The Motley Fool

Siemens vs. Allianz: Welche DAX-Dividendenperle jetzt attraktiver ist

Foto: Getty Images

Die Aktien der Allianz (WKN: 840400) und von Siemens (WKN: 723610) haben auf den ersten Blick nicht sonderlich viel gemeinsam. Gut, beide Papiere sind letztlich im DAX vertreten, was natürlich eine signifikante Gemeinsamkeit darstellt, allerdings handelt es sich bei Siemens um einen Mischkonzern, bei der Allianz im Endeffekt um einen Versicherungskonzern, was wohl wenig Überschneidungsmengen zulässt.

Letztlich ist eine weitere Gemeinsamkeit jedoch, dass Dividendenjäger über beide Aktien nachdenken könnten. Denn sowohl der Versicherer als auch der Mischkonzern gelten als spannende und zuverlässige Ausschütter. Aber welche der beiden Aktien hat, gemessen an der Dividende, aktuell die Nase vorn?

3 Aktien, die jetzt von der Digitalisierung der Welt profitieren Das Coronavirus verändert nachhaltig die Welt, in der wir leben. Die Digitalisierung der Welt ist nicht mehr aufzuhalten und erfährt aktuelle eine massive Beschleunigung. The Motely Fool hat jetzt 3 Unternehmen identifiziert, die von diesem Mega-Trend in 2020 und den kommenden Jahren stark profitieren werden. Für uns Kerninvestments der neuen, digitalen Welt 2.0. Fordere die kostenlose Analyse jetzt hier ab..

Eine spannende Frage, die uns im Folgenden beschäftigen wird. Schauen wir daher mal, welche dieser DAX-Aktien wohl die höhere, zuverlässigere und wachstumsstärkere Ausschüttung besitzt.

1. Die aktuelle Dividendenrendite

Anfangen wollen wir zunächst mit einem Blick auf die aktuelle Dividendenrendite. Siemens zahlte hierbei zuletzt für das vergangene Geschäftsjahr 2018 eine Dividende in Höhe von 3,80 Euro aus. Bei einem derzeitigen Aktienkurs von 92,47 Euro entspräche das einer Dividendenrendite von 4,10 %, was zunächst natürlich eine durchaus interessante Messlatte ist. Allerdings eine, die die Allianz gegenwärtig noch leicht überspringen kann.

Der DAX-Direktversicherer zahlte zuletzt nämlich eine Dividende in Höhe von 9,00 Euro aus. Bei einem derzeitigen Kursniveau von 204,00 Euro entspräche dieser Wert einer Dividendenrendite in Höhe von 4,41 %, was aktuell eindeutig höher ist. Somit kann der DAX-Versicherer an dieser Stelle zunächst in Führung gehen.

2. Dividendenkonstanz und -wachstum

Allerdings sind wir noch lange nicht am Ende in unserem kleinen Vergleich. Denn möglicherweise für Foolishe Dividendenjäger in Anbetracht dieser potenziell ähnlichen Ausschüttungen viel wichtiger ist natürlich die Konstanz der Dividenden sowie deren Wachstum.

Die Allianz kann hierbei zunächst mit ein paar sehr interessanten Aspekten auf sich aufmerksam machen. So ist die eigene Ausschüttung bereits seit zehn Jahren stets konstant geblieben, zudem wurde die eigene Dividende über viele Jahre hinweg erhöht. Über den gesamten Zeitraum von 3,50 Euro je Aktie auf das aktuelle Niveau, was immerhin deutlich mehr als einer Verdopplung entspricht. Zudem sieht die eigene Dividendenpolitik auch künftig stets zumindest konstante Ausschüttungen vor, was gewiss interessant ist. Zuletzt ist die Dividende zudem von 8,00 Euro auf das aktuelle Niveau erhöht worden, was immerhin einem Wachstum zwischen den Jahren von 12,5 % entsprochen hat.

Allerdings ist die Siemens-Aktie hier gewiss nicht weniger interessante. Der Mischkonzern hält die eigene Ausschüttung immerhin seit über zwei Jahrzehnten stets zumindest konstant, was bereits ein interessanter Lauf an zuverlässigen Dividenden gewesen ist. In den letzten zehn Jahren stieg hier die Ausschüttungssumme zudem von 1,60 Euro je Aktie auf das aktuelle Niveau, was ebenfalls deutlich mehr als einer Verdopplung entsprochen hat, wobei sich hier in den vergangenen zwei, drei Jahren eher moderatere Dividendenerhöhungen breitgemacht haben. Zuletzt von lediglich 0,10 Euro je Jahr.

Nichtsdestoweniger besitzt Siemens hierbei eine deutlich längere Historie mit stabilen, ungekürzten und in etwa gleich wachsenden Dividenden, wenn auch insbesondere nicht zuletzt. Trotzdem geht dieser Punkt in meinen Augen daher an den Mischkonzern.

3. Das aktuelle Ausschüttungsverhältnis

Zu guter Letzt werfen wir noch einen Blick auf das aktuelle Ausschüttungsverhältnis, um ein Gespür dafür bekommen zu können, wo bei potenziell gleichbleibendem Erfolg weiter wachsende Ausschüttungen schlummern könnten. Der Dividende der Allianz stand hierbei im vergangenen Geschäftsjahr 2018 ein Gewinn je Aktie in Höhe von 17,43 Euro gegenüber, wodurch sich das Ausschüttungsverhältnis auf rund 51,5 % beläuft. Ein durchaus gesunder, aktionärsfreundlicher Wert mit Platz für weiteres Wachstum.

Siemens kam im vergangenen Geschäftsjahr 2018 hingegen auf einen Gewinn in Höhe von 7,12 Euro je Anteilsschein. Bei der zuletzt gezahlten Dividende von 3,80 Euro beläuft sich hier die Ausschüttungsquote auf rund 53,5 %, was lediglich einen Hauch schlechter ist als bei der Allianz. Nichtsdestoweniger muss dieser Punkt mit einem minimalen Vorsprung an den Versicherer gehen, weshalb wir nun ein formales Ergebnis bekommen.

Der Sieger heißt …

Denn wie wir mit Blick auf die Gesamtwertung feststellen können, hat die Allianz für heute die Nase vorn. Die Dividendenrendite ist höher, das Ausschüttungsverhältnis niedriger, was hier den Gesamtsieg rechtfertigt. Beide Dividendenzahler sind zudem sehr zuverlässig und wachstumsstark, wobei unter diesem Gesichtspunkt der Mischkonzern sogar ein wenig die Nase vorn hatte. Letztlich insbesondere auch deshalb, weil hier die Dividendenhistorie bereits länger vor Zuverlässigkeit strotzt.

Die Kernaussage für heute könnte daher wieder einmal sein, dass beide Kontrahenten spannende und insbesondere zuverlässige Ausschütter mit aktionärsfreundlichen Ausschüttungsverhältnissen sind. Und möglicherweise deshalb einen genaueren Blick verdient haben.

Buffetts Mega-Milliardenwetten zum Nachahmen

Bis zu 130 Mrd. US-Dollar investiert Investorenlegende Warren Buffett in nur ein einziges Unternehmen. Das zeugt von riesigem Vertrauen in das Zukunftspotential.

Buffett hat so einige Mega-Milliardeninvestments in seinem Portfolio. Wir haben sie näher analysiert, und angesehen, inwieweit sie sich zum Nachahmen eignen.

Du kannst alle Details und unsere Tipps dazu erfahren, indem du unseren kostenlosen Spezialreport hier anforderst.

Vincent besitzt Aktien der Allianz. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Diese Aktien empfehlen wir jetzt zum Kauf

Die Post-Corona Ära: Die neue Normalität +++ Worauf du dich jetzt einstellen solltest +++ Wo die Redaktion des Stock Advisor Deutschland jetzt die größten Kaufchancen sieht+++Die 3 besten Kennzahlen für deinen Sicherheits-Depotcheck+++

Welche Aktien haben jetzt die besten Chancen , in der Post-Corona Ära zu bestehen und davon zu profitieren?

Wir sind fest davon überzeugt, dass Investoren langfristig belohnt werden, wenn sie jetzt bewährte Foolishe Kriterien beachten.

Teste jetzt 30 Tage lang Stock Advisor Deutschland und erhalten sofortigen Zugriff auf alle aktuellen Kaufempfehlungen und Inhalte!

Klick hier für alle Details!