The Motley Fool

3 Top-Solaraktien, die sich jetzt zum Kauf anbieten

Solarstrom ist heutzutage ein glühend heißes Anlegerthema. Aufgrund der rapide sinkenden Kosten und der Sorge um den Klimawandel investieren die USA Milliarden Dollar in den Bau neuer Solarstromerzeugungskapazitäten. Damit ist die Strommenge, die das Land aus Sonne erzeugt, auf dem besten Weg, in diesem Jahr um 10 % und im Jahr 2020 um weitere 17 % zu wachsen, so eine Prognose der zuständigen US-Behörde Energy Information Administration.

Dieser Ausblick deutet darauf hin, dass Unternehmen, die sich auf die Solarbranche konzentrieren, in den kommenden Jahren florieren sollten. Drei Unternehmen, die für die Zukunft der Branche gut positioniert sind, sind Brookfield Renewable Partners (WKN: A1JQFZ), TerraForm Power (WKN: A2H5WV) und NextEra Energy (WKN: A1CZ4H). Hier ist ein genauerer Blick darauf, warum sie heutzutage die besten Kaufoptionen sind.

Hier wird groß auf Solar gesetzt

Brookfield Renewable Partners ist eines der weltweit größten Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien. Es betreibt ein weltweit diversifiziertes Portfolio von Anlagen, darunter Wasser-, Wind- und Solaranlagen sowie Energiespeicher. Während Wasserkraft mit 75 % der Gesamtkapazität von 17.500 Megawatt (MW) derzeit den größten Anteil an der Stromerzeugung hat, werden Solarparks – die 4 % seines Portfolios ausmachen – zu einem immer wichtigeren Wachstumstreiber.

Das Unternehmen hat zwei wichtige Wachstumsinitiativen rund um die Photovoltaik gestartet. Erstens hat es ein Joint Venture mit seiner Mutter Brookfield Asset Management und einem führenden Logistik- und Industrieunternehmen in China gegründet, um Solarprojekte auf kommerziellen und logistischen Dachflächen in China zu realisieren. Ziel ist es, in den nächsten drei Jahren 300 MW Solarkapazität und längerfristig 1 Gigawatt (GW) zu installieren. Unterdessen hat sich Brookfield Renewable kürzlich mit dem Private-Equity-Giganten KKR zusammengetan, um über ein Joint Venture die Kontrolle über einen führenden Solarstromentwickler in Spanien zu übernehmen. Diese Gesellschaft betreibt derzeit 273 MW Solarstromleistung, hat weitere 1.413 MW im Bau und weitere 4.800 MW in der Entwicklung in den USA, Spanien, Mexiko, Chile und Japan.

Diese Solarprojekte sind eine wichtige Energiequelle für das geplante Dividendenwachstum von Brookfield Renewable. Aus Sicht des Unternehmens werden sie dazu beitragen, den Cashflow pro Aktie in den nächsten fünf Jahren mit einem jährlichen Tempo von 6 bis 11 % zu steigern. Dies sollte es dem Unternehmen ermöglichen, seine Ausschüttung an Investoren mit einer Rendite von derzeit 5,2 % mit einer jährlichen Rate von 5 bis 9 % zu erhöhen.

Ein solarer Schub

TerraForm Power betreibt ein Portfolio von Wind- und Solaranlagen in Nordamerika und Westeuropa. Während Wind 64 % seiner 3.700 MW Stromerzeugungskapazität ausmacht, erzielt das Unternehmen aufgrund höherpreisiger Verträge rund 51 % seines Umsatzes mit Solar.

TerraForm Power ist dabei, sein Solarstromgeschäft weiter auszubauen, indem es ein 320-MW-Portfolio an Solaranlagen in den USA für 720 Mio. US-Dollar erwirbt. Dieser Deal wird den Cashflow des Unternehmens pro Aktie auch nach Berücksichtigung des geplanten Verkaufs einer Minderheitsbeteiligung an seinen Windkraftanlagen zur Finanzierung des Erwerbs stärken.

Diese Übernahme stärkt den Dividendenwachstumsplan von TerraForm. Sie ist zunehmend zuversichtlich, dass sie ihre 4,8%ige Dividende bis mindestens 2022 mit einer jährlichen Rate von 5 bis 8 % steigern kann.

Ein kühner Expansionsplan

NextEra Energy ist ein Versorgungsunternehmen, das sich auf saubere Energie konzentriert. Es ist bereits der weltweit größte Produzent von Strom aus Wind und Sonne. Dieser Vorsprung dürfte in den kommenden Jahren zunehmen, wenn man bedenkt, wie viel Geld es in den Aufbau weiterer Kapazitäten für erneuerbare Energien investieren will.

Das Energiequellengeschäft von NextEra, das erneuerbare Energien an andere Versorgungsunternehmen und Endverbraucher verkauft, verfügt derzeit über 18 GW an Wind- und Solaranlagen, die Strom erzeugen. Dieses Unternehmen erwartet jedoch, in den nächsten vier Jahren atemberaubende 25 bis 28 Mrd. Dollar zu investieren, um zusätzliche 11,7 GW Kapazität aufzubauen.

Diese Investitionen unterstützen die Einschätzung des Unternehmens, dass es seinen Gewinn pro Aktie bis mindestens 2022 mit einer jährlichen Rate von 6 bis 8 % steigern kann. Damit wird das Unternehmen in die Lage versetzt, seine 2,3%ige Dividende bis mindestens 2020 um 12 bis 14 % pro Jahr zu erhöhen.

Wachsende Einkommensströme dank Solarenergie

Alle drei Unternehmen der erneuerbaren Energien gehen davon aus, dass sie in den nächsten Jahren ihr Ergebnis in einem gesunden Tempo steigern werden, zumindest teilweise durch Investitionen in Solaranlagen. Dies wird es ihnen ermöglichen, ihre bereits überdurchschnittlichen Dividenden mit ordentlichen Raten über diesen Zeitraum zu erhöhen. Diese wachsenden Einkommensströme sollten ihnen genügend Energie zur Verfügung stellen, um marktschlagende Gesamtrenditen zu erzielen, was sie zu hervorragenden Kaufgelegenheiten macht.

Ist dies die nächste Wirecard?

Wirecard stieg um fast 2.000 %. Jetzt gibt es einen aussichtsreichen „Nachfolger“, der schon bald die Spitze einnehmen könnte. Erst im vergangenen Jahr kam die Aktie an die Börse. Mit +49 % Umsatzwachstum (2018) und einer traumhaften Marge von 52 % (vor Steuern und Abschreibungen) fasziniert das Unternehmen die Analysten, während seine Plattform die Internethändler in der ganzen Welt mit der besten Performance begeistert und so bereits über 3 Milliarden Menschen erreicht. Wächst hier ein ganz neuer Tech-Gigant heran? Alle Details liest du hier:

The Motley Fool hat jetzt einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Matthew DiLallo besitzt Aktien von Brookfield Asset Management, Brookfield Renewable Partners L.P., NextEra Energy und TerraForm Power. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Brookfield Asset Management. The Motley Fool empfiehlt KKR und NextEra Energy.
Dieser Artikel wurde von Matthew DiLallo auf Englisch verfasst und am 14.09.2019 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschsprachigen Leser an der Diskussion teilnehmen können.