The Motley Fool

Worunter die Nordex-Aktie derzeit leidet und warum dennoch Hoffnung besteht

Seit Anfang April 2019 ist die Nordex (WKN: A0D655)-Aktie wieder auf dem Rückzug. Seitdem hat sie bereits mehr als 41 % an Wert verloren (11.09.2019). Darüber sind viele Anleger besorgt und suchen nach Gründen, die nicht gleich auf den ersten Blick ersichtlich sind.

Dennoch besteht Hoffnung, denn es gibt auch Argumente, die für die Aktie und das Unternehmen sprechen. Welche dies sind und warum die Nordex-Aktie derzeit fällt, erfährst du hier.

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Kapitalintensives Geschäft und Wirtschaftsabschwung  

Windturbinen sind Großinvestitionen, die selten und später nur noch zur Erneuerung getätigt werden. Zudem werden sie oft mit Krediten finanziert, was die Konjunkturabhängigkeit des Geschäfts weiter erhöht. In den letzten Monaten trübte sich jedoch die Weltwirtschaft ein, weshalb die Börse bei Nordex sinkende Bestellungen und Ergebnisse vorwegnahm.

Im ersten Halbjahr 2019 sank das Ergebnis dann tatsächlich auf -55,4 Mio. Euro, obwohl der Umsatz und die Auftragseingänge um 3,5 % beziehungswiese sogar um 30,9 % zulegten. Grund für den Gewinnrückgang war auch ein relativ niedriges Installationsniveau, das sich um 17 % reduzierte.

Höhere Investitionsausgaben

Aufgrund der steigenden Nachfrage hat Nordex eine Erhöhung seiner Kapazitäten auch für die Produktion der neuen Windturbinengeneration Delta4000 angekündigt. Dafür werden 2019 etwa 160 Mio. Euro ausgegeben, die zunächst das Ergebnis belasten. Im ersten Halbjahr 2019 stiegen die Investitionen mit 44 % überproportional stark.

Obwohl die Nachricht langfristig positiv ist, orientieren sich Aktienkurse nur an der kurzfristigen Gewinnentwicklung, die so negativ beeinflusst wird. Der starke Kursverfall der letzten Monate könnte aber auch aus den folgenden Gründen bereits übertrieben sein.

Warum dennoch Hoffnung besteht

Langfristig schwanken Aktien um ihre Ertragsentwicklung, weshalb sie über- oder unterbewertet sein können. Im Fall von Nordex scheint die Börse aktuell bereits in die negative Richtung übertrieben zu haben, denn nun liegt die Marktkapitalisierung bereits unter dem Unternehmenswert (11.09.2019). Dies ist ein Grund, der derzeit für die Aktie spricht.

Ein weiterer Pluspunkt ist der Auftragseingang. Nordex konnte zuletzt weitere große Bestellungen vermelden. So wurden aus Schottland zehn Windturbinen mit einer Kapazität von 48 Megawatt, aus ganz Europa von mehreren Kunden Turbinen mit eine Kapazität von 195 Megawatt, für zwei spanische Windparks 22 Turbinen mit 67 Megawatt und für einen Parkt in den USA 56 Turbinen mit einer Leistung von 269 Megawatt in Auftrag gegeben.

In Megawatt gerechnet wuchsen die Aufträge im ersten Halbjahr 2019 um 45 %, die sich nach den notwendigen Investitionen wahrscheinlich positiv im Gewinn niederschlagen werden. Auch im zweiten Quartal 2019 gab es keinen Abbruch dieser Entwicklung.

Windturbinen müssen regelmäßig gewartet werden, wovon Nordex ebenfalls profitiert. Allein im ersten Halbjahr 2019 stieg der Serviceumsatz um 12 %, was zur Stabilisierung der Erträge beiträgt.

Darüber hinaus erwartet Nordex erst in der zweiten Jahreshälfte 2019 eine Umsatz- und Gewinnbelebung. Und gerade eine Verbesserung der Marge würde auch den Aktienkurs wiederbeleben. Dafür sorgt auch eine Optimierung der Wertschöpfungskette, die längerfristig zu niedrigeren Kosten führen wird.

Für das Gesamtjahr 2019 geht Nordex von einem Umsatz in Höhe von 3,2 bis 3,5 Mrd. Euro aus, der einen neuen Rekord darstellen würde. Zudem wird eine operative Marge von 3 bis 5 % erwartet, die für den Gewinn und damit für den Kurs positiv wäre.

Auch langfristig profitiert Nordex vom Ausbau der erneuerbaren Energien und seiner weltweiten Präsenz. So ist beispielsweise der Umsatz in den letzten zehn Jahren von 1,14 auf 2,46 Mrd. Euro gestiegen. Zwar stockt derzeit der Windkraftaufbau in Deutschland, aber dafür wird er in den USA weiter forciert.

Für Nordex spricht auch sein starker Ankeraktionär Acciona (WKN: 865629), der gerade in schlechten Zeiten eine Stütze bildet.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unsere Top Small Cap für 2020, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 47 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!