlichen jährlichen Ausgaben auf 11.000 US-Dollar pro Person fest. Die Gründe für die Rechnung sind vielfältig, ebenso wie Lösungsvorschläge für das Problem.

Aus Anlagesicht haben sich viele Krankenkassen in den letzten Jahren jedoch gut geschlagen. Die Aktien von Anthem (WKN:A12FMV) zum Beispiel sind in den letzten drei Jahren um mehr als 100 % gestiegen, was auf moderate Umsatzzuwächse, aber noch größere Gewinne im Ergebnis zurückzuführen ist. Das ist alles gut und schön, aber andere Unternehmen versuchen ebenfalls, noch mehr zu tun, damit das US-Gesundheitswesen nicht unbezahlbar wird. Eines davon ist Teladoc Health (WKN:A14VPK).

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Daten via YCharts

Was ist Telemedizin?

Telemedizin ist die Erbringung von Gesundheitsdienstleistungen und Beratung per Telefon oder Videokonferenz. Es ist die Konvergenz verschiedener Technologien, einschließlich des Ausbaus besserer Mobilfunknetze, eines schnelleren Internets und eines vernetzten Gesundheitswesens. All diese Faktoren sind durch digitale Transformation möglich geworden. Auch wenn dieser Service keine perfekte Lösung (ein traditioneller Besuch bei einem Gesundheitsdienstleister kann nicht ersetzt werden, wenn Patienten eine physische Behandlung benötigen) ist, hilft Telemedizin doch, den Zugang zur Grundversorgung und zu Spezialisten für Patienten zu erweitern und die Kosten für Leistungserbringer zu verringern.

Es gibt auch den Faktor Komfort. Das Letzte, was ein Patient will, ist eine lange Fahrt in die Arztpraxis. Die Beratung von zu Hause aus ist oft sinnvoll, vor allem für diejenigen, die eine längere Fahrt haben, um zum Arzt zu kommen. Die Schätzungen der Branchengröße variieren, aber die jährlichen globalen Ausgaben dürften irgendwo bei 30 Milliarden USD für Telemedizin-Services liegen. Verglichen mit dem Betrag von mehreren Billionen USD, der allein in Amerika jedes Jahr für die Gesundheitsversorgung ausgegeben wird, scheinen ein paar Milliarden USD eher verkraftbar zu sein.

All diese Faktoren bedeuten ein großes Wachstum für Telemedizin, auch wenn die Schätzungen sehr unterschiedlich sind. Die durchschnittlichen globalen Ausgaben könnten die nächsten fünf Jahre irgendwo um rund 20 % wachsen. Eine noch schnellere Akzeptanz für Telemedizin könnte die jährlichen Ausgaben für die Branche rasch auf 100 Milliarden USD pro Jahr bringen.

Der Marktführer in der neuen Branche

Hier setzt Teladoc an, der mit Abstand führende Telemedizinanbieter in den USA und einer der wenigen Anbieter mit globaler Präsenz (vertreten in 130 Ländern und in 30 Sprachen). Ich besitze die Aktie von Teladoc seit ein paar Jahren, und das hat sich bisher wirklich gelohnt. Der Umsatz stieg 2017 und 2018 um 89 % bzw. 79 % gegenüber dem Vorjahr, und in den ersten sechs Monaten des Jahres 2019 ist er um weitere 40 % gestiegen. Die Gesamtzahl der Patientenbesuche via Teladoc stieg im ersten Halbjahr 2019 um 73 % auf 1,97 Millionen.

Ein guter Teil dieser Expansion ist auf Akquisitionen zurückzuführen – wie die Fusion mit dem Telemedizin-Kollegen Best Doctors im Jahr 2017 zu insgesamt 440 Millionen USD. Aber zum größten Teil ist dies eine Geschichte von Neukundenzuwächsen (Teladoc-Partner mit Gesundheitsdienstleistern wie Krankenhäusern, Versicherungen und Arbeitgebern, um Zugang zu ihren Dienstleistungen zu bieten) und einer wachsenden Palette von Dienstleistungen, die heute alles von der Grundversorgung über die Pädiatrie bis hin zu psychologischer Betreuung umfasst.

Warum die Aktie ein Kauf ist

Teladoc wächst schnell, aber eine Bilanz voller roter Zahlen könnte viele Investoren abschrecken. Ein Teil der Verluste ist jedoch erwartbar, da das Unternehmen das Geld in sich selbst reinvestiert, um weiter zu wachsen. Das ist wichtig, da das Unternehmen wachsen muss, um eine nachhaltig profitable Größenordnung zu erreichen. Dennoch werden Fortschritte erzielt, und während die Bruttomargen in diesem Jahr aufgrund neuer Dienstleistungseinführungen rückläufig sind, deutet eine verbesserte bereinigte Profitabilitätskennzahl darauf hin, dass sich das alles in nicht allzu ferner Zukunft lohnen wird.

Metric Six Months Ended June 30, 2019 Six Months Ended June 30, 2018 Change
Umsatz 258,8 Millionen USD 184,2 Millionen USD 40 %
Bruttoprofitmarge 66,7 % 70,4 % (3,7 %)
Gesamtausgaben 303,8 Millionen USD 221,4 Millionen USD 37 %
Nettoeinnahmen (Verlust) (59,5 Millionen USD) (48,9 Millionen USD)
Bereinigtes EBITDA 7,58 Millionen USD 1,25 Millionen USD 506 %

Quelle: Teladoc Health

Bisher gibt es vereinzelte Prognosen zum zukünftige Branchenwachstum sowie den Finanzergebnissen von Teladoc. Sie alle erwarten ein Umsatzwachstum, aber auch hohe Verluste. Macht das die Aktie wirklich zu einem Kauf?

Natürlich muss man sich mit jeder Aktie intensiv beschäftigen, Trends erkennen und dann diversifizieren. Teladoc ist sicherlich nicht perfekt, aber es rüttelt das Gesundheitswesen durch und hat eine große Chance – sowohl in den USA als auch in anderen Märkten. Die Entwicklung dieser Aktie wird viele Jahre in Anspruch nehmen, und auf dem Weg dorthin wird es weiterhin hoch und runter gehen. Die Aktie sollte Teil eines gut diversifizierten Depots sein, und das beste Szenario ist, dass Investoren mit einer kleinen Position starten und diese dann im Laufe der Zeit schrittweise erweitern.

Auf lange Sicht sieht dies jedoch nach einer weitaus besseren Option für Investoren aus, die Wachstum erwarten, als die etablierten Gesundheitsaktien, etwa die von Anthem. Wer Geduld hat und sich nicht um Turbulenzen kümmert, dürfte für die Zukunft mit Teladoc Health eine starke Aktie im Gesundheitswesen gefunden haben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Nicholas Rossolillo besitzt Aktien von Teladoc Health. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Teladoc Health.

Dieser Artikel erschien am 23.9.2019 auf Fool.com und wurde für unsere deutschen Leser übersetzt.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!