The Motley Fool

Alibaba-Aktie: Knaller-News rund um SAP und Ant Financial!

Cloud Computing
Foto: Getty Images

Der chinesische Internetriese Alibaba (WKN: A117ME) verfügt definitiv über ein breites Portfolio an Produkten und Dienstleistungen. Ob klassischer E-Commerce, mit dem der von Jack Ma gegründete Konzern groß geworden ist, oder auch Cloud-Computing. Ja, sogar in Fintech-Dienstleistungen hat der Konzern inzwischen seine Finger drin, was andere, insbesondere westliche Internetkonzerne vor Neid erblassen lassen dürfte.

In zwei solchen Wachstumsbereichen konnte Alibaba nun zum Ende dieser Woche zwei spannende Neuigkeiten präsentieren. Schauen wir im Folgenden einmal, was Investoren diesbezüglich wissen sollten und was das wohl für Auswirkungen haben wird.

4 "inflationssichere" Aktien, die man heute kaufen kann! Kein Zweifel, die Inflation steigt sprunghaft an. Investoren sind verunsichert. Geld, das nur auf der Bank liegt, verliert Jahr für Jahr an Wert. Aber wo solltest du dein Geld anlegen? Hier sind 4 Aktien-Favoriten der Redaktion von The Motley Fool, in die du bei steigender Inflation investieren kannst. Wir haben einige der profitabelsten Aktien dieser Generation wie Shopify (+ 6.878%), Tesla (+ 10.714%) oder MercadoLibre (+ 10.291%) schon früh empfohlen. Schlag bei diesen 4 Aktien zu, solange du noch kannst. Gib einfach unten deine E-Mail-Adresse ein und fordere diesen kostenlosen Bericht umgehend an. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab.

Alibaba kooperiert mit SAP

Wie Alibaba zum Ende dieser Woche verkündete, werde man ab sofort den DAX-Konzern SAP in den eigenen Reihen begrüßen können. Gemeinsam mit dem starken chinesischen Partner möchte der deutsche Softwarehersteller seine eigenen Cloudambitionen im Reich der Mitte ausbauen. Gewiss ein spannender Schritt, der für beide Konzerne reichlich Wachstum nach sich ziehen könnte.

Ganz konkret werde SAP hierbei die eigenen Clouddienste über Alibabas Clouddienste anbieten, was wie ein verschachteltes System derartiger Lösungen wirkt. Allerdings, warum nicht, wenn es hilft. Der deutsche Softwarehersteller wolle in seiner zweiten Heimat China sein Standbein weiter ausbauen, wie das Management des DAX-Konzerns im Rahmen dieser Kooperation zu Protokoll gegeben hat.

Außerdem geht es hierbei wohl um Milliarden für die beiden Konzerne, denn, so ebenfalls die deutschen Funktionäre, man mache prinzipiell keine kleinen Deals. Durchaus eine wegweisende Kooperation, die sich möglicherweise für beide Konzerne auszahlen wird und auch Alibaba dabei behilflich sein könnte, den eigenen Wachstumskurs im Cloudbereich weiter fortzuführen.

Gewaltiger Rückkauf von Ant Financial

Eine zweite brisante Neuigkeit zum Ende dieser Woche war zudem die Meldung, dass Alibaba wohl die eigene Tochter Ant Financial zurückkaufen und wieder dem Mutterkonzern einverleiben möchte. Rund ein Drittel der ausstehenden Anteile sind nun wohl wieder eingesammelt worden, was definitiv ein weiterer bemerkenswerter Schritt ist.

Alibaba hat Ant Financial erst vor wenigen Jahren aus rechtlichen Gründen ausgegliedert, allerdings sind die Gewinne dieses Tochterunternehmens weiterhin in Richtung Mutterkonzern geflossen. Zumindest teilweise. Welchen Zweck Alibaba hier konkret befolgt, scheint einerseits fraglich. Andererseits möchte der Internetriese möglicherweise wieder mehr Kontrolle über den zukünftig vielleicht einmal strategisch wichtigen Bereich der Finanzdienstleistungen bekommen. Denn immerhin könnte hier insbesondere im Fintech- und Versicherungsmarkt ein weiterer Wachstumsmarkt lauern, den man möglicherweise ebenfalls wieder ergebniswirksam ausweisen möchte.

Aber, wie gesagt, über die Gründe dieser Transaktion und Annäherung können wir momentan nur spekulieren. Bemerkenswert ist dieser Schachzug allerdings dennoch und ich vermute, dass hier gewiss etwas Kalkül dahinterstecken wird.

Eine spannende Wachstumsgeschichte

Alibaba dürfte daher auch weiterhin eine spannende und rasante Wachstumsgeschichte bleiben. Einerseits bleibt der klassische E-Commerce natürlich das Zugpferd dieses Internetkonzerns, wo auch in den kommenden Jahren nicht bloß Milliarden an Umsätzen, sondern auch bedeutendes Wachstum generiert werden.

Andererseits können allerdings auch die weiteren Bereiche mit starken Wachstumsraten glänzen. Dass Alibaba nun im Cloudbereich mit dem SAP-Deal gewissermaßen ein Mega-Coup gelungen ist, wird dem Wachstum mit Sicherheit nicht abträglich sein. Und auch die Wiedereingliederung von Unternehmensanteilen von Ant Financial wird mit Sicherheit eine gewisse strategische Bedeutung bekommen.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Alibaba.

The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!