The Motley Fool
Werbung

1 Dividendenaktie, die immer noch 3,4 % Rendite zahlt und auch langfristig überzeugt

Foto: Getty Images

Aktien, die ständig ihre Ausschüttung erhöhen, gehören zu den besten Anlagen, die man an der Börse tätigen kann. Es gibt Untersuchungen, nach denen Dividenden bis zu einem Drittel zur Gesamtperformance beitragen. Sie werden häufig unterschätzt, führen jedoch zu einer Verstetigung des Investmenterfolgs. Aktienkurse schwanken, während Dividenden meist stetig gezahlt werden.

Häufig schneiden Unternehmen mit stetig steigenden Ausschüttungen sogar noch besser ab als der Gesamtmarkt. Zudem geben Dividenden Rückschlüsse auf die eigentliche Geschäftsentwicklung. Nur Firmen, denen es gut geht, können regelmäßig ihre Ausschüttung steigern.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

In dieser Woche habe ich dir aus diesem Bereich die Allreal Holding (WKN: 935276)-Aktie mitgebracht. Wahrscheinlich wirst du das Unternehmen noch nicht gut kennen. Deshalb hier alle Informationen.

Diese Geschäfte betreibt die Allreal Holding

Das Schweizer Unternehmen hält ein Immobilienportfolio, das Ende 2018 einen Wert von 4,16 Mrd. Schweizer Franken besaß. Dazu gehören sowohl Gewerbe- als auch Wohnimmobilien in zentralen Lagen.

Zudem ist es als Generalunternehmer in der Entwicklung und Realisation von Immobilien aktiv, die zum Teil auch verkauft werden. Ein Vorteil ist sicherlich die reine Ausrichtung auf die Schweiz, wo immer noch ein stabiler Immobilienmarkt gegeben ist. Die Geschichte des Unternehmens reicht schon bis 1970 zurück.

Gute Geschäftsentwicklung und Anhebung der Prognose

Immobilienfirmen profitieren derzeit von den sehr niedrigen Zinsen, die wahrscheinlich auch auf absehbare Zeit niedrig bleiben werden. Im ersten Halbjahr 2019 konnten beide Segmente ihre Ergebnisse steigern. Dabei verbesserte der Bereich Generalunternehmung sein abgewickeltes Volumen um 7,8 %, während die Mieteinnahmen um 4,8 % auf 102,6 Mio. Schweizer Franken kletterten. Der Leerstand sank weiter auf derzeit gerade einmal 1,9 %, was auf einen gesunden Immobilienmarkt hindeutet.

Insgesamt erhöhte sich der operative Gewinn um 4,1 % und für das Gesamtjahr 2019 konnte die operative Gewinnprognose auf über 115,6 Mio. Schweizer Franken angehoben werden. Und auch über die kommenden Jahre ist ein Wachstum des Immobilienportfolios absehbar.

In der längerfristigen Betrachtung konnte der Gewinn im Zeitraum 2009 bis 2018 von 88 auf 161 Mio. Schweizer Franken gesteigert werden. Dabei lag die Nettomarge (Gewinn durch Umsatz) immer im zweistelligen Bereich. 2018 lag sie sogar bei 29,6 %. Im Vergleich zu vielen anderen Immobilienfirmen verfügt Allreal Holding mit 47,1 % über eine hohe Eigenkapitalquote. Seit 2009 ist das Immobilienportfolio im Wert kontinuierlich von 2,2 auf 4,2 Mrd. Schweizer Franken gestiegen.

Stetige und steigende Dividende

Nun kommen wir zu dem für uns Anleger wichtigen Teil, der Dividende. Für 2018 hat Allreal Holding 6,50 Schweizer Franken je Aktie ausgeschüttet, was derzeit immer noch einer Rendite von 3,4 % (11.09.2019) entspricht. Für 2019 liegen die Schätzungen bei 6,55 Schweizer Franken je Aktie, was wiederum eine Dividende in Höhe von 3,44 % (11.09.2019) bedeutet.

Die Historie zeigt, das Allreal (nach Angaben von Factset) seit 2006 durchgängig eine Dividende ausgeschüttet und diese kontinuierlich von 5,00 auf 6,50 Schweizer Franken je Aktie gesteigert hat. Selbst in den Krisenjahren 2008 und 2009 gab es keine Ausschüttungskürzung, was auf ein stabiles Geschäft hinweist.

Auch die Aktie überzeugt langfristig

Manche Dividendenwerte weisen zwar eine sehr hohe Rendite aus, überzeugen aber nicht in der langfristigen Kursentwicklung, was für die Anleger wiederum schlecht ist, weil sie so über den Kurs Rendite verlieren.

Nicht aber bei der Allreal Holding. So entwickelte sich der Wert relativ stabil und stieg seit dem Jahr 2000 um über 100 %, während beispielsweise der DAX nur um knapp über 50 % zulegte (11.09.2019). Wie heißt es so schön: Wer in der Krise nicht viel verliert, dem genügt im Aufschwung eine durchschnittliche Entwicklung und er performt dennoch aus.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Wo du jetzt 1.000 EUR investieren kannst

Anlage-Experte Bernd Schmid von Stock Advisor Deutschland hat soeben seine 5 Top Aktien veröffentlicht, in die du seiner Meinung nach jetzt investieren kannst. Immerhin schlägt Stock Advisor Deutschland den Markt um den Faktor 3.

Tausende von Anlegern vertrauen deshalb bereits seinen Aktien-Empfehlungen, von denen sich viele bereits verdoppelt, verdreifacht oder sogar vervielfacht haben. Plus: 6 Monate nutzen, nur 3 Monate zahlen.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!