The Motley Fool

US-DE-Dividendenduell: Apple Hospitality vs. alstria office!

Die Aktien von Apple Hospitality (WKN: A14VYT) und alstria office (WKN: A0LD2U) besitzen durchaus so einige Gemeinsamkeiten. Beide sind beispielsweise als REITs im Immobilienbereich tätig. Zudem zahlen beide äußerst interessante und hohe Dividenden an die Investoren aus. Das ist nun mal das, was Real Estate Investment Trusts so machen.

Doch welcher REIT ist aktuell das bessere, interessantere, verlässlichere und stärker wachsende Investment? Wo könnten zudem in Zukunft noch höhere Ausschüttungen auf die Investoren lauern? All das, wie üblich, spannende Fragen. Versuchen wir sie doch einfach in einem Foolishen Dividendenduell zu beantworten.

Die aktuelle Dividendenrendite

Den Anfang macht für heute erneut die Dividendenrendite. Und um es an dieser Stelle kurz und schmerzlos zu machen: Apple Hospitality zahlt gegenwärtig eine Dividende in Höhe von 0,10 US-Dollar pro Monat an die Investoren aus. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 16,38 US-Dollar entspräche das einer Dividendenrendite in Höhe von 7,32 %. Wow! Eine gewaltige Messlatte, aber mal sehen, ob alstria office hier womöglich noch drüberspringen kann.

Der deutsche REIT zahlte jedenfalls für das vergangene Geschäftsjahr 2018 eine Dividende in Höhe von 0,52 Euro an die Investoren aus. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 15,91 Euro entspräche das einer Dividendenrendite in Höhe von 3,26 %. Mit einem hohen Vorsprung geht dieser erste Punkt somit an die US-Amerikaner. Allerdings sind wir ja noch lange nicht am Ende mit unserem Vergleich.

Dividendenkonstanz und Ausschüttungswachstum

Weiter geht es nämlich direkt mit der Konstanz sowie dem Wachstum, das diese beiden Ausschütter an den Tag legen. Apple Hospitality kann hierbei zunächst durchaus mit interessanten Ansätzen glänzen. Seit dem Börsengang schüttet dieser REIT nämlich konsequent eine Dividende in Höhe von 0,10 US-Dollar pro Monat an die Investoren aus. Zwar ist dieser Zeitraum mit derzeit rund vier Jahren noch nicht sonderlich lang, könnt jedoch der Beginn eines spannenden, konstanten Laufs werden.

alstria office hingegen besitzt eine eher gemischte Dividendenhistorie. Zwar sind hier die vergangenen neun Jahre von Konstanz und einem moderaten Wachstum geprägt gewesen. Letztlich ging es hier in zwei Etappen sogar von 0,44 Euro auf das aktuelle Niveau, was ein durchaus moderates Wachstum alle paar Jahre in Aussicht stellen könnte. Nichtsdestoweniger hat sich der Büro-REIT im Zuge der Finanzkrise einen kleineren Fauxpas geleistet.

Hier wurde nämlich letztmalig die Dividende von zuvor 0,50 Euro auf 0,44 Euro gekürzt, was für viele Dividendenjäger einen Knick in der Historie bedeutet. Zwar ist die derzeitige Dividendenausschüttung inzwischen sogar höher als das Vorkrisenniveau, nichtsdestoweniger zeigt dieser Einschnitt wohl sehr deutlich, dass weitere Dividendenkürzungen bevorstehen könnten, wenn es erneut einmal kritisch wird.

In meinen Augen sind daher beide Ausschütter (noch) nicht sonderlich zuverlässig. Apple Hospitality verfügt leider über eine zu kurze Dividendenhistorie, um hier die Beständigkeit zu überprüfen, wenn es kritisch wird, alstria office hingegen hat bereits bewiesen, dass Kürzungen hier möglich sind. Ich würde daher eher zu Apple Hospitality tendieren, das sich zumindest in seiner eigenen Historie noch keinen Fehltritt geleistet hat.

Das aktuelle Ausschüttungsverhältnis

Aber schauen wir im Folgenden noch, ob alstria bei unserem finalen Blickwinkel vielleicht wieder ein wenig Boden gutmachen kann. Im vergangenen Geschäftsjahr 2018 kam dieser REIT jedenfalls auf Funds from Operations in Höhe von 0,65 Euro je Anteilsschein. Die zuletzt gezahlte Dividende in Höhe von 0,52 Euro entspräche somit einem Ausschüttungsverhältnis von 80 %. Durchaus ein hoher, wenngleich noch immer nachhaltiger Wert für einen Real Estate Investment Trust.

Apple Hospitality kam im vergangenen Geschäftsjahr 2018 hingegen auf Funds from Operations in Höhe von 1,72 US-Dollar, was bei einer jährlichen Ausschüttungssumme in Höhe von 1,20 Euro einem Ausschüttungsverhältnis von knapp 70 % entsprechen würde. Somit geht auch dieser Punkt an Apple Hospitality, da hier einfach mehr Raum für weiteres Dividendenwachstum ist. Wir haben heute damit einen doch sehr eindeutigen Sieger.

Und dieser heißt …

… Apple Hospitality. Die US-Amerikaner konnten in unserem heutigen deutsch-amerikanischen Dividendenduell sowohl mit einer höheren Dividendenrendite als auch mit einer niedrigeren Ausschüttungsquote überzeugen. Die aktuelle Dividendenhistorie ist zwar kurz, nichtsdestoweniger gibt es hier bislang keinen einzigen Fehltritt in einem konstanten Lauf. Das hat heute insgesamt zum Gesamtsieg gereicht.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2020

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2020. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.