The Motley Fool

Was über 15 Jahre mehr bringt: Konstante 6 % Dividendenrendite oder 3 % mit 15 % Wachstum?

Es ist gewissermaßen ein innerer Kampf, den viele Einkommensinvestoren Tag für Tag durchmachen: Was ist die bessere Wahl für mein Dividendenportfolio? Die Aktie mit der höheren Dividendenrendite oder aber die mit dem steileren Dividendenwachstum?

Einerseits lockt hier die schnelle Gier, eine hohe Dividendenrendite sofort zu bekommen. Andererseits wissen viele Investoren jedoch auch, dass Dividendenwachstum langfristig einen starken Ausschütter einholen kann. Zumindest, sofern hier der weitere Wachstumskurs noch immer stimmt.

Letztlich ist die Auswahl natürlich auch immer eine individuelle, unternehmens- und aktienspezifische Entscheidung. Nichtsdestoweniger wollen wir uns heute zumindest in der Theorie einmal betrachten, welche Option über einen Zeitraum von 15 Jahren die bessere Wahl ist: konstante 6 % Dividendenrendite oder aber 3 % Dividendenrendite mit 15 % Dividendenwachstum pro Jahr.

Wieso diese Werte? Wieso dieser Zeitraum?

Doch zunächst wollen wir einmal überlegen, weshalb wir genau diese Werte und diesen Zeitraum betrachten. Was die Werte anbelangt, ist die Antwort eigentlich relativ simpel: 3 % Dividendenrendite und 6 % Dividendenrendite sind, brutto gesehen, zwei spannende Dividendenrenditen, die man als Investor durchaus einfahren kann. Und die dem Doppelten voneinander entsprechen, was in meinen Augen sehr interessant ist.

15 Jahre hingegen sind ein Zeitraum, den viele Investoren wohl zumindest anstreben. Vielleicht länger, vielleicht kürzer, allerdings glaube ich, dass wir uns hier irgendwie alle gedanklich einfinden können. Aber jetzt werfen wir lieber einen Blick darauf, wie sich die Dividendenrenditen jeweils entwickeln und was sogar kumuliert die bessere Wahl wäre. Beginnen wir zunächst mit den konstanten 6 % Dividendenrendite, ausgehend von einer Investition von 1.000 Euro.

Jahr Dividendenhöhe in Euro Dividenden kumuliert in Euro
1 60  60
2 60 120
3 60 180
4 60 240
5 60 300
6 60 360
7 60 420
8 60 480
9 60 540
10 60 600
11 60 660
12 60 720
13 60 780
14 60 840
15 60 900

Schon eine durchaus interessante Tabelle, wenn du mich fragst, die verdeutlicht, dass 15 Jahre brutto bereits ausreichend sind, um eine Investition mit 6 % Dividendenrendite fast wieder herauszuholen. Allerdings ist das heute nicht der Fokus, weshalb wir nun noch einen Blick auf die zweite Tabelle mit 3 % Dividendenrendite, 15 % pro Jahr Dividendenwachstum und ebenfalls 1.000 Euro anfängliche Investition werfen.

Jahr Dividendenhöhe in Euro Dividenden kumuliert in Euro
1 30 30
2 34,50 64,50
3 39,67 104,17
4 45,62 149,79
5 52,47 202,26
6 60,34 262,60
7 69,39 331,99
8 79,80 411,79
9 91,77 503,56
10 105,53 609,09
11 121,36 730,45
12 139,57 870,02
13 160,50 1.030,52
14 184,58 1.215,10
15 212,27 1.427,37

Wenn du mich fragst, handelt es sich hierbei definitiv um ein paar sehr interessante Zahlen. Bemerkenswert ist einerseits, dass die Dividendenrendite bereits ab dem sechsten Jahr beim 15%igen Wachstum im Vergleich zur lediglich konstanten Dividende höher ist. Wobei die kumulierten Dividenden bis zum zehnten Jahr benötigen, ehe das Dividendenwachstum hier in Führung geht.

Unterm Strich sind Investoren daher absolut gesehen mit der Dividendenwachstumsvariante augenscheinlich besser bedient. Einerseits beläuft sich die gesamte Dividendenrendite dank des Zinseszinseffektes über die Jahre hinweg zum Ende der 15 Jahre bereits auf über 20 %, andererseits ist die absolute Summe der Dividendenerträge mit 1.427,37 Euro im Vergleich zu 900 Euro deutlich höher. Ein paar spannende Zahlen, die man bei seinem eigenen Entscheidungsprozess möglicherweise berücksichtigen möchte.

Es gibt ein paar Aber bei dieser Sichtweise

Nichtsdestoweniger sollten wir fairerweise allerdings auch erwähnen, dass es ein paar Aber bei diesem Überblick gibt. An dieser Stelle gehen wir nämlich fix davon aus, dass die Dividenden quasi angezogen und nicht reinvestiert werden. Mithilfe von Reinvestitionen können Einkommensinvestoren schließlich auch künstlich über weitere Zukäufe ein gewisses Dividendenwachstum erzielen, was natürlich einen Unterschied ausmachen könnte.

Nichtsdestoweniger sollten wir an dieser Stelle allerdings auch erwähnen, dass die Möglichkeit der Reinvestition hier potenziell für beide Aktien gelten müsste. Und sich die Reinvestitionen bei der Dividendenwachstumsvariante ebenfalls stark beschleunigen würden. Der Vorteil bliebe daher gewiss bei dieser Variante, auch wenn die konstanten 6 % möglicherweise am Anfang mehr Boden gutmachen könnten. Die Abläufe würden sich hier bloß ein wenig verschieben.

Was wir hieraus lernen können

Wie wir daher sehen können, ist Dividendenwachstum gegenüber einer hohen Dividendenrendite häufig zu bevorzugen. Wer über viele Jahre, vielleicht sogar Jahrzehnte investiert, wird mit Dividendenwachstumsaktien häufig bessere Renditen einfahren. Wobei es sich möglicherweise lohnt, die jeweiligen Szenarien kalkulatorisch einmal durchzuspielen.

Vielleicht sollte man auch bedenken, dass man die Dividenden reinvestieren kann, was natürlich gewissermaßen ebenfalls zu Wachstum der Ausschüttungen führt. Allerdings gilt das für beide Alternativen.

Dividendenwachstum ist nicht zu unterschätzen und führt häufig zu besseren Gesamtrenditen. Auch wenn hohe momentane Ausschüttungen eine gewisse Anziehungskraft besitzen, sollte man als Foolisher Investor dennoch über Jahre oder gar Jahrzehnte hinaus denken.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2019

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2019. The Motley Fool Analysten geben ein starkes Kaufsignal! Du könntest ebenfalls davon profitieren … Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt. Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.