The Motley Fool

4 Tipps für die Auswahl von guten Tech-Aktien

Foto: The Motley Fool

Jeder Investor hat eine Methode zur Auswahl der Aktien, die er in sein Portfolio aufnehmen möchte. Tech-Aktien waren in den letzten zehn Jahren ein wichtiges Thema (aus gutem Grund). Unabhängig von deiner Erfahrungsstufe gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, die besten Tech-Aktien auszuwählen.

Hier sind vier Tipps, die dir mit den Methoden der Anlageexperten helfen, Tech-Aktien auszuwählen, die den Markt übertreffen.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

1. Der beste Tag der Woche und die beste Tageszeit für den Kauf von Tech-Aktien

Bekannt als The Monday Effect, glauben viele Menschen, dass der erste Arbeitstag der Woche die beste Zeit für den Kauf von Aktien ist. Historisch gesehen tendiert der Aktienmarkt im Durchschnitt dazu, montags leicht zu fallen, was es dir ermöglicht, Aktien zu niedrigeren als den üblichen Preisen zu kaufen. Das könnte auf neue Informationen und Nachrichten zurückzuführen sein, die am Wochenende veröffentlicht wurden, oder auf die Auswirkungen der endgültigen Aktienkurse am Freitag vor dem Wochenende. Profitiere von der schlechten Stimmung der Händler oder langsameren Denkmustern, indem du Aktien an einem Montag kaufst.

Wenn du den Montag als deinen Tag für den Aktienkauf wählst, zählt auch die Tageszeit. Der Zeitraum zwischen 9:30 und 11:30 Uhr EST ist der aktivste an der Börse. Abhängig von deiner Erfahrung kannst du davon profitieren, direkt einzusteigen und Muster unter Technologieaktien innerhalb des Zeitraums von 9:30 bis 10:30 Uhr zu erkennen. Wenn du etwas weniger Erfahrung hast, kannst du immer noch den morgendlichen Ansturm nutzen, indem du zwischen 10:30 und 11:30 Uhr handelst, wenn der Markt weniger volatil ist, sich aber trotzdem schnell bewegt. Das ist die Zeit, in der einige der besten Geschäfte des Tages gemacht werden können.

Das Wochenende ist eine gute Zeit für die Investoren, um  Aktien zu recherchieren, indem sie Meldungen und Nachrichten sstudieren. Auf diese Weise kannst du einen Investitionsplan für den Montag erstellen. Das hilft dir, spontane Entscheidungen zu vermeiden, die nach hinten losgehen können, wenn du deine Hausaufgaben nicht gemacht hast.

2. Verwende keine traditionellen Bewertungsmethoden

Während sie für andere Sektoren in Ordnung sind, können traditionelle Bewertungsmethoden bei Technologiewerten zu kurz greifen. Traditionelle Bewertungsmethoden beinhalten das Untersuchen von Faktoren wie Gewinn pro Aktie, Kurs-Gewinn-Verhältnis, Wachstumsraten, Vermögenswert-Preis-Formeln und die ROA- oder Rendite-auf-Vermögenswert-Berechnung. Die Bewertung einer Investition anhand dieser Kennzahlen erfasst jedoch nicht immer genau das Potenzial schnell wachsender Technologiewerte.

Schau dir das Moore’sche Gesetz an, das besagt, dass sich die Rechenleistung von Computerchips jedes Jahr verdoppelt. Technologieunternehmen müssen kontinuierlich in die Forschung und Entwicklung ihrer Produkte investieren, um im Wettbewerb bestehen zu können. Um up to date zu sein, müssen Technologieunternehmen ihre Ausgaben hoch halten. Daher ist es auch möglich, Geld in junge Unternehmen zu investieren, die möglicherweise noch nicht profitabel sind, ohne sofort eine Rendite zu erwarten. In diesem Szenario geht es um das Produkt – ein großartiges Produkt bringt eine hohe Rendite. Roku (WKN:A2DW4X) ist ein Beispiel dafür – 2018 fiel die Aktie um 38 %, obwohl Roku in diesem Jahr bis heute seine Erträge um satte 390 % gesteigert hat und der Werte der Aktie seit dem Börsengang im September 2017 sich um insgesamt 500 % erhöhte. Denk daran, dass dieser Ratschlag nicht unbedingt für andere Branchen außerhalb des Technologiesektors gilt.

3. Berücksichtige die Rendite der Investition

Hier eine Formel des Investors Steve Whitefoot:

Unternehmen A hat eine Marktkapitalisierung von 740 Mrd. und einen Gewinn von 55 Mrd. US-Dollar. Berechne nun die Rendite der Investition in Prozent. Teile 55 US-Dollar durch 740 US-Dollar und multipliziere mit 100 und es ergibt sich eine jährliche Rendite von 7,4 %. Das ist das Ergebnis geteilt durch die Marktkapitalisierung und multipliziert mit 100, um einen Prozentsatz zu erhalten. Wenn du mit der Rendite zufrieden bist und das Gefühl hast, dass du es mit traditionellen Alternativen wie einem Low-Cost-Indexfonds auf den S&P 500 nicht besser machen kannst, dann solltest du vielleicht den Schritt wagen und in das Unternehmen investieren. Unternehmen A ist Apple (WKN:865985). In diesem Fall können deine Anleihen und andere garantierte Anlagen 1,5 % oder knapp darüber rentieren, während Apple dir 7,4 % für den gleichen Zeitraum verspricht.

Oft bietet es sich an, den S&P 500 als Maßstab dafür zu nehmen, eine beliebige Rendite ins Verhältnis zum Markt zu setzen.

4. Recherchiere diese drei Dinge: Umsatz, Platz in der Branche und Zukunft der Branche

Was ist die Haupteinnahmequelle der Aktie? Wenn die Aktie das meiste ihres Geldes mit einer aktuellen Technologie verdient, die ausgemustert wird, solltest du nach einer anderen Tech-Aktie suchen, die etwas mehr Durchhaltevermögen hat. Wenn die Technologieaktie nur durch den Bau von Prototypen und Vorverkauf von Modellen Geld verdient, kann auch das eine riskante Investition sein. Eine Technologieaktiengesellschaft mit mehreren Einnahmequellen ist ideal.

In welche Branche fallen deine potenziellen Technologieaktien? Es gibt viele Kategorien innerhalb des Tech-Sektors wie IT, Biotech, Social Media, Hardware, Software, Automotive und Halbleiter. Welche dieser Branchen wächst oder ist stabil und welche könnte in fünf Jahren sinken? Es könnte sein, dass Software gegenüber Hardware in den Hintergrund tritt, in diesem Fall möchtest du vielleicht eine Tech-Aktie in der Hardwarekategorie.

Die Zukunft deiner Aktie hängt vom Wachstum der Branche ab. Zum Beispiel wäre ein Unternehmen, das Drehscheibentelefone herstellt, wahrscheinlich eine schlechte Investition, während die Herstellung von Gesundheitsapps für Smartphones heute eine gute Investition sein könnte.

Bei der Suche nach Technologieaktien ist es wichtig, diese vier Gesichtspunkte zu berücksichtigen, um potenzielle Technologieaktien für dein Portfolio zu bewerten. Auch wenn Technologieaktien anders funktionieren als Aktien in anderen Branchen, wo Forschung und Entwicklung keinen großen Teil der Ausgaben ausmachen, kann man sehen, dass auch hier einige der Grundregeln für die Aktienempfehlung gelten. Viel Spaß bei der Suche, welche Aktien zu deinen kurz- und langfristigen Anlagezielen passen.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Dieser Artikel wurde von Yvonne Dick auf Englisch verfasst und am 19.09.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser der Diskussion folgen können.

The Motley Fool besitzt Aktien von Apple und Roku und empfiehlt sie. The Motley Fool hat folgende Optionen: Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple, Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple, Short Januar 2020 $155 Calls auf Apple und Long Januar 2020 $150 Calls auf Apple.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!